Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

365 Tage Musik 2.0

SongficPoesie / P6 / Gen
20.07.2021
08.12.2021
142
121.058
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
20.07.2021 699
 
Hey Friends. Das erste Kapitel im "2." Teil. Und da es etwas besonderes ist, nehme ich mal die Sicht von Isabella aus Phineas und Ferb (Hach Kindheit). Also viel spaß.






Ich fuhr mit dem Auto langsam durch die Straßen von Denville, ein letztes mal für eine Ewigkeit. Ich sah mir alles noch einmal an bevor ich wegging, bevor ich begann mein Leben zu Leben.

Ich vermisste jetzt schon alles. Die Gärten, die Häuser, die Leute, Phineas.

Ich zuckte kurz zusammen. Ich vermisste Phineas, obwohl ich schon über ihn hinweg war. Oder? War ich wirklich schon über ihn hinweg? Ja. Zumindest hoffte ich das. Doch ich wusste, das war ich nicht.

Ich schloss kurz die Augen und konzentrierte mich. Es brachte nichts darüber nachzudenken. Also schaltete ich das Radio an und lauschte der Musik.

"Summer has come and passed
The innocent can never last
Wake me up when September ends"

Ich erinnere mich an die Sommer die wir zusammen verbracht haben. Wie jung wir doch damals noch waren. Wie unschuldig.

"Like my father's come to pass
Seven years has gone so fast
Wake me up when September ends"

Wo ist diese Zeit geblieben? Wir sind erwachsen geworden. Und nun gehe ich für eine lange Zeit.

"Here comes the rain again
Falling from the stars
Drenched in my pain again
Becoming who we are
As my memory rests
But never forgets what I lost
Wake me up when September ends"

Ich wünschte es hätte ein uns gegeben. Irgendwann einmal. Doch diese Hoffnung wird vergebens sein. Jetzt erst recht.

"Summer has come and passed
The innocent can never last
Wake me up when September ends"

In den Sommern waren wir uns näher als irgendwann anders. Und jetzt sind sie vorbei. Es ist alles vorbei.

"Ring out the bells again
Like we did when spring began
Wake me up when September ends"

Wir haben so viel zusammen erlebt. Doch war ich je mehr als eine Freundin für dich? Mehr als die Pfadfinderin die alles für dich getan hat?

"Here comes the rain again
Falling from the stars
Drenched in my pain again
Becoming who we are
As my memory rests
But never forgets what I lost
Wake me up when September ends"

Warum muss die Liebe so schmerzen? Warum ist sie so enttäuschend. Ich wollte nur dich, doch du hast mich nie bemerkt.

"Summer has come and passed
The innocent can never last
Wake me up when September ends"

Jetzt ist alles vorbei. Die Sommer sind vorbei, unsere Kindheit ist vorbei. Und wir waren es schon immer.

"Like my father's come to pass
Twenty years has gone so fast
Wake me up when September ends"

Ich hätte dich immer an meiner Seite gewünscht. Doch es ist unmöglich. Es ist zu spät.

"Wake me up when September ends"

Weck mich auf aus dem Liebeskummer. Der September ist vorbei, jetzt beginnt das echte Leben. Ein Leben ohne dich.

"Wake me up when September ends"

Ich wischte mir kurz über die Augen, als ich jemand hinter mir meinen Namen rufen hörte. Überrascht sah ich in den Rückspiegel. Es war Phineas und er lief direkt auf mich zu.

Ich parkte mein Auto an der Seite und stieg aus. "Phineas, was-"

Doch ich kam nicht weiter. Als er mich erreicht hatte zog er mich in eine Umarmung und küsste mich. Und als ich seine Lippen auf den meinen spürte wusste ich, dass ich nie wieder aus diesem Traum geweckt werden wollte.






Und das war es für heute. Ey Leute, ich hatte echt Probleme dieses Kapitel zu schreiben. Ich weiß nicht warum, aber ich ziehe mich teilweise so runter mit meinen Geschichten. Es ist echt schlimm. Ich musste gerade ehrlich gesagt sogar leicht weinen und meine Tränen zurück halten. Aber so ist es glaube ich, wenn man verliebt ist. Echt ein scheiß Gefühl.

Tut mir leid für diese Gefühlsduseligkeit. Euch hängt das wahrscheinlich schon zu den Ohren raus. Deshalb sage ich nur noch Tschaui und LG Freiheitsträumer.

https://youtu.be/NU9JoFKlaZ0


Interpret: Green Days

Song: Wake me up when september ends
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast