Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

I am not ready to lose you

GeschichteKrimi, Liebesgeschichte / P16 / Gen
23.07.2021
21.10.2021
12
6.004
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
11.09.2021 479
 
Jamie und ich sind mittlerweile seit sechs Monatem ein Paar und ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe nach dem Vorfall auf dem Basketballplatz keine Waffe mehr sehen müssen. Ok, außer Jamies Waffe, aber die zählt nicht. Leider sehen wir uns momentan nicht so viel, er muss als verdeckter Ermittler arbeiten. Wo er hin muss, was er macht und um wen es geht, darf er mir nicht sagen. Es besteht dann die Gefahr das mir etwas passieren könnte. Josh hat sein Diner vorübergehend geschlossen, da seine Mom krank wurde. Ich habe eine Stelle in einer Schule für Gehörlose angenommen und unterrichtet sie in Kunst und Tanz. Ich bin mit Josh aufgewachsen, sowie mit seiner kleinen Schwester Amber, diese kam gehörlos zur Welt. Die ganze Familie inklusive Josh und mir haben die Gebärdensprache gelernt um mit iht reden zu können. Was sich als sehr praktisch erweist. Es ist übrigens Abends und ich bin auf dem Weg nach Hause, ich war nach der Arbeit bei Joshs Mom im Krankenhaus und habe sie besucht. Ihr geht es schon besser, was mich sehr beruhigt. Zur Feier der guten Nachricht gehe ich noch bei Jamies und meiner Lieblings Pizzeria vorbei um für uns beide Pizza zu holen. Er hat mir eine Nachricht geschrieben das er heute vorbeikommt. Deswegen viel Pizza. Ich liebe Pizza. Endlich nachhause, ich habe gerade die Wohnungstür zugemacht da klingelt es auch schon an meiner Tür. Wer ist denn das jetzt? Genervt gehe ich zur Tür und schaue durch den Spion. Scheiße. Nein. Das darf nicht sein, dass kann nicht sein. HILFE.

Jamies Sicht

Seltsam, warum geht Sophia nicht an ihr Handy? Normalerweise schreibt sie auch immer direkt zurück. Meine Schicht ist endlich vorbei und ich kann jetzt zu ihr fahren um zu schauen was los ist. Mein Instinkt sagt mir, dass was passiert ist und auch dieses Mal hat mein Instinkt recht gehabt. Auch wenn ich dafür gebetet habe, dass ich nur dieses einmal falsch liege. Bei Sophia angekommen steht ihre Wohnungstür offen, ich ziehe meine Waffe und betrete vorsichtig die Wohnung. Bitte lieber Gott, sorge dafür das Sophia lebt und das es ihr gut geht. In der Wohnung liegen zwei Pizzakartons auf dem Boden und ihre halbe Einrichtung ist kaputt. Hier hat ein Kampf stattgefunden und hier liegt Blut. Bitte nicht das von Sophia, das ist soviel Blut, jemand muss eine Aterie getroffen haben. Ich ziehe mein Handy aus meiner Hosentasche und rufe auf dem Revier an. "12tes Revier, Sergeant Reys." "Reys, hier ist Jamie. Schick Jax und die Spurensicherung in die 1353 5th Avenue." "Sie sind gleich da." Ich lege auf und stecke mein Handy wieder weg, mein Blick fällt auf die Überwachungskamera die im Flur hängt. Ich habe Sophia davon überzeugt sie anzubringen, da in der Gegend oft eingebrochen wurde. Vielleicht hilft sie mir Licht ins dunkle zu bringen.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast