Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unexpected Love

von wickwack
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / FemSlash
Beca Mitchell Chloe Beale
30.09.2021
13.07.2022
48
124.561
6
Alle Kapitel
131 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
20.06.2022 1.679
 
Die wummernden Bässe brachten mich jetzt immer mehr in Partylaune. Zielsicher führte ich Luke und mich durch die bereits tanzenden Massen, auf der Suche nach einer ganz bestimmten Gruppe an Mädels und einer ganz besonderen Frau. "Was rennst du denn so?" kam es laut aber eben dann doch sehr leise von hinten. "Ich will nur schnell zu den Bellas!" Antwortete ich kurz. "Zu den Bellas oder zu Chloe?" "Ist doch dasselbe!" "Wenn Du das sagst…" kurz stutzte ich über seine Antwort. "was soll das denn heißen?" "Erklär ich dir morgen Okay?" "Wie du meinst. Da vorne sind sie!" zeigte ich auf meinen Ginger, der sich natürlich fest in Stacies Armen befand und die beiden sehr sexy zur Musik tanzten. Dass sie ein Paar waren, war nicht zu übersehen. Naja, die Küsse zwischendurch waren da auch sehr eindeutig. Doch ich schaute jetzt eher auf Chloes Outfit und mir lief sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammen. Sexy war kein Ausdruck. Hautenge Hose aus schwarzem Leder, hochhackige Stiefel, blaues, ärmelloses Oberteil, das bei einigen Tanzbewegungen den Blick auf ihren flachen Bauch ermöglichte. Ihre rote Mähne hatte sie in einem Pferdeschwanz gebändigt…sie war die schärfste Frau auf diesem Planeten und brachte meine immer stärker werdende lesbische Seite an den Rand des Wahnsinns. "Nicht sabbern Becs." drang es an mein Ohr und ein wenig erschrocken schaute ich Luke an, aber sein Zwinkern war eindeutig. Er hatte mich durchschaut. Wie er das angestellt hatte, wusste ich nicht aber sein Kommentar war eindeutig.

"Wenn du sie so mit den Augen ausziehst, kann man echt eifersüchtig werden, obwohl ich es natürlich sofort verstehe, bei diesem Aufzug." Ich erwiderte nichts, schaute ihn einfach nur fassungslos an und er erkannte meine Starre. "Wir reden morgen Becs. Jetzt wird gefeiert." "Halt bitte die Klappe." "Ehrenwort aber…gibt es ne Chance für mich, dass du sie zu einer unserer heißen Nächte einlädst?" schmunzelte er mich an. "Du bist ein Idiot." "Ich weiß. Na los, geh zu ihr." erleichtert setzte ich mich in Bewegung und kam ihr immer näher. Es schien, als würde sie meine Gegenwart spüren, denn just in dem Moment drehte sie sich zu mir und begann zu grinsen. "Beca!!!" löste sie sich von Stacie und kam mir schnellen Schrittes entgegen. Erst jetzt sah ich Chloe von vorne und wurde mir bewusst, dass Chloe auch bei dieser Ansicht nicht mit Sexyness gespart hatte. "Fuck…" entfloh es mir leise, was hier in diesem Club lautlos bedeutete. Ein Ausschnitt zum Niederknien, ihre Taille perfekt betont…Chloe hatte alle Register gezogen und holte eine Hitze in mir hoch, die ich noch nie so gespürt hatte. Ich wollte gerade nicht mehr ihre Freundin sein, ich wollte sie einfach nur ins nächste Bett zerren und mit ihr die unaussprechlichsten Dinge tun. Die ganze Nacht, bis die Sonne wieder aufgeht. Sie war der Wahnsinn. Chloe kämpfte sich zu mir durch und je näher sie uns kam, desto erstarrter war ich, konnte mich an diesem Anblick nicht satt sehen.

Zum Glück dauerte es nicht mehr lange, da lagen wir uns in den Armen und ich roch zusätzlich zu ihrem fantastischen, hinreißenden Outfit ihren besonderen, sehr persönlichen Duft. Sie tanzten wohl doch schon ne Weile. Es waren nur Nuancen, die durch ihr wundervolles Parfüm drangen aber ihren ganz eigenen Duft würde ich unter allen dieser Welt erkennen und diese Verbindung machte es für mich noch schwerer sie jetzt nicht einfach in die nächste dunkle Ecke zu ziehen und meine Lust nach ihr auszuleben. "Schön, dass du endlich da bist." hauchte sie mir ins Ohr, ihre Lippen zärtlich im Schutze meiner Haare an meinem Ohrläppchen entlang gleitend und leicht dran knabbernd. Fuck, will sie mich umbringen? Das kann sie doch nicht bringen. Reiß dich zusammen Beca! "Ja, hat doch alles etwas länger gedauert. Du duftest wie immer wundervoll mein Schatz." küsste ich ihre Wange und genoss den Moment, den wir uns in den Armen lagen. Durch die laute Musik mussten wir zum Glück auch so eng nebeneinander stehen, um uns zu unterhalten. "Danke, du auch. Ich hab dich sehr vermisst." "Hast du ja?" "Oh ja. Feiern ohne dich ist einfach nicht das gleiche." fühlte ich ihre Hände in meine Hose gleiten und kurz in meinen Hintern krallen. Was hatte sie denn mit mir vor? Zum Glück sah Stacie nicht, was sie mit mir machte. "Du hast so einen geilen Arsch Süße." machte sie weiter und ließ mich lachen. "Hast du schon was getrunken?" "Nur ein bisschen was."

"Klar. Wen willst du eigentlich mit diesem Outfit verführen? Du hast doch schon ne Freundin." "Wer weiß, vielleicht ja dich?" "Könnte von Erfolg gekrönt sein. Das ist echt fucking sexy Sweetheart." "Ouh…danke dir. Dann mal sehen, was der Abend noch so bringt." grinste sie mich an und küsste mich einfach direkt auf die Lippen, was mich jetzt doch ein wenig aus der Bahn warf, als sich nach und nach die anderen Bellas zu uns gesellten und ich wusste, dass ich sie auch begrüßen musste, obwohl ich für immer in Chloes Armen bleiben wollte. Nach und nach bekam jede einzelne ne Umarmung von mir, selbst Stacie, die sich auch mehr als sexy angezogen hatte. Naja, bei ihr war ich es auch nicht anders gewohnt aber Chloes Optik war unfassbar. Sie überstrahlte alle anderen hier für mich. Stacie schien uns den Kuss aber keinesfalls böse zu nehmen. Sah sie ja auch, mit wem ich hier war, der jetzt auch gerade die Bellas begrüßte und bestimmt den einen oder anderen bescheuerten Spruch über sich ergehen lassen musste. Aber er nahm das offensichtlich alles mit Humor und hier war eh nicht der richtige Ort für Gespräche, sondern zum Tanzen. Jede sagte mir, wie schön es war, dass ich doch noch gekommen war und da hatten sie Recht. So richtig viel Spaß machte es eben nur, wenn die ganze Gruppe zusammen ist. Naja, oder wenn ich allein mit meinem Ginger bin.

Die Begrüßungen hinter mich gebracht, schlangen sich zwei Arme um meinen Rumpf und ich musste nicht überlegen, wem diese gehörten. "Lass uns tanzen." hauchte sie mir entgegen und so schnappte ich mir jetzt Chloes Hände und zog sie wieder an den richtigen Ort, mitten auf die Tanzfläche "Let's get this Party started." Kam es sehr laut geflüstert von Chloe in mein Ohr und damit hatte sie so Recht. Wir bewegten uns zur Musik und schnell hatten wir unseren Flow gefunden und nun hatte ich beste Aussicht auf Chloes Outfit und in ihren sehr üppigen Ausschnitt, der meine Fantasie zu sehr versauten Gedanken anregte. Das Grinsen bekam ich jetzt nicht mehr aus dem Gesicht. Feiern mit Chloe war unübertroffen. Wir gingen gemeinsam runter, drehten uns, spielten miteinander und das wie selbstverständlich. Das Gespür für den anderen zeigte sich wieder mal in seiner ganzen Pracht. Ich drehte mich in Chloes Arme hinein und sie reagierte sofort. Ihre Hand fand meinen Bauch und ich rieb mich passend zum Takt an ihrer Frontseite. Chloe lachte mir ins Ohr, ließ mich an ihr hinabgleiten, packte meine Hände, ließ mich auf dem Boden drehen und zog mich wieder rauf. Grinsend kam ich Chloe ganz nah an ihre Lippen, hauchte ihr einen kontaktlosen Kuss entgegen und wir nahmen wieder unsere sehr vertraute Tanzhaltung ein. "Es ist so schön, dass du da bist." schrie sie mir ins Ohr, ihre Hand fest auf meinem Hintern. "Hattest du ohne mich etwa keinen Spaß?" "Du weißt, dass es ohne dich nicht perfekt ist." "Sagst du das auch bei anderen Gelegenheiten?" erwiderte ich und Chloe sah mich verwirrt an, bis sie meine Anspielung verstanden hatte und lachte. "Wünscht du dir das?" Ich zwinkerte ihr nur zu und schmunzelnd wiederholte sie den Kuss bevor wir uns wieder aufs tanzen konzentrierten. Ich hatte jetzt nur noch Augen für sie. als sich Stacie wieder uns anschloss aber damit hatte ich natürlich gerechnet. Ich sah einen kurzen Blick zwischen ihr und Chloe und ein Nicken von Stacies Seite. Ich dachte mir schon, dass es um mich ging. Stacie küsste Chloe kurz sehr leidenschaftlich, was Chloe genauso erwiderte bevor sie sich Cynthia schnappte und uns beide wieder in Ruhe ließ. "Was war das denn?" schrie ich ihr förmlich ins Ohr. "Das weißt du bestimmt. oder?" "Ich glaube, ich kann es mir denken." "Und deine Antwort?" Ich war verwirrt. Was für ne Antwort? Auf welche Frage? Ich dachte einfach nur, dass es die Erlaubnis für Chloe war, sehr intim mit mir zu tanzen, die Nacht zu genießen und dass sie keine Eifersuchtsszene draus machen würde, wenn wir uns hin und wieder küssen würden. "Ich glaube, wir sprechen gerade doch aneinander vorbei. Was für ne Antwort?" Chloe lachte. "Du hast also doch keine Ahnung." "Nicht wirklich. Klär mich auf." "Weißt du…jetzt wo du mit Luke vögelst, ist Stacie schon nicht mehr so misstrauisch uns gegenüber." "Das war zwar nicht der Grund dafür aber freut mich sehr." "Ja, mich auch." streichelte Chloe mehr als zärtlich über mich. "Und nun? Was für ne Frage steht jetzt im Raum?" "Stace und ich haben für die Nacht unseren Plan geändert." "Euren Plan? Also keine Fesselspiele?" Chloe schüttelte grinsend den Kopf. "Vielleicht auch aber das entscheidet sich dann spontan." "Spontan? Was soll das jetzt heißen?" "Das wird dich jetzt vielleicht überraschen aber wir möchten etwas wiederholen, was wir am Anfang unserer gemeinsamen Zeit schon mal miteinander erlebt haben. Wir möchten in dieser Nacht einen Dreier haben." "Einen Dreier." musste ich mir erstmal klar machen, was Chloe eben ausgesprochen hatte. "Ja, genau das. Am liebsten mit dir."
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast