Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Warrior Queens Oneshotsammlung

SammlungLiebesgeschichte, Erotik / P18 / FemSlash
Anya Clarke Griffin Lexa Raven Reyes
18.09.2021
07.10.2021
3
9.669
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
26.09.2021 3.493
 
Ich freue mich das schon vier Leute meine Sammlung in ihre Favoriten getan haben, ganz besonders danke ich aber für dein Review Anubis <3 du weißt ja das noch einiges kommen wird XD
So doch nun noch was allgemeines, der heutige Oneshot ist etwas außergewöhnlich. Im Mittelpunkt stehen Clarke und ein eigener Character, jedoch ist Shane eine Playerin weshalb man bei ihr nur schwer reine Monogamie erwarten kann , doch Clarke spielt für sie vor allem später eine wichtige Rolle. Wer sowas nicht mag muss es ja nicht lesen, doch nun genug der Worte XD

Es war nachmittag im Camp der 100 und nur wenige waren gerade im Camp. Shane die Playerin und auch genannt die Sexqueen war gerade in ihrem Zelt und hatte Besuch. Zwei der Jugendlichen kuschelten mit ihr und versuchten abwechselnd einen heißen Kuss zu ergattern. Die Tattowierte war nur zu gerne bereit den Mädels das zu geben was sie wollten. Doch als die Zeltplane sich öffnete und die Stimme der Griffin erklang erlosch ihr Grinsen und sie grummelte genervt da die Mädchen direkt Abstand gewannen. "Shane ich hoffe du bist angezogen, ich brauche meine Leibwächterin. Genug vergnügt" meinte die Stimme der blonden und kurz war auch das Gesicht der jugendlichen Anführerin im Zelteingang zu erblicken. Sie wirkte nicht besonders erfreut die Dunkelhaarige in Gesellschaft zu sehen, doch es schien sie auch nicht zu überraschen. Mit verkniffener Miene warf sie den beiden anderen Frauen eine verärgerte Miene zu, ehe sie direkt die Zeltbesitzerin fixierte. "Ich erwarte dich in zehn Minuten am Camp eingang, klar? Keine Verzögerungen" Dann war die blonde auch schon verschwunden und seufzend wandte die Playerin sich an ihre Besucher. "Sorry Mädels, ihr habt den Boss gehört, vielleicht können wir ja aufgreifen wo wir grad waren wenn ich wieder da bin" Mit diesen Worten und jeh einen kleinen Kuss auf die Lippen der jeweiligen schickte sie die beiden nach draußen und ergriff ihre Waffen die sie sich für Erkundungsgänge gebastelt hatte, denn sie hatten schnell gemerkt das man ohne Waffen sehr angreifbar war. Vor allem seitdem sie wussten das sie nicht die einzigen Menschen auf der ERde waren. Shane hatte erst vor ein paar Tagen eine junge Grounderin entjungfert und es war ziemlich heiß gewesen. Aber es hatte auch ihr Ego geboostet das selbst die Erdenbewohner ihr nicht groß wiederstehen konnte. Die Playerin liebte es einfach ihren Charme spielen zu lassen. Sie zog sich ihre Milizausrüstung an die denen vorbehalten waren die als Beschützer des Camps dienten und trat schließlich fünf Minuten später aus ihrem Zelt. Gemächlich langsam nääherte die Byrne sich dem Eingang des Camps, nicht ohne immer mal wieder den ein oder anderen zwinkernden blick auf die Jugendlichen zu werfen. Als sie schließlich bei der blonden angelangte die schon ungeduldig wartete und deren Miene bände sprachen hob sie abwehrend die Hände und zuckte mit den Schultern."Was dennn? Ich bin eine Frau mit Trieben, und das solltest gerade du wissen, Princess" meinte Shane gelassen und beugte sich nahe an clarkes ohr "Immerhin hast du dich letztends überhaupt nicht darüber beschwerrt was ich für einen Lebensstil führe. Eher im Gegenteil hast du nicht um mehr gebettelt?" hauchte sie provozierend und lachte leicht als die blonde verärgert gegen ihre Schulter schlug. "Hör auf damit Shane, sei einmal ernst verdammt, Das hier ist ne wichtige Erkundungsmission verdammt" grummelte die blondine deutlich misstimmt.

Augenrollend schulterte die Dunkelhaarige ihre Waffen und machte deutlich wie wenig sie von der Belehrung hielt. "Du weißt wie ich bin, Clarke. Ich bin keiner für Monogamie also erwarte auch keine von mir, klar? ICh mach was mir gefällt und wann es mir gefällt. Du bist zwar die Anführerin des Camps und ich deine Leibwächterin, aber das heißt nicht das ich mir von dir vorschreiben lasse mit wem ich etwas Spaß haben kann" meinte Shane ziemlich deutlich und gemeinsam verließen die beiden Frauen schließlich ihr Camp. Die erste Zeit herrschte Stille zwischen den beiden Frauen, ehe schließlich Shane wieder das Wort ergriff. "Wohin geht unsere Erkundungsmission überhaupt? Haben wir Wirklich ein Ziel oder wolltest du mich einfach nur alleine haben?" fragte die Tattowierte mit einem schiefen Grinsen. Sie konnte es einfach nicht lassen die andere zu provozieren, vor allem da es ihr irgendwie gefiel wenn die andere sich so aufspielte weil sie eifersüchtig war. Normalerweise hasste die Byrne es wenn andere so reagierten, weil das andeutete das da mehr zwischen ihnen war, aber bei Clarke Griffin fand sie diese Eifersucht gar nicht so schlecht. Hinzu kam das die blonde auch eine derjenigen war, die sie am häufigsten an sich ranließ. Und das nicht immer nur im körperlichen Sinne, die blonde war einer der wenigen die am meisten über die Beweggründe der Playerin wussten und warum sie so einen Lebensstil führte. Doch es hatte gedauert bis shane bereit gewesen war sich der anderen zu öffnen über ihre Gründe warum sie nichts von Monogamie hielt.

Ein Schnauben kam von der anderen und schließlich ein kopfschütteln "Du kannst es echt nicht lassen oder Shane? Nein diese Mission ist nicht nur dafür da dass ich mit dir allein bin, auch wenn es seine Vorzüge hat. Du bist einfach verdammt heiß und ich wünschte du könntest vergessen was deine Mutter gemacht hat. Nicht jede monogamische Beziehung muss so enden wie die deiner Eltern. Aber nein der eigentliche Grund dieser Mission ist das wir neue Ressourcen finden müssen.Und du bist einfach eine derjneigen die diese Gegend einfach am besten kennen. Außerdem kann ich ja nicht alleine das Camp verlassen ohne Geleitschutz. Wie du erst kürzlich bemerkt hast sind wir nicht alleine auf dieser Erde" kommentierte die hübsche Anführerin und entlockte Shane ein süffisantes Grinses. "Oh ja wir sind nicht alleine, die kleine grounderin war echt lecker. Aber ja du hast recht, alleine solltest gerade du nicht unbedingt herumlaufen. Die anderen brauchen ne Anführerin und ich steh nicht wirklich darauf nur wichtige entscheidungen für eine Gemeinschaft zu treffen" meinte Shane und ließ sich nicht groß davon beeindrucken das die andere ihr einen Rippenstoß verpasste auf ihre eindeutige Andeutung. "Vor dir ist echt niemand sicher. Du bist fast so schlimm wie Vanessa. Aber immerhin akzeptierst du wenn man nicht in stimmung ist." meinte Clarke seufzend und schließlich bückte sie sich zu einigen Kräutern um ihren Vorrat aufzustocken.

Es stimmte das sie neue Ressourcen brauchte, vor allem um Verletzungen zu behandeln, doch sie suchte auch nach ganz bestimmten Zutaten von denen sie wusste das man sie gut für Körperkunst benutzten konnte. Doch davon wusste die Dunkelhaarige in diesem Moment nichts. Während die Griffin also immer mal wieder in die Knie ging um eine Pflanze oder ähnliches aufzuheben und in ihren Beutel zu tun, achtete die Tattowierte darauf dass ihnen keine direkte Gefahr drohte und beobachtete eher die Umgebung. Doch einen regelmässigen Seitenblick konnte die Playerin sich nicht verkneifen. Die andere sah einfach ziemlich gut aus und Shane überlegte bereits ob sie es heute schaffen würde die Blondine vielleicht wieder zu einer gemeinsamen Nacht zu bringen. Wenn sie wählen musste dann würde sie definitiv der blonden den Vorzug geben als ihre Hässchen von vorhin. Die waren nur ein Zeitvertreib gewesen und weil sie lust darauf gehabt hatte sich zu vergnügen. Doch wirklich aufregend war keine von beiden gewesen. Sie waren blutige Anfängerinen und im Gegensatz zu der Griffin nicht wirklich ein Naturtalent. Shane erinnerte sich noch gut an ihre erste gemeinsame nacht mit der heißen Anführerin. Sie waren in der Skybox gewesen und die Byrne hatte sie vor einigen Raufbolden beschützt und letztendlich hatte Clarke sie mit zu ihrer Zelle genommen und eines hatte zum anderen geführt. Es hatte sich also wirklich gelohnt die Heldin zu spielen und seither war dies nicht ihre einzige gemeinsame Nacht gewesen. Eigentlich war die Griffin nicht dafür bekannt belanglosen Sex zu haben,  immerhin hatte sie vor Shane niemand rangelassen, doch auch die Griffin war eine Frau mit Bedürfnissen und warum sollte sie diese nicht erfüllen? 100 Jugendliche anzuführen bedeutete einiges an Verantwortung und da war es doch nur natürlich das die blonde sich auch Erlösung beschaffte und wer wäre da besser geeignet als die Sexqueen? Bei ihr konnte man wenigsten sicher sein das sie keine Entäuschung war.

Shane betrachtete gerade eine Lichtung etwas weiter entfernt während die blonde sich wieder bückte um etwas aufzuheben. Grinsend betrachtete sie ihren Beutel der sich langsam aber stetig füllte. Teilweise waren es Heilkräuter aber auch welche aus denen sie Farben machen konnte, die auch auf der Haut halten würden wenn man sie richtig mischte und sie hatte der Byrne ja versprochen das sie ihr noch irgendwann mal ein Tattoo verpasste. Der Blick der Blonden huschte zu der Kämpferin an ihrer Seite, die gerade auf ihren Speer gestützt die Umgebung betrachtete und Begierde in der blonden weckte. Ihr Blick blieb an den Muskeln der anderen hängen und ihr entkam ein Seufzen dass sie schnell mit einem Biss auf die Lippen unterband. Sie wollte schließlich nicht das die andere noch mehr abhob als eh schon. Nein eigentlich hatte Clarke ein ganz anderes Ziel, sie wollte das Shane begriff das Monogami nicht unbedingt etwas schlimmes war und wenn es nach ihr ginge hätte sie der anderen gerne gezeigt das sie auf die blonde zählen konnte und das diese nie sowas machen würde wie Shanes Mutter der Major. Doch sie wusste auch das man bei der Playerin mit diesem Thema vorsichtig umgehen musste, wenn man nicht wollte das sie total dicht machte. Es war schon ein Wunder, das die andere sich der Griffin überhaupt anvfertraut hatte warum sie diesen Lebensstil führte und jegliche ernsthaften Beziehungen von sich wies.

Ein ernster Zug legte sich auf die Züge der blonden, während sie die Figur ihrer Leibwächterin betrachtete. Es hatte sie traurig gestimmt zu erfahren warum shane sich so gegen Beziehungen wehrte, doch sie hatte durchaus begriffen was die Dunkelhaarige bewegte bei ihren Entscheidungen. Sie versuchte sich vvorzustellen wie sie sich verhalten würde, wenn sie in Shanes Lage gewesen wäre. Gut ihre Mutter hatte auch ihren Vater verraten, doch bei Ihnen wusste Clarke, das sie sich wirklich geliebt hatten. Beim Major jedoch war es ziemlich schwer sich vorzustellen das diese wirklich liebte. Die Gardistin schien im Prinzip nur für ihren Beruf zu leben, aber sie hatte ihre eigene Tochter festsetzen lassen. Clarkes Mutter Abby hatte wenigstens versucht ihr eine angenehme Zeit zu beschaffen und auch versucht zu verhindern das sie überhaupt in die Skybox kam. Leider ohne ERfolg, aber immerhin hatten sie nun die Möglichkeit ein neues Leben auf der bewohnbaren Erde zu verbringen und die Griffin war fest entschlossen das sie die Playerin dazu bringen könnte mehr zuzulassen als nur Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Denn im Prinzip war es gerade das was sie miteinander teilten. Sie waren mehr als Gespielinnen aber noch weit davon entfernt etwas festes zu sein, weil die Playerin sich partout dagegen wehrte auch nur den Gednaken zuzulassen. Für die blonde war es eine Herausforderung zu akzeptieren das Shane nicht nur mit ihr schlief, doch sie hoffte darauf das sie irgendwann die einzige sein könnte die Shane genügen würde.

Und zumindestens heute nacht würde die blonde dafür sorgen das Shane nicht mit irgendeiner der zahlreichen Interessierten die Laken unsicher machte, sondern mit ihr. Ihre Miene wurde entschlossen als sie sich den vorherigen Anblick in Shanes Zelt in Erinnerung rief. Ihr Blut hatte gekocht als sie gesehen hatte wie diese beiden Schnepfen abwechselnd shanes Lippen berührt hatten, doch sie hatte versucht sich zusammenzureißen. Aber ein abfälligen Blick hatte sie nicht verhindern können. Als die beiden aus dem Zelt gekommen waren hatte die blondine ihnene einen warnenden Blick zugeworfen und diese hatten direkt das weite gesucht. Provokant wie Shane nunmal war hatte diese direkt einen Auftritt aus ihrem näherkommen gemacht und schamlos weitergeflirtet mit ihren Blicken.

Doch hier draußen war nur noch Clarke das Ziel ihres Charmes, auch wenn es ihr nicht passte das Shane nicht verkneifen konnte dieses Groundermädchen zu erwähnen mit der sie gevögelt hatte. Nachdem sie schließlich alles gesammelt hatte was sie auf ihrer Besorgungsliste hatte trat sie direkt zu der Tattowierten und legte einen Arm um sie. "Wir können wieder zurück gehen Shane und nur damit dus weißt ich erwarte dich heute nacht in meinen Zelt und nicht mit irgendeinen der Mädchen, klar? Ich habe etwas für dich und ich denke es wird dir gefallen"  hauchte die blondine mit einem verführerischen Augenaufschlag und einen kleinen Kuss auf die Nasenspitze der Playerin. Diese wusste wohl nicht so recht ob sie verärgert oder überrascht reagieren sollte. Doch schließlich grummelte sie vor sich hin. Doch ihr Blick verriet der blonden das die andere heute nacht wie erwünscht in ihrem Zelt auftauchen würde auch wenn es ihr nicht passte das die Griffin ihr Befehle erteilte.


Clarke lächelte im stillen vor sich hin während die Dunkelhaarige grummelnd hinter ihr herschritt und wieder die Richtung zum Camp einschlug. Es war deutlich das es ihr nicht passte von der blonden gesagt zu bekommen wo sie zu sein hatte heute Nacht, doch eine gemeinsame Nacht schien dann doch verführerischer zu sein als einen Dreier mit diesen Mädchen von vorhin zu wagen. Clarke buchte dies als Erfolg und freute sich schon richtig wenn sie der anderen ihre Überraschung enthüllte. Sie freute sich schon auf den Blick den die andere von sich geben würde. Den Rest des Weges verbrachten die beiden Frauen schweigend. Die Dunkelhaarige war verstimmt und Clarke wusste das es nichts brachte jetzt zu versuchen mit der anderen zu reden. Aber sie wusste das die dunkelhaarige trotzdem auftauchen würde auch wenn es ihr nicht passte etwas gesagt zu bekommen.

Wortlos und mit verkniffener Miene lief die Playerin hinter der blondine her die ihr im Prinzip gerade vorschreiben wollte wo sie heute Nacht zu sein hatte und mit wem sie zu sein hatte. Sie mochte sowas nicht, doch der Gedanke auf eine weitere Nacht mit der blonden Anführerin gefiel ihr eindeutig besser als ihre Nacht mit irgendwelchen der Jugendlichen zu verbringen die nichtmal besonders gut waren in dem was sie taten. Außerdem machte die Andeutung die Byrne neugierig. Von was für eine Überraschung sprach die andere da wohl? Shane geriet in Überlegungen was die andere wohl für sie parat hatte, doch so wirklich wollte ihr nicht einfallen worauf diese sich beziehen könnte, außer das es hoffentlich ziemlich heiß werden würde. Doch bisher hatte die andere sie eigentlich nie enttäuscht wenn sie eine gemeinsame Nacht geteilt hatten. Den ganzen Weg zurück zum Camp grübelte die Playerin was die andere wohl in petto hatte und Erregung stellte sich unweigerlich ein, denn ihre Gedanken waren eine versauter als die andere. Auch als sie das Camp schließlich wieder betraten und einige um ihre Aufmerksamkeit buhlten schien die Byrne diese nicht zu bemerken und blickte starr geradeaus. Sehr zur Überraschung der Anwesenden und die blonde grinste nur triumphierend. Sie hatte erreicht was sie wollte, die andere hatte im Prinzip nur noch gedanken für Clarke in diesem Moment und ignorierte selbst ihre beliebtesten hässchen und würdigte sie keinen Blickes, ehe sie kurz darauf ihr Zelt betrat. Sie ließ sich auf ihr Bett fallen und fuhr sich zerstreut durchs kurze Haar. Als der Zelteingang sich bewegte blickte die Dunkelhaarige auf und ihre Gesichtszüge nahmen einen genervten Ausdruck an als sie bemerkte das es nicht die blonde war sondern ihre Hässchen von vorhin. "Ihr könnt gehen, ich hab jetzt keine lust darauf mit euch spaß zu haben" meinte sie etwas schroff und drehte sich dann vom Zelteingang weg. Einige Momente lang blieben die beiden Vergräulten noch da, doch schließlich zogen sie merklich enttäuscht ab. Eine Stunde lang versuchte die Playerin sich wieder etwas abzukühlen und drehte sich unruhig hin und her, doch schließlich hatte sie genug und verließ ihr Zelt.

Ihr Blick war zielgerichtet und sie ignorierte die Hoffnungsvollen Blicke der anderen während sie stur auf das Zelt der blonden Anführerin zuhielt und es schließlich ohne Vorwarnung betrat. Als sie eintrat blickte sie direkt auf den Hintern der Gastgeberin und musste ein stöhnen unterdrücken. Doch die andere drehte sich grinsend um, da sie wohl wahrgenommen hatte, das sie nicht mehr alleine war. "Du bist früh, Shane. Kannst es wohl kaum erwarten was?? Wenn du deine Überraschung willst, zieh dich völlig aus und leg dich auf den Bauch. Und glaub mir es wird sich lohnen und du wirst definitiv noch heißen Sex bekommen, doch erst gibts meine Überraschung" meinte die Blondine gerade und entlockte Shane dadurch ein Grollen, doch letztendlich zog die Tattoowierte sich gemächlich aus und legte sich wie gewünscht auf den Bauch direkt auf die Schlafstätte der Blonden und wartete. "Ich warne dich, wenn diese Überraschung enttäuschend ist musst du erstmal auf meine Nähe verzichten. Du weißt das ich es hasse wenn man mir sagen will was ich zu tun habe" grummelte Shane und entlockte der Griffin nur ein Schmunzeln, ehe sie sich auch auszog und quälend langsam schließlich auf dem Gesäß Shanes Platz nahm und ihre Utensilien aufbaute. Jedoch so das Shane keinen guten Blick auf die Farben und die Nadel hatte die Clarke zum Tattowieren benutzen wollte. "Was hast du vor, Griff?" brummte die muskulösere der beiden und versuchte einen Blick zu erhaschen, wurde jedoch direkt aufgehalten indem Clarke sich grinsend vorbeugte und ihre Brüste an Shanes Rücken presste. "Fuck....." stöhnte die Playerin und schloß leicht die Augen, doch für den Moment ließ sie es sein zu versuchen etwas zu erkennen. Clarke beugte ihren Mund zu Shanes Ohr und knabberte leicht daran herum ehe sie ihr eine erotische Warnung ins Ohr hauchte. "Ich warne dich nicht umdrehen bis ich fertig bin, verstanden? Es wäre ungüngstig wenn ich abrutsche. Ich habe dir doch versprochen dich zu tattowieren, nicht wahr? Es ist nun soweit, Sexy" flüsterte die blonde und hinterließ einige Küsse auf den Nacken der anderen. Clarke konnte förmlich sehen wie Gänsehaut sich auf der gebräunten Haut der anderen aufbaute und Triumpf lag in ihren Blick. Sie liebkoste die Playerin noch einige Augenblicke ehe sie schließlich anfing mit ihrem Kunstwerk. Sie hatte schon genau vor Augen was sie Shane tattowieren wollte und zufrieden beobachtete sie wie ihr WErk stück für Stück Form annahm und es der älteren immer schwerer fiel ruhig liegen zu bleiben. Doch Schmerzen schien die Dunkelhaarige nicht zu haben durch die Nadel, es war eher  die Tatsache das Shane verdammt geil war und ihr Körper dies ziemlich deutlich verriet. "Fuck, verrat mir wenigstens was du mir auf den Rücken stichst, ich glaub ich halte das nicht mehr lange aus. Ich bin so fucking scharf auf dich " keuchte Shane und ballte ihre Hände zu Fäusten und krallte sie schließlich in den Stoff unter sich.  Dies entlockte der blonden jedoch nur ein amüsiertes Auflachen. "Du wirst dich gedulden müssen, Sexqueen aber ich verspreche dir das du vollends auf deine Kosten kommst, wenn ich erstmal fertig bin" meinte die Künstlerin und setzte erneut ihre Nadel an.

Die Playerin versuchte alles mögliche um sich abzulenken, doch wann immer sie die geschickten STiche auf ihrer Haut fühlte desto mehr wuchs ihre Erregung und sie hätte sich am liebsten umgedreht und wäre über die blondine hergefallen. Das war eindeutig folter für die Sex Queen und mit jeder vergehenden Momente machte es ihr noch schwerer still liegen zu bleiben und sich nicht wenigstens zu reiben um etwas Erlösung zu finden. Für Shane fühlten es sich wie Tage an in denen sie darum bemüht war still liegen zu bleiben, doch es waren nur Stunden bis die blonde zufrieden ihe Utensilien beiseite legte und ihr Werk betrachtete. "Fertig, nun kommt deine Erlösung Shane, willst du es sehen was ich dir verpasst habe oder willst du direkt zum dringerenden kommen? Man so geil hab ich dich wirklich selten erlebt. Du scheinst ja jeden Moment zu platzen" amüsierte die Griffin sich und fuhr vorsichtig über ds frische Tattoo das im Prinzip den gesammten Rücken und die Schulterblätter Shanes einnahm. Mit kunstvoll gesetzten Stichen waren dort Engelsflügel verewigt die Shane etwas Himlisches verlieren und ihr verdammt gut standen. Ein Grollen entkam Shanes Lippen und kaum merkte sie das Clarke alles weggepackt hatte rollte  sie die blonde auf den Rücken und küsste diese leidenschaftlich. "Ich will dich endlich schmecken" keuchte die Playerin und küsste sich direkt einen Weg zu den Brüsten der Griffin und lies auch ihre Hände nicht untätig bleiben. Doch sie hatte die Rechnung ohne die Anführerin gemacht, denn diese drehte den Spieß wieder um und machte sich kurz darauf auch schon ohne Vorwarnung über Shanes glitzernde Grotte der Lust her was diese ziemlich lautstark aufstöhnen ließ und einen Fluch ausstoßend. Doch sie ließ es sich gefallen und genoß die nächsten Stunden noch mehr als die Tattowierstunden. Irgendwann fielen die beiden dann Arm in Arm in einen erholsamen Schlaf. Shanes Rücken war stark gerötet wegen dem frischen Tattoo doch es schien sie nicht groß zu schmerzen denn sie schlief seelenruhig und mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast