Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Läuterung

OneshotPoesie / P12 / Gen
22.07.2021
22.07.2021
1
762
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
22.07.2021 762
 
Läuterung


Habt ihr euch schon mal gefragt, was der Begriff Läuterung bedeutet?
Also, was er wirklich bedeutet?
Instinktiv werden viele sagen: Ja, natürlich, weiß man das.
Und wenn man sie dann fragen würde, was das Wort bedeutet, würden sie sowas antworten wie: Eine Bestrafung ist eine Läuterung.
Alle anderen, würden nicken und ihre Zustimmung kundtun. Weil die Gesichte der Menschheit uns bisher genau das lehrte. Und das anders denkende Menschen komisch sind - die Seltsamen, die Planlosen, die wohlmöglich noch Ordnung in das Chaos bringen …  
Darf ich euch ein Geheimnis verraten?
Genau das werden diese Menschen auch tun.
Und sie räumen bereits auf; zum Beispiel dann, wenn sie euch ein Lächeln schenken, obwohl ihr sie nur Minuten vorher mit eurer Unzufriedenheit verbal geschlagen und attackieret habt - es sind die Gruppen von Menschen, die ihren Weg erst dann fortsetzen, nachdem sie eine Schnecke vor der Gefahrenzone „Gehweg“ bewahrt haben. Oder sich Zeit nehmen sich umzuschauen, um ihrer Umgebung echte Aufmerksamkeit zu schenken.
Sie erkennen, die Selbstlosigkeit der Bäume, die in ihren Kronen so viel buntes Leben beschützen und beherbergen -  und nicht nur in ihren Kronen, auch ihre Stämme und Wurzeln.  Bäume schenken all ihr Sein und all ihre Kraft dem großartigen Geschenk des Lebens!
Denn die Bäume wissen um die Liebe des Seins und weil sie die Liebe vom Ganzen erkennen, können sie Selbstlos handeln. Denn was wäre der Baum schon ohne seine Wurzeln (aus dessen Kraft er besteht), wenn es den Boden als Quelle des Lebens nicht geben würde?
Richtig. Es würde den Baum nicht geben.
Ein Baum ist erfüllt mit der Dankbarkeit dem Boden - der Erde -  gegenüber, so sehr, dass der Baum mit seiner Lebenskraft, sich der Aufgabe verschrieben hat, diese Liebe und Dankbarkeit, weiterzugeben und sich für die Liebe, dem Leben gegenüber, aufopfert.

Was also bedeutet der Begriff Läuterung tatsächlich?
Es bedeutet, dass man die Wahrheit des Lebens erkennt, die will, dass wir das Schöne im Kleinsten erkennen. Das wir uns Bewusst werden, dass jedes Lebewesen, mag es noch so winzig sein - ob Insekt oder Säugetier-  das gleiche Recht hat, neben dem Menschen, zu existieren.
Und das der Mensch erkennen muss, das die eigentliche Wahrheit, die er glaubte zu kennen, nicht die Wahrheit ist, die sein Sein ausmacht.
Doch diese Wahrheit kommt erst dann zum Vorschein, wenn man bereit ist sich selbst zu „opfern“ - bereit ist, sich selbst zu läutern. Das nichts anders bedeutet, als Liebe und Selbstlosigkeit an den Tag zu legen und sich aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Zu erkennen, welche unserer Taten, lieblos waren und welche Entscheidungen von Undankbarkeit gelenkt wurden.
Eine Läuterung ist also keine Bestrafung.
Sondern ein Geschenk des Lebens! Und der Zwilling der Dankbarkeit. Ein Familienmitglied, das stets loyal an unsere Seite verweilt, bis wir bereit sind zu erkennen, dass wir, dem kleinsten Insekt und dem kleinsten Säugetier auf der Erde, unser Leben, unser Sein, zu verdanken haben! Ohne dessen tatkräftiges und fleißiges Wesen, wir keine Existenzgrundlage hätten; ja, vielleicht sogar keine Erlaubnis hätten …
Vielleicht können wir uns nicht daran erinnern, doch wir Menschen haben mit unserem vergangenen Wimpernschlag das Versprechen gegeben, diese Erde mit all ihrer Flora und Faune zu schützen. Und ganz sicher nicht ihn zu besitzen.
Es ist offensichtlich, dass wir dieses Versprechen vergessen haben.
Diese Nachlässigkeit können wir nun nicht mehr rückgängig machen. Aber wir werden aus dieser Läuterung neue Kraft zu schöpfen!
Unser Planet liebt uns und fleht uns an, uns endlich zu erinnern!
So viele glauben zu wissen, dass ihr positives Handeln nichts bewirken könnte und sich deshalb selbstgefällig ihrer Resignation hin geben.
Ich aber sage euch, das selbst der kleinste positivste Gedanke, auf der anderen Seite der Erde ein Leben rettet. Auch wenn ihr kein Beweis bekommt.
Glaubt einfach daran.
Glaubt daran, dass eurer Wunsch nach Liebe und Frieden, das Leben auf unserem Planet sichert. Zu viele vergessen, dass jeder Millionär mit der kleinsten Hummel in Verbindung steht und jedes neugeborene eine Verbindung zu dem König der Tiere pflegt. Zwar können wir diese Verbindungen nicht sehen, doch können wir sie fühlen.
Und die Trauer und das Entsetzten, die wir empfinden, wenn wir die Tragödien in den Nachrichten verfolgen, ist die gleiche Trauer und das gleiche Entsetzten unserer Tier- und Pflanzenwelt …
Wir müssen endlich Veränderungen willkommen heißen, die das Leben auf der Erde nachhaltig positiv prägen.
Nein zu sagen ist weder eine Option, noch war sie je eine.
Denn 'Nein' sagt bereits unser Planet.

Was empfindet ihr, wenn ihr euren Lieblingssong hört?
Können wir Menschen denn nicht endlich beginnen genau das Gleiche zu empfinden, wenn wir die Natur betrachten?
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast