Geschichte: Fanfiction / Bücher / Love, Simon / Blue

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Blue

von Tobias
GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
Bram Greenfeld
29.07.2021
30.07.2021
2
1.233
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
29.07.2021 426
 
Hey,
das ist schon krass. Du bist da draußen unterwegs. Tag ein, Tag aus. Du richtest dich morgens. Bist auf dem Weg zur Schule. Begrüßt deine Freunde. Bist im üblichen Unterricht. Redest mit ein paar Leuten oder hörst auch nur zu, bei den Unterhaltungen in den Klassenzimmern, der Cafeteria oder auf dem Sportplatz. Und doch: Der Highscholalltag zieht an dir vorbei und irgendwie ist es immer das gleiche. Aber das, was in dir drin vorgeht, bekommt irgendwie niemand mit. Wie es in dir drin aussieht. Was du magst. Was dich zum Lachen, aber auch zum Weinen bringt. Was du toll findest, oder auch schrecklich. Oder eben auch Anderes, Wichtigeres. Einfach unglaublich.
Und natürlich gibt es da Höhen und Tiefen im Alltag. Mit meinen Freunden in der Cafeteria ist es immer toll. Mit Nick, Gerrit, Abby, Leah und Anderen. Im Fussball, wo es recht locker zugeht, aber wir natürlich gewinnen wollen, ebenso. Dort ist es vor allem mit Nick und Gerrit grandios. Wir haben zwar keine so tollen Chearleader wie die Jungs vom Football, aber das ist ok. Mich stört es zumindest nicht, auch wenn einige natürlich echt scharf aussehen, wenn ich da z. B. an Taylor denke, oder Abby, auch wenn sie keine Chearleaderin ist, dafür in zig anderen Komitees, und dass, obwohl sie erst ein halbes Jahr bei uns auf der Creekwood High ist.
Bei mir zu Hause ist es jetzt nicht so aufregend. Meine Mom und mein Dad hatten sich vor einiger Zeit getrennt und ich wohne bei meiner Mom, habe aber noch ab und zu peinlichen Kontakt zu meinem Dad. Wo wir dann irgendwelche – ihm wichtigen Dinge nachholen oder zelebrieren – und er mir immer für die vergangenen, oder kommenden Ereignisse, zig Geschenke mitbringt. Aber eben selten etwas Richtiges, da wir uns immer mehr auseinanderleben.
Aber im Moment ist das okay. Denn da ist etwas Anderes was mich beschäftigt. Oft. Täglich. Meißtens sobald ich morgens aufgestanden bin, mich fertig richte, meiner Mom einen schönen Tag gewunschen habe und auf dem Weg in die Highschool bin. Ab da driften meine Gedanken ab und ich bin schon gespannt, wen ich heute wieder sehen werde oder welche Pärchen ich wieder vor, während und nach der Schule beobachten und neidisch auf sie sein werde. Denn ja, wie soll ich es euch sagen. Ich gönne den anderen ihre Zweisamkeit, die (erste?) Verliebtheit. Herzchen in den Augen, Händchen halten, sich zu küssen und sicher noch mehr miteinander machen. Aber genau das ist es, was ich auch möchte. Da gibt es nur ein Problem. Denn: Ich habe ein riesiges Geheimnis!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast