Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Camping Life

von ChidoriKK
GeschichteRomance, Freundschaft / P18 / MaleSlash
Akasuna no Sasori Deidara
06.09.2021
01.12.2021
9
6.267
2
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
25.11.2021 436
 
Eng aneinander kuschelnd saß das Paar am Lagerfeuer auf dem Zeltplatz von Deidaras Familie. Beide warteten auf die Familie des Blonden, damit Deidara seinen neuen Freund vorstellen konnte.

"Ich habe trotzdem Angst...",flüsterte Deidara und setzte sich zum kuscheln breitbeinig auf Sasoris Schoß. "Was ist wenn sie dich hassen?", fragte der Blonde dann besorgt und bekam einen kleinen Kuss. "So schlimm wird das bestimmt nicht werden...bleib positiv Schatz", hauchte Sasori und küsste den Hals seines Geliebten.

"Sasorrii No Dannaa, du bist so ein Perversling", murrte Deidara und versuchte den Älteren von seinem Hals zu drücken. Sasori grinste und machte einen gut sichtbaren Knutschfleck. "Ich weiß~", gab er als Antwort und küsste den Fleck nochmal kurz. Deidara schmollte.

"Was macht ihr denn da?", kam plötzlich eine Stimme von ihrer Rechten und ließ ihre Köpfe drehen. Deidara schluckte. "Ich makier ihn", sagte Sasori grinsend und küsste seine Wange. "Weil er mein ist" "Also ist das deinn Freeeunnnddd???", kam es leicht skeptisch von Kushina und Deidara brach nur ein Nicken zu stande.

"S-sasori d-das sind meine Eltern. M-minato u-und Ku-shina", sagte Deidara mit einem Stottern und Sasori kicherte vor sich hin. "Kein Grund so nervös zu sein Baby", flüsterte er und drehte dann seinen Kopf zu Deidaras Eltern, "Sasori Akasuna mein Name, schön Sie kennen zu lernen" Deidara sah seinen Freund mit großen Augen an. Der Blonde hätte nie gedacht dass Sasori so höflich sein kann.

Das Essen lief eigentlich ganz gut, die beiden mochten den Altersunterschied der beiden nicht wirklich, aber solange sie glücklich sind würden sie es erlauben. Immerhin wollten sie ihrem Sohn seine Liebe nicht verbieten. Deidara war die meiste Zeit nervös, und brachte in der Nacht den Rothaarigen zurück.

"Na Red, wie lief es?", fragte Kisame der noch am Lagerfeuer der Gruppe war. Alleine. "Ganz okay", gab er als Antwort und ging zu seinem Zelt. Deidara hielt er am Handgelenk fest. "Seit leise bitte", sagte der Blauhaarige mit einem kichern und ließ den Blonden errötet. "Werden wir", antwortete Sasori und zog Deidara mit in das Zelt.

Er setzte sich hin und zog Deidara auf seinem Schoß. "Bist du bereit bisschen Liebe mit mir zu machen?", fragte Sasori leise und küsste Deidaras Kinn. Deidara seufzte kurz und lächelte. "Natürlich bin ich das. Lass uns Liebe machen"


____________________________________

382 Wörter

Warnung, das nächste Kapitel wird nicht nur ein Smut sondern auch das letzte.

Danke fürs Lesen
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast