Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ella & Adam – Star-crossed lovers

GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P12 / Het
13.08.2021
14.09.2021
45
130.066
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
14.09.2021 404
 
02.12.2018
Liebe Kitty,
auf einmal wurde ich von einem heftigen Tränenanfall ergriffen, und lag für mehrere Minuten nur schluchzend auf dem Bett. Der Grund: Mir ist klar geworden, vor welch schrecklich aussichtslosem Dilemma ich stehe. Ich kann mit Adam nicht glücklich werden. Niemals. Er wird sich nie, nie, nie in mich verlieben, egal, was ich tue, was ich versuche, wie ich für ihn da zu sein versuche… Ich bleibe ich, und ich bin eine Person, die Adam nicht haben will. Und wenn ich mich auf den Kopf stelle.
Doch ohne ihn kann ich noch viel weniger glücklich sein. Wäre er auf einmal nicht mehr da, wäre mein ganzes Leben noch viel mehr nach ihm ausgerichtet, als es das ohnehin schon ist, um seiner zu gedenken. Und so gar keine Verbindung mehr zu ihm zu haben, nicht einmal mehr unsere Nachrichten, gehört zu den schlimmsten Dingen, die ich mir vorzustellen vermag.
Adam ist immer noch da. Manchmal möchte ich einfach spinnen, spekulieren, was da sein könnte, wie man es in einer normalen Jugend vermutlich macht, und kurz gelingt es mir auch – nur, um dann wieder in der Realität zu landen. Für mich gibt es kein Glück, nicht so. Und beide Wege – der, ihn für mich zu gewinnen, und der, ihn zu vergessen – führen zu nichts. Ist gerade diese Bindung zu ihm, die nun einmal nach wie vor da ist, was mich betrifft, der Grund, irgendwie mit ihm abschließen zu müssen? Oder aber: Geht das überhaupt? Was soll ich tun?
Deine Ella

Nachwort
Zu diesem Zeitpunkt habe ich dann aufgehört, Tagebuch zu schreiben. Doch Kitty war für mich in der schwersten Zeit meines Lebens eine große Stütze. Und so schwer die Zeit auch war, so war sie doch auch wichtig. Wenn es dir gerade so geht wie mir damals, dann hoffe ich, dass ich dir mit diesem Ausschnitt meines Lebens helfen konnte. Du bist nicht allein. Und, was ich vor allem sagen will: Es wird besser. Adam hat mein Leben und meine Sicht auf die Welt geformt, und allein deswegen wird er mir immer viel bedeuten. Aber ich bin mittlerweile glücklich verlobt. Nicht mit Adam. Und wenn ich das kann, schaffst du das auch. In all diesen Kapiteln ging es um zwei Menschen, die eine besondere Verbindung hatten. Aus denen wirklich etwas hätte werden können. Aber die Sterne hatten anderes im Sinn. Und doch ist es gut so.
Danke fürs Lesen!
Eure Ella
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast