Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Falsche Endscheidung

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / Mix
Alexandra Rietz Christian Alsleben Gerrit Grass Michael Naseband Robert Ritter
14.10.2021
17.10.2021
10
7.890
3
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
17.10.2021 734
 
Michael brachte ihn ins Krankenhaus zurück , es war ein sehr nachdenklicher Gerrit . Er hatte mit allem abgeschlossen und er wollte es nicht mehr . Aber sein Herz war dabei sich neu zu orientieren . Da war Michael der nichts mehr hatte von dem Zyniker vor dem er weggelaufen war . Da war Robert wieder gesund und die verrückten und schönen Sachen die sie zusammen erlebt hatten waren wieder greifbar. Und auch wenn er es sich noch nicht richtig vorstellen konnte , da wieder zu sitzen , hatte einfach gut getan. Es klopfte und ein Mann vom K9 kam ins Zimmer, er war ein bißchen verlegen . Es war einer von denen die Gerrit das Leben schwer gemacht hatten. Er setzte sich und suchte den Anfang „ Damals du weißt schon ich möchte mich dafür entschuldigen.“ Er erzählte Gerrit wie neidisch er und auch einige andere auf ihre gute Arbeit und ihre Freundschaft untereinander waren . Das war nicht überall so im Präsidium, und sie wurden ihnen immer als Beispiel von Zusammenarbeit und Erfolg vorgehalten.
Er wußte das ihre Freundschaft ihnen viel bedeutete und hatte nach Roberts Unfall die Sache gegen ihn aufgebauscht. „ Glaub mir ich würde es gerne ungeschehen machen , den mir und auch einigen anderen ,  ist inzwischen klar was wir angerichtet haben.“ Wir wollten nie das du gehst du bist ein feiner Kerl , und gehörst ins K11. Er atmete tief durch und war froh es hinter sich zu haben „ es wäre schön dich da wieder zu sehen ,“ sagte er und ging erleichtert aus dem Zimmer. Gerrit rief die Schwester und  ließ sie ihren Arzt holen sie  redeten lange miteinander . Er erzählte ihm wieviel Mühe sie sich gaben , wie sehr es im im K11 gefallen hatte , und wie glücklich er bei Michael war.
Stück für Stück kam der Wille nach vorne zu sehen wieder. Der Arzt freute sich er mochte diesen großen schweigsamen Mann . Er wußte ohne professionelle Hilfe würde er beim kleinsten Problem wieder dicht machen .“Ich kenne da einen Kollegen ich hab schon oft mit ihm über sie gesprochen , wollen sie ihn kennenlernen.“ Gerrit nickte falsch sein konnte es nicht , auch wenn er es bis jetzt abgelehnt hatte. „ Und über ihren allgemein Zustand müssen wir auch reden ,“ sagte er mit ernstem Gesicht . Er wußte er war viel zu dünn und hatte seinen Körper nicht gerade gut behandelt . Er war einverstanden  sich helfen zu lassen und mitzuarbeiten . Er wußte es würde eine Weile dauern aber er wollte es versuchen , um irgendwann wieder im K11 zu sitzen und seine Arbeit zu machen. Am nächsten Tag kam Michael er gab ihm wie immer einen liebevollen Kuss . Gerrit hielt ihn fest „ krieg ich heute vielleicht zwei ich war sehr lieb.“ Michael lachte er sah ein Funkeln und ein Feuer in den Augen das er lange nicht gesehen hatte. Gerrit zog ihn wieder ran und küsste ihn mit aller Leidenschaft , er strich zärtlich über seine Lippen . Das hab ich jetzt gebraucht flüsterte er in sein Ohr. Irgendwas hatte sich geändert , aber Michael konnte es nur noch nicht zuordnen.
Gerrit nahm seine Hand und erzählte ihm wie gut ihm das alles getan hatte , aber auch wie nachdenklich er nachher immer war. Anfangs war es einfach so an ihm vorbei gerauscht er war leer und wollte nicht mehr. Aber diese Reise in die Vergangenheit die sie gemacht hatten war etwas besonderes . Er hatte zum Schluß nur noch das schlechte in Erinnerung gehalten , und die vielen schönen Momente verdrängt. Aber sie hatten ihn wieder daran erinnert , und die kurze Zeit bei ihm hatten ihm gezeigt wie sehr er ihn liebt. Er erzählte ihm was der Man aus dem K9 gesagt hatte , und irgendwo der Lebenswille immer mehr die Oberhand gewonnen hatte. Er wollte wieder ins K 11 mit ihnen arbeiten , mit seinem besten Freund rumblödeln und lachen . „ Aber das wichtigste ist ich will dir zeigen wie sehr ich dich liebe,“ Erschöpft mußte er eine Pause machen , so viel hatte er lange  nicht mehr am Stück geredet. Michael war überglücklich liebevoll küsste er seine Hand „wir kriegen alles wieder hin wenn du es zuläßt das wir dir helfen .“ Mit Alex und Robert im Boot würden sie in naher Zukunft  wieder das K11 Team sein , das für Ordnung sorgte . Was darüber hinaus passierte stand auf einem anderen Blatt , aber er war sich sicher das ihre Liebe für alles stark genug war. Die Zukunft sah gut aus , und gemeinsam würden sie diesen Weg gehen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast