Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Woneshots

Kurzbeschreibung
SammlungFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / FemSlash
04.09.2021
25.10.2021
3
2.825
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
04.09.2021 1.134
 
Kommentar: Hallöchen, ich weiß echt nicht, wie und ob diese Sammlung hier ankommen wird, aber vielleicht finden sich ja doch ein paar Leute, denen meine kleine Sammlung zur W Series gefällt. Denn tatsächlich haben mir die Damen etwas Inspiration gegeben und ich da ich die Serie wirklich sehr mag, hab ich beschlossen das hier mal zu versuchen.
Es wird eine kleine unregelmäßige Sammlung kleiner OS werden, die ich schon mal mit zwei Geschichten zum heutigen Rennen beginnen werde.

Disclaimer: Diese Geschichten hier sind allesamt frei erfunden uns stammen lediglich aus meiner Fantasie, ich möchte keinen, der folgenden Personen zu nahe treten, alle handelnden Personen gehören nur sich selbst und ich verdiene hiermit kein Geld.

Rumhängen mit dir


Pairing: Abbi Pulling x Bruna Tomaselli


Das Rennen verlief nicht ganz nach Ihrem Geschmack. Wie gerne hätte sie ihren fünften Platz behalten, Aber dennoch war sie nicht traurig. Der schlechte Start war leider das, was sie zurückwarf, dennoch war sie gut gelaunt. Das Überholmanöver gegen Belén Garcia kurz vor Schluss fühlte sich super an.
Es hatte irgendwie den Anschein, als ob sich alle etwas schwer mit dem überholen gemacht hatten, aber am Ende war es ihr ja gelungen.
Sie freute sich allerdings auf noch etwas, oder besser gesagt auf jemanden. Auf Bruna. Schon seit einer kleinen Weile verdrehte die Brasilianerin ihren Kopf und das täglich. Doch sie war sicherlich deutlich weniger glücklich als sie. P14 am Start war ja schon nicht so gut, aber dann dieser dämliche Dreher.
Abbi wusste, dass sie sich so ärgern würde.
Aber vielleicht konnte sie da helfen.
Ganz am Anfang ihrer Saison, sie wurde frisch 18 und war ziemlich neu in dieser Serie in der sie erst seit Runde 3 in Silverstone dabei war. Klar war Alice Powell, die ihr Driver Coach war, ihre erste Ansprechpartnerin, aber seit sie Bruna zum ersten Mal sah, ging sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie selbst war auch neu in der Serie, nachdem sie 2019 schon versuchte sich zu qualifizieren, es aber nicht klappte. Da sie beide ziemlich neu waren, freundeten sie sich schnell an. Mit ihren gerade mal 18 war Abbi eine der jüngsten, wobei nicht die jüngste Zwei Fahrerinnen unter 18 gab es auch im Feld, dennoch wirkte hier alles anfangs erschreckend, aber so war es ja immer, wenn man irgendwo neu war. Abbi und Bruna beschlossen gemeinsam in die Sommerpause zu gehen, doch da veränderte sich etwas bei ihnen. Die Brasilianerin war sehr eigen, wusste, was sie wollte und wollte am liebsten immer mit dem Kopf durch die Wand, aber sie hatte durchaus Humor und ein großes Herz, es war ihre eigene Art, sie Abbi begeisterte. An diesem einen warmen August Abend war alles irgendwie anders aber dennoch perfekt, die Sonne ging gerade unter, um sie herum, war niemand am Strand, Stille war zwischen ihnen eingekehrt und plötzlich gab es nur sie beide.
Sie sahen sich gegenseitig in die Augen.
Und ihre Gesichter kamen sich Stück für Stück näher. Bis ihre Lippen aufeinander lagen und für einen Moment die Zeit still stand.
Es fühlte sich so fantastisch an und so richtig.
„War das vielleicht, falsch?“, fragte Bruna als sie sah, dass Abbi sich kaum regte, jedoch war sie einfach noch im Begriff zu realisieren was gerade passierte. Sie hatte sich noch nicht wirklich auseinandergesetzt, ob sie Frauen oder Männer attraktiver fand, doch was sie wusste, war, dass die ältere sie schon so lange begeisterte.
„Nein, es war genau richtig.“
An jenen Abend lag Abbi mit dem Kopf auf ihren Beinen und war abseits der Rennstrecke nie glücklicher gewesen.
Seit jenem Abend waren sie ein paar.
Dass sie das erstmal für sich behalten würden, war wohl die beste Lösung. Egal ob Frauen oder Männer, queer-freundlich, war der Sport ja leider nicht wirklich, was zu einem an einigen Fans, zum anderen an den Ländern, in denen gefahren wurde, lag.
Nach dem Abbi mit allem fertig war, geduscht und eine Kleinigkeit gegessen hatte, machte sie sich auf dem Weg zu Bruna.
Sie wollte klopfen, aber hörte nur.
„Ist offen!“
Als sie hereinkam, sah sie wie ihre Freundin kopfüber vom Bett hing.
Bei diesem Anblick musste die Britin lächeln.
„Hey, das ist doch kein Grund den Kopf hängenzulassen“, sagte sie und konnte sich ein Lachen nicht verkneifen.
„Irgendwie schon, hatte mir mehr erhofft, als vorletzte zu werden! Dieser scheiß Dreher man!“
„Verstehe ich, aber kein Grund jetzt den Kopf so hängenzulassen.“
„Mir machts es aber Spaß so.“
Sagte sie nun mit verschränkten Armen.
„Du siehst echt süß aus, wenn du so schmollst.“
„Ich bin nicht süß! Und ich schmolle nicht.“
„Doch, das bist du!“, sagte Abbi, ging auf sie zu, legte sich neben ihr auf dem Bett und ließ genau wie sie den Kopf herunterhängen.
Verwundert sah die Brasilianerin sie an.
„Du hast recht, das macht wirklich Spaß.“
Bruna sah zu ihr und war etwas verwirrt, aber musste dann sofort lachen.
Abbi drehte sich leicht zu ihr.
„So mag ich dich besser!“
„Wenn ich lache?“
„Ein Lächeln steht dir auf jeden Fall besser!“
Die ältere musste lächeln.
„Das habe ich aber nur dir zu verdanken!“
„Das war auch genau mein Plan!“
Antwortete die Britin und küsste sie.
Bei ihrer ersten Begegnung damals hätte sie nie gedacht, dass sie einmal zusammen kommen würden. Jedoch entstand so schnell eine Freundschaft und irgendwie, je mehr sie Abbi sah, desto mehr schlug ihr Herz lauter und lauter.
Dass sie Frauen interessanter als Männer fand, war ihr schon sehr früh bewusst. Jedoch hatte sie durch die Rennen wenig Zeit irgendjemanden kennenzulernen und dann musste man auch erstmal versuchen eine Beziehung aufrechtzuerhalten, mit jemandem der nicht immer mit reisen konnte.
Dann noch ein Versteckspiel vor den Medien, alles zusammen, war etwas was sie die Liebe erst einmal nach hinten hatte stellen lassen.
Doch dann kam Abbi plötzlich in ihr Leben und von da an waren ihre Gedanken komplett durcheinander. Sie hoffte, dass vielleicht der gemeinsame Urlaub etwas erreichen könnte mit Erfolg. Abbi war immer gut gelaunt und die netteste Person die sie kannte. Immer ein Lächeln auf die Lippen, aufmunternde Worte und ein wirklich sonniges Gemüt. Sie waren schon sehr unterschiedlich aber passten perfekt zusammen.
„Du machst echt jeden Tag besonders!“
„Selbst so ein mieses Rennen?“
„Jap, ich schätze selbst das.“
„Siehst du, dann war der Tag ja doch nicht zum Vergessen!“
Und wieder musste sie lachen, Abbi schaffte es einfach immer wieder.
„Was machen wir jetzt.“
„Hmm, na ja, du hast schon recht, so herumzuhängen macht echt Spaß.“
„Dann hängen wir gemeinsam rum?“
Fragte Bruna.
„Ja! Klingt nach einer genialen Idee.“
Antwortete Abbi und brachte sie beide gemeinsam wieder zum Lachen.
Irgendwann aber mussten sie diese Position ändern, denn auf Dauer tat es wirklich nicht gut so zu liegen. Aber sie verbrachten beide den restlichen Abend gemeinsam aneinander kuschelnd auf dem Bett und ließen ihn gemütlich ausklingen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast