Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Leorin Os 2

GeschichteLiebesgeschichte / P6 / FemSlash
Kriminaloberkommissarin Karin Gorniak Kriminaloberkommissarin Leonie Winkler
19.09.2021
19.09.2021
1
370
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
19.09.2021 370
 
,,Gorniak, sind Sie fertig?", Schnabels Stimme hallte durch sämtliche Räume, bis er im Türrahmen ihres Büros stehen blieb.

,,Ich komme schon", erwiderte die Brünette gernevt und nahm einen möglichst gleichgültigen Gesichtsausdruck an.

,,Sehr gut. Ihre Kollegin müsste jeden Moment hier sein", erwiderte er und machte sich auf den Weg zurück in sein Büro,um vermutlich das dritte Mal in Folge die korrekte Platzierung der Akten zu kontrollieren. Karin verdrehte genervt die Augen,dann stand sie auf, um den gerade abgeschlossenen Fall zu den Akten zu legen. Genervt lief sie in Richtung Archiv und legte die Mappe auf den Schreibtisch.

Nach Hennis Abschied hatte sie wenig Lust auf ein ewig langes Kennenlernen ihrer neuen Kollegin. Genervt drehte sie sich um und lief zur Tür. Das Einsortieren sollte ein Kollege übernehmen. Sie hatte wirklich Besseres zu tun. Schnellen Schrittes verließ sie den Raum und gab einem Kollegen den Auftrag die Akte zu verstauen. Dann drehte sie sich um, um zurück zu ihrem Büro zu gelangen. Die Person, die ihr aus Schnabels Büro entgegen kam, sah sie zu spät

,,Au", stieß diese lachend aus und rieb sich dem Kopf.

,,Tschuldiging", erwiderte Karin und wollte schon weiter laufen, als die Person den Kopf hob und ihr ihre Hand entgegenstreckte.

,,Winkler. Leo Winkler", erwiderte die Frau und lächelte Karin aus unvorstellbar blauen Augen entgegen.

,,G... Gorniak", stammelte Karin und sah die Neue verwirrt an. Sie hatte blonde Locken, die sie zu einem Zopf zusammengebunden hatte. Sie trug eine beige, enganliegende Jeans und dazu eine gepunktete Bluse. Auf ihren Lippen schimmerte ein schlichter, roséfarbenener Lippgloss. Allem in Allem  sah wie wunderschön aus und Karin brauchte einen Moment, um sich wieder zu sammeln. Was war das denn ?

Dass ihr ihre neue Kollegin so schnell den Kopf verdrehte passte ihr so gar nicht in den Kram, also versuchte sie möglichst abwesend zu reagieren, was ihr die Blonde keine Sekunde abkaufte. Ein wissendes Lächeln breitete sich auf ihren Lippen aus und bevor Karin noch etwas erwidern konnte sagte sie:

,,Na dann, bis gleich".
Und verschwand im Büro der übrigen Kollegen, um sich auch denen noch vorzustellen.
Karin blieb einen Moment verdattert stehen, dann verschwand sie in ihrem Büro.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast