Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

My First Lovestory

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Mix
14.09.2021
15.09.2021
2
986
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
15.09.2021 867
 
POV: Haru

Ich öffnete meine Augen und richtete mein Kopf hoch, da er auf der Schulter von meine Mutter befand die neben mir saß. Ich rieb meine Augen und tippte mit dem Zeigefinger an die rechte Schulter von meiner Mutter und sie schaute mich nun an, dabei nahm sie ein Kopfhörer raus und fragte dann:,, Ja liebes was gibt’s denn?“ daraufhin fragte ich:,, Wie lange dauert es denn noch bis wir in Los Angeles sind?“ sie nahm ihr Handy aus der Hosentasche und schaute kurz drauf und sagte dann:,, noch 40 Minuten, dann sind wir in Los Angeles.“ Daraufhin nickte ich und sie steckte sich wieder ihren linken Kopfhörer in ihr Ohr. Ich drehte mein Kopf etwas zur Seite und sah aus dem Fenster, dabei sah ich auf grauliche Wolken die zwischen durch ein Blick aufs Meer blicken ließen. Es sah sehr malerisch aus, auch wenn ich nicht zum ersten mal Flog fasziniert mich das immer wieder. Wie schön es doch aussieht wenn man über den Wolken ist. Meine Mutter hatte mich aus dem nichts von der Schule abgeholt und zusammen sind wir dann mit dem Taxi zum Flughafen gefahren. Erst als wir am Flughafen auf Claire, die beste Freundin von meine Mutter trafen und dessen Eltern. Erklärte mir meine Mutter warum wir nun hier sind und wieso Dad nicht mit kam. Nun verstand ich es alles und war meine Mom nicht mehr böse das sie mich gerade aus den Gedanken Fluss vom Unterricht raus gerissen hatte. Als wir dann ins Flugzeug stiegen sagte meine Mom zu mir das ich von nun an, wenn ich mich vorstelle nicht sage das ich 16 Jahre alt bin sondern 14 denn bei denn anderen Ländern läuft es mit dem alter anders. Das hatten wir auch zuletzt in der Schule durch genommen.

POV: Danbi
2 Tage davor

Ich lief grad in die Richtung zu meinen Auto, als ich ein Anruf von meine beste Freundin Claire bekam, ich ging rang und sie sagte mir:,, He süße, du weißt ja das ich mit meinen Eltern nach Los Angeles ziehe und dadurch wir dich schlecht mit ins Haus nehmen können, wollte ich dich fragen ob du schon was gefunden hast, wo du hausen kannst?“ Ich stieg in mein Auto das ich grad erreichte als Claire fertig mit dem sprechen war und setze mich nun ihn, dann sagte ich:,, Ja hab ich ein kleines aber bescheidenes Apartment das recht günstig ist dafür das es schon recht in der Innenstadt von Los Angeles liegt, ich habe mir natürlich wie du es mir gesagt hattest, mir ein eigenes Bank Konto gemacht wo Kwon davon nichts weiß und das ganze Won was auf der Kreditkarte war auf diesen Konto zu schreiben lassen.“ Claire sagte:,, Okay in zwei Tagen werden wir aufbrechen so gegen Mittag damit wir genau die Uhrzeit leben können ohne dabei groß unseren Schlafrhythmus zu schaden.“ Danach verabschieden wir uns noch jeweilig mit einen Kuss Sound und danach lag ich auf und schnall mich noch an, bevor ich den Motor startete und los fuhr.

POV: Haru
Wieder in der Gegenwart

Es verging einige Zeit und irgendwann kamen wir in Los Angeles an, es ruckelte leicht als das Flugzeug an seinen Ziel ankam. Wir schnallten uns alle ab und ich wartete bis ein Paar Menschen vor uns gingen. Dann lief meine Mom raus. Aus dem Flugzeug wir liefen in die Richtung wo man seine Koffer abholen kann. Wir müssten etwas warten und als ich meinen nahm stoß ich jemand etwas leicht weg, ich sah nach unten und sah ein kleines Mädchen in ihre grau-blauen Augen, sie schaute mir nun auch in die Augen und ich sagte auf englisch:,, Oh Tut mir leid, das wollte ich nicht habe ich dich verletzt kleines?“ dabei lächelte ich sie an, mein Englisch war jetzt nicht das gelbe vom Ei aber ich bin froh das ich im Englisch Unterricht dennoch immer gut auf gepasst hatte. Sie schüttelte verschüchtert den Kopf danach lief sie mit schnellen schritten zu einer Frau, wahrscheinlich war das ihre Mutter. Die Frau sah auf die Kleine und schaute aus welche Richtung sie kam und sah dann mich an. Dann kam sie zusammen mit dem kleinen Mädchen zu uns und sie sagte:,, Oh sie ist etwas hektisch ist etwas passiert?“ ich sagte ihr:,, Nicht wirklich ich bin ihre Tochter gekommen keine sorge, ich hatte mich einfach nur erschrocken.“ Sie nickte und drehte sich wieder um, bevor sie sich umdrehte und ging, lächelte sie mir zu. Jetzt hatte auch der Vater von Claire seine Koffer und wir liefen zudem Ausgang vom dem Flughafen. Dort gingen wir auf ein so ein Großraum Auto. Dort warteten ein Paar Freunde von den Eltern von Claire auf uns. Wir packten unsere Koffer in den Kofferraum. Ein Glück es passte alles rein. Dann setzen wir uns alle ins Auto und fuhren los. Das Apartment das meine Mom uns abgekaufte hatte Online befand sich von Claire und ihren Eltern zu 10 Minuten zu Fuß. Worüber ich sehr froh bin denn Claire hat mir angeboten mit mir Englisch zu lernen. Damit ich keine Probleme haben werde wenn ich in meine neue Schule mit Leuten reden will und natürlich um denn Unterricht Stoff zu verstehen.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast