Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Erodan Drachenreiter in einer fremden Welt

CrossoverRomance, Fantasy / P16 / Gen
OC (Own Character)
12.09.2021
05.12.2021
13
38.726
2
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
12.09.2021 2.320
 
Galbatorix ist geschlagen und den Schrecken den er über Alagaesia brachte und jetzt da er für immer Tot ist ging das , Leben weiter und ein Drachenreiter der gerade noch in seinem Bett erwachte gerade aus einem Traum der sich für ihn viel zu real an fühlte und dieser Drachenreiter war der gute . Erodan der gerade friedlich am schlafen war aber lange blieb das nicht so denn er öffnete seine Augen als die Sonnenstrahlen sanft sein Gesicht berührten und ihn weckten , er gähnte und streckte sich dann und stand auf er nahm sich neue Sachen und ging ins Bad und als in dem Spiegel der im Bad hing hinein sah waren seine sonst so glatten langen blonden . Haare ein wir war die ihm sogar ins Gesicht vielen aber seine leuchtend blauen Augen strahlten intensiv // ah wieder eine schöne und erholsame Nacht // dachte sich Erodan , und wusch sich sein Gesicht danach machte er sich die Haare flochte sie sich zu einem Zopf zusammen als er alles im Bad erledigt hatte und sich angezogen hatte setzte er sich sein . Diadem auf das er von seiner Mutter bekommen hatte er trug ein weißes Seidenhemd eine braune Hose und schwarze Stiefel dann ging er nach unten in die Küche , wo seine Mutter auf ihn wartete sie war eine wirklich sehr schöne Elfe mit ihren langen schwarzen haaren den leuchtend grünen Augen sie trug ein sanftes waldgrünes Kleid ihre . Haare trug sie offen und hatte genau wie Erodan ein Diadem auf ihrer Stirn sitzen denn auch Erodan war Elf und ein Drachenreiter der vor gut 150 Jahren seinen Drachen erhalten hatte , dessen Farbe der des Mondes glich und dessen Krallen und Hörner blau waren so auch seine Augen und es war ein Weibchen der den Namen gab weil er passte ( Serena ) was in der . Sprache der Elfen soviel wie Mond bedeutet und vom ersten Tag an waren die beiden unzertrennlich ein Herz und eine Seele / ich wünsch dir einen guten Morgen mein , lieber Erodan / sprach sein Drache über die Mentaleverbindung zu ihm / dir auch Serena einen schönen guten Morgen wie geht es deiner Mutter so ? / sagte Erodan und er hörte wie . Serena seufzte / auch sehr gut Erodan sie ist wie immer zu überfürsorglich aber irgend was ist heute anders als sonst Erodan vorhin kam Lady Angela hier an und sie hatte einen Ausdruck , im Gesicht der mich Verwirrte / sagte Serena / na gut Serena ich frühstücke noch eben mit meiner Mutter dann hole mich bitte sofort ab meine schöne / sagte Erodan als er seine . Mutter dann ansah lächelte sie nur und fragte ihn dann ,, ist wieder etwas mein Sohn ? " ,, kann man so sagen Mutter nun gerade hat Serena gesagt das Lady Angela beim Orden ist , und sie mit einem sah Ausdruck den sie hatte verwirrte ich mach mich nach dem Frühstück auf dem Weg zum Orden da kommt mich dann Serena abholen " sagte Erodan zu seiner Mutter und nach dem Frühstück zog er sich seine Sachen an .

Gerade landete Serena beim Orden auf Vroengard wo beide auch schon von Eragon , Saphira und auch von Angela erwatet , wurden als Erodan von Sreena ab stieg fragte er sofort ,, was gibt es denn ( Ebrithil ) Meister das nun Lady Angela bei euch ist seit gegrüsst auch ihr Lady . Saphira was kann ich oder besser gesagt was können wir für euch tuen ? " und da sagte Eragon dann ,, nun Erodan vorhin hat mir Angela gesagt das sie eine Vision hatte aus einer anderen , Welt die wohl euch beide betrifft du weißt ja Erodan das jeder Reiter seine Pflichten hat oder " und Erodan verbeugte sich kurz und sagte dann ,, ja das weiß ich ( Ebrithil ) . Meister was war das für eine Vision von Lady Angela " danach erklärten Eragon und Angela ihm und Serena alles und als sie endeten  sagte Eragon ,, und deshalb wirst du in diese Welt , reisen mit Serena da trenne ich nur ungerne Mutter und Tochter " und ja Serena war die Tochter von Saphira die dann einen Flügel um ihr Kind legte / ach Mama nicht vor . Erodan bitte das ist mir so peinlich / sagte Serena zu ihrer Mutter als sie zu Erodan sah lächelte dieser nur ,, mach dir nicht´s draus Serena meine Mutter ist genau so wie Lady Saphira , also muss dir das nicht peinlich sein meine Schöne " sagte Erodan normal zu seinem Drachen ,, also dann Erodan und Serena werdet ihr diese Reise annehmen denn es geht schon . Morgen los für euch zwei und ihr werdet auch ein Drachenei mit bekommen denn nach der Vision von Angela zu urteilen wird der Drache in diesem Ei nicht hier bei einer , Person schlüpfen sondern in der anderen Welt " ,, wir nehmen die Aufgabe sehr gerne an ( Ebrithil ) Meister oder was sagst du Serena " / ich bin dabei Erodan mal sehen was das für eine . Welt ist in die wir reisen werden / sagte Serena und Eragon sagte dann ,, gut ihr zwei seit dabei dann bitte ich euch seit früh am Morgen hier dann geht es auch schon los , für euch zwei also dann geniesst noch heute etwas eure Zeit zusammen " ,, das werden wir ( Ebrithil ) Meister dann bis Morgen also " sagte Erodan und flog dann Serena los etwas endspannen .

bei Eragon und Angela
,, Hätten wir Erodan nicht noch sagen sollen Eragon das er sich dort möglicher weise verlieben wird mein , Freund er hat immer hin ein Recht darauf zu erfahren was ihn erwartet findest du nicht auch " ,, ja schon Angela aber ich finde das dass Erodan nicht unbedingt erfahren muss er ist . 190 Jahre alt und hatte sich noch nie verliebt was mir seine Mutter verraten hat Angela er bekam Serena mit 20 Jahren und beide sind jetzt 170 Jahre lang ein Team und auch , Serena solte sich mal verlieben aber keiner der Männchen hier bei uns interessiert sie dabei ist sie alt genug um selbst Mutter zusein oder was meinst du dazu Saphira ? " / ich finde . Eragon das du nicht ganz Unrecht hast mein Freund sie sollte sich mal verlieben und auch Erodan ich habe ihn auch mal gefragt ,, warum willst du dich nicht mal verlieben Erodan , es gibt doch mehr als genug Elfinnen hier oder ? " weisst du was er dann darauf gesagt hat Angela " ,, nein Eragon weiss ich nicht was hat Erodan denn darauf zu dir gesagt ? " fragte ihn . Angela und mit einem Lächeln sagte Eragon dann zu ihr ,, nun er sagte Angela ,, das mag sein ( Ebrithil ) Meister aber es gibt einfach nicht die richtige hier für mich die mein , Herz höher schlagen lässt es muss mich wie ein Blitz treffen und das hat es bis jetzt noch nicht " das ist alles was Erodan zu mir gesagt hat Angela " und da sagte dann Saphira / genau wie bei . Serena mein lieber Freund hier das selbe Problem in den ganzen 170 Jahren blieb sie allein naja bis auf Erodan aber auch für ihn wünscht sie sich das er sich verliebt auch seine , Mutter wünscht sich das für ihn / und Eragon sah sie nur lächelnd an ,, ich weiß Saphira ich habe mich auch oft mit ihr unterhalten aber was soll man machen Saphira " sagte dann Eragon .

Erodan war schon recht früh am Morgen auf den beinen zog sich seine Drachenreitersachen an und setzte sich seinen , Helm auf der seine Ohren verdeckte da niemand sehen sollte das er ein Elf ist aber diese Welt in die er und Serena reisten sollte keiner seine Ohren sehen auch wusste er nicht welche . Sprache man dort sprach auch wenn er die Sprache verstand so wollte er erstmal nicht preisgeben das er sie auch sprach ausser wenn er sich aufregte aber das passierte so gut , wie nie in seinem langen Leben auch mit den Menschen sprach er nur elfisch oder in der alten Sprache da aber niemand diese Sprache sprach war es ihm auch egal von seiner . Mutter verabschiedete er sich noch und flog dann mit Serena nach Vroengard zum SItz der Drachenreiter als dann beide dort an kamen standen schon Eragon und Angela bereit , und von Eragon bekam dann Erodan ein Ei das er von einem wilden Drachen bekam und es war ein sehr schönes Ei ein violettes das von silbernen Adern durch zogen war als er das . Ei sah sagte er dann ,, daraus wird mal ein sehr schöner Drache schlüpfen Ebrithil " packte das Ei dann vorsichtig in einen großen Beutel ,, also dann seit ihr zwei bereit für eure , Reise in diese Welt ? " fragte Eragon die beiden ,, ja sind wir Ebrithil oder Serena " sagte Erodan / ich bin auch bereit mein Freund / sagte Serena dann schwang sich Erodan in den . Sattel und dann sprach Angela einen Zauber der ein Tor öffnete wo dann Serena mit ihrem Reiter auf dem Rücken hin durch Schritt als sie dann auf der anderen Seite heraus kamen , befanden sie sich in einer Talkessel in dem nur ein einzelner Baum stand und es einen großen Bach gab in dem auch Fische schwammen Erodan stieg dann von Serena runter sah sich die . Gegend genau an er hatte nicht nur sein Schwert dabei das Mondsaphir hies in der alten Sprache sondern auch Pfeil und Bogen und einige Dolche die ihm Rhonin durch ihn , geschmiedet hatte dafür gab ihm Serena einige ihrer Schuppen ,, sieht ja ganz friedlich hier aus oder was meinst du Serena ? " fragte Erodan seinen Drachen / ja es sieht sehr friedlich aus . Erodan zumindest wenn man ein Mensch ist aber ich spüre das hier etwas nicht stimmt / sagte Serena und schnupperte dann in der Luft herum / es richt nach Tot und Blut , hier mein lieber Erodan / und darauf hin nickte Erodan nur stieg dann auf den Rücken von Serena die sich dann kraftvoll vom Boden absties und sich in die Lüfte erhob und zwar so das niemand . Erodan und sie sah dann verband Erodan seinen Geist mit dem von Serena und sah alles dann sehr scharf die beiden sahen dann ein Dorf und das die Bewohner von diesem , Dorf zusammen getrieben wurden und er sah auch das ein Mensch vor seinem Drachen nieder kniete und das dann jemand diesen Menschen mit einem Schwert das in seiner . Hand war ihn nieder strecken wollte das sorgte dafür dass Erodan wütend wurde er zog seinen Bogen und legte einen Pfeil an die Sehne zog sie durch zielte und lies den , Pfeil von der Sehne schnellen und der Pfeil traf sein Ziel genau im Kopf des anderen dann herschte offenbar Aufregung weil einer der Menschen einfach Tot um viel durch einen . Pfeil der sich in seinen Kopf gebohrt hatte Serena setzte dann Erodan in einem sicheren Versteck ab und hob dann wieder in die Lüfte ab und ganz gemütlich ging Erodan auf das Dorf zu , versteckte sich aber dann hinter einem Haus und sah sich die ganze Situation genau an er zählte alle Angreiffer // mhm es sind genau zwanzig Mann // dachte er sich sprang auf ein . Dach zog dann acht Dolche sprang dann in die Mitte von dem Platz und blitzschnell warf er seine Dolche und schon vielen acht Mann zu Boden und waren Tot jetzt sahen ihn alle an , aber ihn zog es zu dem Drachen hin vor dem der Mensch kniete eine zirliche Gestalt offenbar ein Mädchen er ging auf sie zu und ignorierte alle Blicke und die Rufe als er dann bei dem Drachen und seinem Reiter war kniete er sich hin .

Erodan sah die Wunde die der Drache hatte sie war tötlich aber der Drache hielt eisern durch er sah Erodan , an und etwas sagte dem Drachen das er kein Feind war dann legte dieser Fremde ihm eine Hand auf den Kopf und sprach zu ihm ,, Atra du Evarinya ono varda " ( Mögen die Sterne über dich wachen ) dann schlossen sich die . Augen des Drachen für immer und das Mädchen weinte bitterlich ,, nein Windfang bleib bei mir bitte Windfang " sagte das Mädchen unter Tränen , und Erodan verstand sie ganz genau aber als das Mädchen ihn dann ansah traf ihn der Blitz leuchtend grüne Augen lange schwarze Haare sanfte Gesichtszüge und in diesem . Moment hatte sich Erodan verliebt er holte dann das Ei aus seinem Beutel heraus und sagte dann zu dem Mädchen in der alten Sprache ,, Wiol ono " ( für dich ) aber das , Mädchen verstand ihn nicht dann sagte er sanfter zu ihr ,, Wiol ono " und gab ihr das Ei in die Hand ,, wer zum Teufel bist du ? " wurde er ruppig gefragt dann erhob sich . Erodan sah zu der Stimme hin und sah einen Kerl der genau so alt wie das Mädchen sein musste und sah ihn aber nur voller Wut an als sich dann jemand dem Mädchen nähern wollte , um ihr das Ei aus der Hand zu nehmen erschlug Erodan ihn mit seinem Schwert aus dem Augenwinkel sah er wie der Kerl hemisch grinste ,, dein Schwert werde ich mir jetzt holen " aber . Erodan lächelte nur dann stürmten die restlichen Kerle auf ihn zu aber geschickt wie Erodan mit dem Schwert war erschlug er jeden einzelnen und mit einer fliessenden Bewegung reinigte , er sein Schwert da jetzt alle Tot waren blieben nur noch zwei Mann übrig der der ihn so hemisch angegrinst hatte und noch einer ,, Chef wir verschwinden lieber wieder wenn wir nach . Berg zurück kommen mit neuen Männern die wir dann haben ? " ,, ich laufe doch nicht vor einem dahergelaufenen davon Rohling " sagte der Kerl dann schlug vor ihm aber ein Pfeil in den Boden , ein und explodierte ,, na vielleicht hast du Recht also dann Rohling wir ziehen uns für´s erste zurück aber wir kommen wieder " und die zwei verschwanden dann auch sofort von dieser Insel .

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
hallo ihr lieben das ist meine erste Geschichte in , diesem Genre und ist ein Crossover wioe ihr gelesen habt aus . Eragon und Drachenzähmen leicht gemacht ich hoffe doch mal das euch das erste Kapitel dieser Geschichte gefallen , hat denn es wird ein neues Projekt von mir Demon Warrior sein falls ihr Fragen habt schickt sie mir .

ps: alles gute beim lesen wünscht euch Demon Warrior
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast