Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Itadori/sukuna x reader

von alissiiii
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Het
Ryomen Sukuna Yuji Itadori
15.08.2021
15.08.2021
15
9.992
3
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
15.08.2021 864
 
Sagen"
~denken~
Tun
Timeskips oder y/n's sicht (auch yuji's sicht und andere Characters)
‚Akeno redet in deine Gedanken.'
————————————————————————
Du bist y/n und bist megumis Schwester. Vor 5 Jahren ist etwas passiert.

(Ich schreibe jetzt in der ich sicht)

Vor 5 Jahren:

„Wenn du nicht in dieses verlassene Haus gehst, sind wir keine Freunde mehr!"

Ich hatte Angst aber außer rei hatte ich keine Freunde. Ich ging in dieses Haus, das anscheinend verflucht war.

Ich sah eine riesige ekelhafte Kreatur vor mir stehen mit einem riesigen grinsen.

~dieser ekelhafte perversling.~

Ich rannte weg aber er rannte mir nach. Ich rannte um mein Leben bis ich an einer dunklen Ecke eine schriftrolle und etwas fand, das aussah wie ein Finger.

~Das ist sicher nur so eine Halloween Süßigkeit. Ich habe Hunger also esse ich die mal.~

Ich aß es und es schmeckte nach nichts. Ich sah auf die Schriftrolle.

„Das hier ist ein Finger von dem stärksten Fluch, akeno. Wenn sie den Finger essen sollten, wird akeno Teil ihres Körpers."

~Wähhh, geht die da echt in meinen Körper rein?~

Und schon ging es los. Akeno übernahm die Kontrolle über meinen Körper.

Akeno's Sicht:

~Oh yeahhh endlich ein neuer Körper, zwar nur eine 10 jährige aber weil sie mich ja aufnehmen konnte, denke ich sie ist stark. In der Welt der versiegelten Flüche war es soo langweilig.~

Ich spürte wie ich langsam die Kontrolle über den Körper verlor.

~Sie ist echt gut.~

„Endlich habe ich es los.",sagte y/n.

Ich erschien unter ihrem Auge.
„Nicht ganz. Hey schön dich kennenzulernen ich bin akeno."

„Hey, ich bin y/n...bist du wirklich ein Fluch und warum bist du in mir?"

„Ich bin der stärkste aller Flüche also sukuna auch aber ich bin besser hehe. Und du hast aus irgendeinem Grund meinen Finger gefressen."

„Achso okey...und lebst du jetzt für immer in mir oder kannst du auch aus mir raus gehen?"

„Ich lebe so lange du lebst in dir. Nur der Tod trennt uns wie in einem Liebesfilm."

Y/n's sicht:

~pedofile!~

„Hey ich höre alles was du denkst!"

~boaaa muss das sein?~

„Ja muss es."

„Eine Frage akeno? Wer sind diese hässlichen Gestalten da?"

„Das sind Flüche. Genauso wie ich. Ich bin aber ein hübscher Fluch."

„Aha."

„Oh und y/n! Nur wenige können Flüche sehen also wenn du einen siehst, rede nicht mit ihm in der Öffentlichkeit sonst kommst du in die Psychiatrie."

Es kam ein Fluch auf mich zu.

Akeno sagte: „Tausch mit mir!"

Sie übernahm meinen Körper und tötete den Fluch nur mit ihren langen Fingernägeln. Akeno gab mir meinen Körper wieder.

„Wie hast du das gemacht?"

„Mit meinen Nägeln und mit Fluchkraft. Du kannst sie auch lernen."

„Und wie?"

„Also bei einem jujuzisten oder in der jujutsu akademie. Nur für die Akademie bist du noch zu jung."

„Wie findet man einen jujuzisten?"

„Ich war mal in einem Menschen der ein viereckiges Dingsda hatte, da konnte der so Sachen eingeben."

„Das nennt man Handy, ich bekomme meines morgen zu meinem 11. Geburtstag."

„Gut, dann lern mal dann schnell die Technik, denn du bist sehr anziehend auf Flüche. Wahrscheinlich weil ich so sexy bin."

„Ich muss wieder raus, rei wartet auf mich. Er hat mich hier rein geschickt."

„Darf ich dann kurz mit ihm reden?"

„Wenn du nichts schlimmes machst."

„Jaja werd ich schon nicht."

„Hey rei!"

„Hi und? Auch mal da? Warst du beim Tätowierer oder was? Du siehst scheiße aus und weil da eh nichts drinnen ist gehe ich jetzt da rein. Ich habe dich eh nur für das gebraucht."

Akeno ging einfach weiter und lachte. In der nächsten Sekunde wurde er von einem Fluch getötet.

Ich übernahm wieder die Kontrolle über meinen Körper.

„Akeno! Warum hast du den Fluch nicht getötet."

„Du musst entscheiden zwischen gut und böse. Dieser Fluch tötet nur böse Menschen. Er hätte überlebt wenn er ein guter Mensch wäre. Und ganz ehrlich du bist eher erleichtert als traurig, das spüre ich."

„Aber jetzt habe ich keine Freunde mehr!"

„Eyyy, du hast noch immer mich! Schon vergessen?"

„Nein, danke du bist die erste Person die von sich aus sagt, dass wir Freunde sind."

„Hehe, und morgen rufst du einen jujuzisten an."

„Mach ich."

Ich ging nach Hause und erzählte meinem älteren Bruder von akeno. Er kannte sich mit Flüchen und so schon ein bisschen aus. Wir beschlossen bei einem jujuzisten zu trainieren und später auf die Akademie zu gehen.

5 Jahre später:

Jetzt bin ich 15 und mein Bruder 16. Er ging schon mit 15 in die Akademie. Ich trainierte 5 Jahre bei dem jujuzisten Nanami kento um stärker zu werden und um akeno zu kontrollieren. Aber manchmal verliere ich die Kontrolle über sie. Jetzt ist das Training mit nanami beendet und ich kann endlich auf die jujutsu akademie. Morgen geht es los aber jetzt fahren wir gerade zu unserem alten Haus.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast