Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gefangen in Galar

von Oracle
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16 / Gen
15.08.2021
16.10.2021
16
25.680
3
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.10.2021 2.404
 
Schön, dass ihr wieder da seid. Bevor es losgeht noch eine kleine Anmerkung. Die Uni hat wieder angefangen. Daher kann es passieren, dass ich nur oder zumindest vermehrt am Wochenende etwas hochlade. Kann sein, dass es für diese Geschichte keine große Rolle spielt (Wir sind ja fast am Ende), aber und damit spoilere ich etwas, mir ist eine Idee für eine andere Geschichte gekommen. Wieder Pokémon. Wieder Galar. Aber die Idee und wie sie mir in den Kopf gekommen ist, präsentiere ich euch, wenn wir hier fertig sind. Jetzt erst mal viel Spaß mit dem neuen Kapitel.

Legende:
"bla bla bla"
(denk denk)
/Spezielles/
[Autorenkommentar]

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Raven ging gedanklich noch einmal alles durch, bevor sie auf den Kampfplatz gerufen wurde. Sie hörte nur am Rande, wie der Sprecher davon sprach, wie sie von Sieg zu Sieg gesprintet sei. Im Kopf zählte Raven bereits von zehn runter auf null. Pünktlich wie gehofft, wurde sie nicht enttäuscht. Der Sprecher wollte gerade Kate ankündigen, als es geschah. "Einen Moment!" Die Menge wurde unruhig and der Sprecher war verwirrt. Raven allerdings dreht sich nur grinsend zu ihrem Herausforderer um. "Schön dich zu sehen Betys." Dieser grummelte nur kurz und verzog das Gesicht, bevor er sich wieder der Menge zuwandte. "Ich weiß nicht, ob sich hier jemand daran erinnert wer ich bin. Mein Name ist Betys. Ich bin der Herausforderer, der von Ligapräsident Rose erst empfohlen und dann ausgeschlossen wurde. Es tut mir Leid jetzt zu stören aber ich habe etwas persönliches zu klären. Ich verdanke es quasi ihr, dass ich eine zweite Chance bekommen habe. Ich habe versprochen, dass ich nochmal gegen sie kämpfen würde." Das zu erwartende Gemurmel brach wieder aus, als einige der Zuschauer ihn wiedererkannten. Hinter den Kulissen wurde darüber diskutiert, ob der Kampf stattfinden sollte.
"Mach dir keine Sorgen. Der Kampf wird stattfinden." "Da ist es wieder. Dieses seltsame Grinsen. Ich hab keine Ahnung, woher du es weißt aber du hast gewusst, dass wir uns hier treffen würden oder? Und nein, ich kaufe dir noch immer nicht ab, dass du die Zukunft sehen kannst. Ich gebe es nicht gerne zu, aber ich schulde dir wohl was. Wenn du mich nicht zu Miss Papella geschleppt hättest, wäre ich wohl auf der Straße gelandet. Das heißt aber nicht, dass ich nicht sauer bin! Den ganzen Tag nur Feenpokémon und Quizfragen! Von dem Pink mal ganz zu schweigen!" Seine Hände waren wieder zu Fäusten geballt und er starrte kurz auf den Boden. "Allerdings ist das hier wahrscheinlich die letzte Chance, die ich bekomme. Also, wie du schon sagtest, ich werde durchziehen."

An dieser Stelle meldete sich der Sprecher aus der Reporterkabine wieder zu Wort. "Meine Damen und Herren! Wir haben eine Entscheidung! Der Champ hat seine Erlaubnis gegeben! Der Kampf kann stattfinden!" Die Menge jubelte und sowohl Raven als auch Betys mussten grinsen, bevor sie sich bereits zum Kampf machten.
Zuerst stand Liberlo, wie zu erwarten, einem Flunkifer gegenüber. "Ich werde dir beweisen, dass sich mein Training ausgezahlt hat. Auch nachdem ich deine letzten Kämpfe gesehen habe, ist aufgeben keine Option."
Flunkifer war für Liberlo keine Bedrohung. Nach einer kurzen ersten Runde entschied Raven, die Sache spannender zu gestalten. Sie wechselte Zoroark rein. Dieses war noch immer stark aber im Level dichter am Team von Betys dran. Mit Guardevoir wurde es fertig, aber die nächste Runde gegen Gallopa überstand es nicht.  Anstatt nun aber wieder ein stärkeres Pokémon zu wählen, entschied sich Raven für Bellektro. "Ich habe keine Ahnung was du bezweckst, aber ich werde damit fertig. Als großes Finale, im wörtlichen Sinn, stand Bellektro dem Gygadynamax Silembrim von Betys gegenüber. Nun war auch Raven dran und nutzte Dynamax. Beide Seiten gaben alles und waren fast am Boden. Nach einer letzten Elektroattacke und einem riesigen Blitz war es Silembrim, die zuerst zu Boden ging. Der Kampf war vorbei und die Menge jubelte. "Ich sollte nicht überrascht sein. Ich hab deine letzten Kämpfe gesehen. Aber trotzdem kann ich es kaum fassen. Wie schaffst du es, immer wieder zu gewinnen?! Vielleicht sollte ich endlich einsehen, dass ich einfach nicht gut genug bin?" Jetzt war die Menge dran. Sie fingen an Betys zu ermutigen und ihn aufzufordern weiter zu kämpfen und besser zu werden. "Sie haben Recht." Raven trat auf Betys zu und blieb direkt vor ihm stehen. "Wag es ja nicht aufzugeben! Du konntest es nicht sehen aber da war es gerade. Während des Kampfes. Da war dieses Leuchten in deinen Augen. Die Arroganz war weg und stattdessen war nur Selbstbewusstsein zu sehen. Du musst weitermachen." Die Menge jubelte erneut und Betys hatte wieder den altbekannten genervten Gesichtsausdruck. "Aus der Nummer komme ich nicht mehr raus was? Ich dachte ich könnte es beenden wenn ich verliere aber du kannst das nicht zulassen oder? Na schön. Ich mache weiter. Von heute an bist du offiziell meine Rivalin. Wenn ich dem Rolle als Arenaleiter schon nicht entkomme, dann werde ich weiterkämpfen bis ich dich eingeholt und besiegt habe." Für einen kurzen Moment glaubte Betys Trauer in Ravens Augen zu sehen. Diese wurde aber schnell vertrieben. Während die Menge weiterjubelte gingen beide zurück in den Warteraum.
"Ich zweifle nicht daran, dass du gewinnen wirst. Auch wenn ich nicht glaube, dass du die Zukunft sehen kannst, wie geht es weiter?" Raven grinste wieder. Nur dieses Mal schien es erzwungen zu sein. "Ich verspreche dir, es war gut, dass du mit Rose nichts mehr zu tun hast. Du brauchst ihn nicht. Papella wird eine bessere Familie sein, als Rose es jemals war. Du wirst in deiner Rolle als Arenaleiter aufgehen und einen super Job machen. Du wirst es bald verstehen. Schau dir das Finale einfach bis zum Schluss an." "Dann ist es ja gut, dass Miss Papella und ich hier sind um es zu sehen. Ich nehme dich beim Wort. ich werde auf die Antwort warten. Und danach, will ich Antworten von dir. Seit du hier bist, ging alles drunter und drüber. Zumindest bei mir. Ich weiß, dass du Papella die Wahrheit gesagt hast also rede dich nicht raus!" Bevor Raven etwas sagen konnte, drehte Betys sich um und ging zum Ausgang. "Konzentrier dich erst mal auf die letzten Kämpfe. Obwohl ich glaube, dass du es schlafwandelnd schaffen könntest." Als er weg war, konnte Raven endlich aufhören zu lächeln. Sie könnte nie seine Rivalin sein. Wenn alles so kommt wie sie es will, wird sie bald weg sein. Mit der Hilfe von Endynalos  natürlich. Delion bleibt zwangsweise Champion. Vielleicht wiederholen sie das Turnier und Roy tritt gegen ihn an. Oder Gloria tut es. Jetzt wo sie darüber nachdachte bemerkte sie, dass sie gar nicht wusste, was passieren würde, wenn sie geht. Wie würde es hier weitergehen? Würde es überhaupt weitergehen? Würde sich alles auflösen, weil die Gesichte so nicht passieren sollte? Würde alles auf Anfang zurückversetzt werden und alles wäre zwar normal, aber die Erinnerungen aller Charaktere weg? Raven konnte sich nicht helfen aber irgendwie gefiel ihr keine diese Möglichkeiten und plötzlich hatte sie die Stimme von Papella im Kopf. ("Für mich ist mein Leben echt. Es ist alles was ich kenne.") Raven war sich, wie so oft, nicht mehr sicher, ob das alles gut war was sie hier tat. Sie hatte schon vorher keinen Spaß am Champ-Cup aber jetzt noch weniger.

/Wir springen vor, bis nach dem Kampf gegen Roy. Das Turnier ist vorbei und Raven muss nur noch gegen Delion antreten/
Der finale Kampf gegen den Champion würde am nächsten Tag stattfinden, daher gingen alle Besucher und und Teilnehmer zurück in ihre Unterkunft. Im Foyer des Hotels traf Raven auf Gloria und Hop. "Das war echt super Raven! Ich bin sicher, der Kampf gegen Delion morgen wird super spannend!" "Ich und Hopplo feuern dich auch an Raven!" "Danke aber ehrlich gesagt bereue ich es fast. Roy ist mir zehn Minuten hinterhergerannt und hat verlangt, dass ich mit ihm trainiere, sobald das alles vorbei ist."
Hop und Gloria mussten lachen. Sogar das kleine Hopplo kugelte sich am Boden. "Das liegt vielleicht daran, dass du wieder nicht alles gegeben hast. Das hat ihn schon in der Arena genervt. Übrigens, Delion wollte mit uns Essen gehen. Willst du mitkommen? Du hast ihn noch gar nicht richtig kennengelernt." Raven musste noch etwas erledigen. Das fiel also aus. Außerdem hatte sie keine Lust, sich mit Olivia zu beschäftigen. "Tut mir Leid. Aber ich bin sicher, morgen habe ich nach dem Kampf noch Zeit, um ihn kennenzulernen. Wieso warten wir nicht draußen? Hier drinnen wird es stickig." An der Tür wurden sie von einem Reporterduo aufgehalten, die wissen wollten, ob Raven glaubt gewinnen zu können. "Natürlich glaube ich das. Dafür bin ich hier. Meine ganze Reise wäre umsonst, wenn ich verliere. Ich muss gewinnen." Inzwischen waren auch Nezz und Mary gekommen und haben erzählt, dass Delion bei Rose ist. "Wieso geht ihr nicht hin und holt ihn ab? Wenn ihr Pech habt, verläuft Delion sich auf dem Weg hierher." "Du hast nicht Unrecht Raven. Das wäre wohl echt besser."
Gerade als Hop den Satz gesagt hatte, wurden sie aufgehalten. "Das glaube ich nicht." (Ah da ist sie ja. Die Party in Person. Olivia.) "Mister Rose hat etwas wichtiges mit dem Champ zu besprechen. Er hat keine Zeit für euch." "Hörn sie mal Lady. Hop will nur vor Ort auf seinen Bruder warten. Machen sie mal keinen Stress." Es gab laute Zustimmung von Team Yell, die inzwischen auch da waren. "Wie gesagt. Das wird nicht gehen. Ihr braucht nämlich diesen Schlüssel hier." Olivia hielt ihn hoch und wollte gerade auf einen ihrer Angestellten zugehen, als Raven schrie. "Jetzt!!" Olivia war abgelenkt und im nächsten Moment schnappte ein Fukano nach dem Schlüssel und rannte zu Raven, um ihn zu übergeben. "Du kleine...." Während alle überrascht waren, verwandelte sich das Fukano zurück in Zoroark. Raven drehte sich zu Hop um und gab ihm den Schlüssel. "Den brauchst du für den Aufzug im Rosetower. Du kommst mit der Monorail dorthin. Pass aber auf die Angestellten auf." Team Yell jubelte wieder und Hop lies sich nicht lange bitten, sondern lief sofort los.

/Rückblende. Raven hat Roy abgeschüttelt und etwas Zeit für sich./
In einer kleinen Nebengasse hielt Raven an und lies Zoroark frei. "Roark?" "Hör zu. Du musst die Gestalt eines anderen Pokémons annehmen. Einem Fukano am besten." Zoroark tat, was seine Trainierin befohlen hatte, wusste aber nicht warum. "Ok ich erkläre es dir. Ich werde nachher, mit Hop und ein paar anderen Leuten aus dem Hotel da kommen. Du musst dicht in der Nähe bleiben und unauffällig warten. Eine Frau mit langen Haaren und einem weißen Kittel wird kommen. Sie hat etwas, was ich brauche. Einen Schlüssel. Mach dich bereit, sobald wir rauskommen. Sie wird versuchen, den Schlüssel an jemanden zu übergeben. Wenn ich 'Jetzt' schreie, musst du ihn dir schnappen. Es ist wichtig. Du musst es schaffen ok?" 'Fukano' nickte und brachte sich in Position.

/Rückblende Ende/
(Vielleicht sollte ich meinen Plan etwas ändern...) "Hören sie mal zu Lady. Ich muss eigentlich noch woanders hin. Ich glaube aber, sie würden meinem Kumpel Schwierigkeiten machen also..... wieso kämpfen wir nicht schnell gegeneinander? Kein Dynamax und Nichts. Wenn ich gewinne, machen ihre Leute Hop keine Probleme mehr." Unter dem Jubel von Team Yell ging der Kampf los und es war so einfach wie erwartet. Liberlo wurde mit Fruyal, Frosdedje, Deponitox und sogar Amfira fertig. Nur für Olivias Milotic musste Bellektro ran.
Nach dem Kampf schaute Olivia beschämt zu Boden. "Ich bin auch zu nichts nutze...." Raven überlegte, ob sie ihr eine Nachricht für Rose geben sollte, entschied sich aber dagegen. Je weniger er wusste, desto besser. "Halten sie sich an die Abmachung." Nachdem sie sich von Team Yell und den anderen verabschiedet hatte, lief sie zu einem Flugtaxi. Es wurde schon Abend. "Wo soll es hingehen?" "Furlongham bitte!"

In Furlongham angekommen machte sich Raven sofort auf den Weg in den Schlummerwald. Die meisten Pokémon dort waren schwach. Das hieß aber nicht, dass es leicht sein würde. Raven musste etwas besorgen und dafür musste sie ins Herz des Waldes. Unterwegs lief sie in den bekannten Nebel und vor ihr erschien Zamazenta. (Das ist nur eine Illusion. Es kann mir noch nichts antun!). trotzdem hatte Raven Respekt. Wenn dieses Pokémon es wollte, würde sie hier im Nebel ihr Bewusstsein verlieren und vielleicht nicht mehr rauskommen. "Hör zu. Ich weiß es ist dein Territorium. Ich weiß auch, was du bewachst aber es ist sehr dringend. Etwas schreckliches wird passieren und ich brauche 'eure' Hilfe. Ich brauche diese Artefakte." Zamazenta musterte sie einige Augenblicke, drehte sich um und ging. Der Nebel schien mit ihm zu gehen. (Glück gehabt....). Als Raven weiterging bemerkte sie, welches Schicksal ihr erspart blieb. Sie fand unterwegs einige bewusstlose Leute. Sie trugen die Uniform von Macro Cosmos. Das waren Angestellte von Rose. Sie murmelten nur etwas und wirkten so, als stünden sie völlig neben sich. (Sieht so aus, als wollte er auch Vorarbeit leisten. Hoffentlich haben Zacian und Zamazenta niemanden sonst durchgelassen.) Vor dem See auf diesem kleinen Altar lagen sie. Ein rostiges Schwert und ein rostiger Schild. Als Raven sie hochnahm und in ihre Tasche tat, zog erneut Nebel auf. Dieses Mal standen sowohl Zacian, als auch Zamazenta vor ihr. Sie wirkten aber friedlich. "Das sind die echten richtig? Vor mir war niemand hier?" Beide schüttelten den Kopf. "Ich verspreche, ich brauche sie wirklich. Ich muss euch damit rufen. Galar wird euch sehr bald wieder brauchen. Danach, werde ich sie jemanden geben, der respektvoll mit ihnen umgeht und sie sicher aufbewahrt." Der Nebel verzog sich wieder und nun nahm Raven die Beine in die Hand, um schnell wieder nach Score City zu kommen. Morgen würde ein anstrengender Tag werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So das war es wieder fürs erste. Ich hoffe, es hat euch wieder gefallen. Das Ende naht wirklich. Keine Ahnung wie viele Kapitel noch kommen aber viele können es nicht sein. Ich hoffe, ihr seid beim nächsten Mal wieder dabei. Wer Fehler findet, gerne behalten.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast