Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mit Liebe, Mom

von - Leela -
Kurzbeschreibung
OneshotFamilie / P6 / Gen
Dad Doc Boy Garfield Jonathan Q. "Jon" Arbuckle Mom
09.08.2021
09.08.2021
1
421
4
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
09.08.2021 421
 
Anm. d. Aut.: Dieses Kapitel wurde für die »Wochen-Challenge« von Sira-la geschrieben. Die Vorgaben sind zur Vermeidung von Spoilern am Ende des Kapitels.
__________________________________________________________________________________________




Mit Liebe, Mom

Jon wunderte sich ein wenig. Es kam nicht oft vor, daß die Post unbeschadet ihren Weg ins Haus fand. Gewöhnlichlicherweise fing Garfield den Postboten schon vorher ab, um sowohl den armen Mann als auch die Post für die gesamte Nachbarschaft zu zerstören. Er mußte heute verschlafen haben. Ein Glück für den Postboten!
      Innerlich erfreut über dieses seltene erfreuliche Ereignis hob er die Tagespost vom Boden auf. Es war wieder viel Werbung dabei, ein paar Rechnungen, das übliche… Und ein dicker Briefumschlag, auf dem handschriftlich seine Adresse geschrieben stand. Er seufzte tief. Er brauchte nicht in den Umschlag zu sehen, um zu wissen, von wem der kam. Es gab nur eine Person, die ihm noch handschriftliche Briefe schickte: Seine Mutter!
      Auf dem Weg ins Wohnzimmer warf er die übrige Post beiseite und ließ sich mit den heute nur siebzehn Seiten in den Sessel sinken. Er las von den Neuigkeiten von der Farm. Sein Vater hatte einen neuen Traktor angeschafft, den er liebevoll Minny getauft hatte. Sein Bruder hatte jetzt einen Nebenjob im Lebensmittelladen. Mal wieder. Das schrieb sie ihm jedes Mal, wenn Doc Boy saisonbedingt dort aushalf. Und sie hatte 27 neue Kartoffelrezepte entdeckt, die sie ihm alle erläuterte. Er las von Kroketten, frittierten Kartoffelscheiben, Kartoffelauflauf, gefüllten Kartoffeln, Kartoffeln am Spieß…

Etwas abseits der Szenerie sprang ein oranger Kater mit schwarzen Streifen durch die Geranien im Blumenbeet vor dem Haus. Endlich hatte er die Gelegenheit, das liebevolle Werk seines Herrchens zu zerpflücken – eine der wenigen Sportarten, die er liebte.
      Sobald er bei seiner morgendlichen Briefträgerrunde festgestellt hatte, daß ein Brief von Jons Mutter in der Tasche war, hatte er seine Chance gesehen. Mit so einem Brief war Jon gut und gerne ein paar Stunden beschäftigt. Genug Zeit, das Geranienbeet ad absurdum zu führen. Zu diesem Zweck hatte er heute sogar den verwirrten Briefträger unbeschadet passieren lassen.
      Aufgeregt hüpfte und sprang der Kater durch das Beet und genoß es, als die Blüten zu allen Seiten umherflogen. Manchmal lohnte es sich eben, eine liebgewonnene Gewohnheit ausfallen zu lassen, für einen noch größeren Spaß…


__________________________________________________________________________________________

Die Vorgabe für Kalenderwoche 32/2021 von MiraMiracle war:
      Dein Charakter kriegt Post. Und nicht einfach nur Werbung, Rechnungen oder eine schnelle Postkarte aus dem Urlaub, nein, da ist ein echter handgeschriebener Brief in der Post.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast