Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Loslassen und Vertrauen

GeschichteAllgemein / P18 / Het
19.07.2021
23.10.2021
83
139.536
3
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
14.10.2021 487
 
Anton kehrt niedergeschlagen mit Max und Jan zurück auf den Stadlerhof. Er hat kein Wort mehr gesagt nachdem sie ins Auto gestiegen sind. Anton macht sich Vorwürfe, er hat Angst um Hanna und er will sie so schnell wie möglich wieder in seine Arme schließen. “Papa, du wirst sehen morgen kannst du die Hanna wieder in den Arm nehmen” versucht Max seinen Vater aufzumuntern, der aber konzentriert sich weiter auf die Straße, die durch den vielen Regen sehr rutschig geworden ist. Als sie den Stadlerhof erreichen springt Anton förmlich aus dem Auto, rennt direkt hinein ins Haus, an seiner Frau vorbei und in den Stall. Karla kann ihm nur hinterherschauen und nimmt jetzt ihren Sohn in den Arm, der zusammen mit Jan nun ebenfalls das Haus betritt. “Was ist denn los? Ist etwas passiert?” fragt sie und schaut nervös zwischen Jan und ihrem Sohn hin und her. “Der Martin und die Hanna sind nicht zurückgekehrt von unserem Einsatz. Sie mussten in einer Hütte unterschlupf finden, es gab einen Hangrutsch durch den vielen Regen. Der Papa, er macht sich jetzt Sorgen. Du weißt doch der Martin und die Hanna und die Sache mit…” Max beendet seinen Satz nicht, denn seine Mutter weiß auch so was er meint. Karla nimmt ihn jetzt in den Arm und drückt ihn fest an sich “Ach Max” seufzt sie “Ich schaue mal nach dem Papa, mhm. Falls ihr etwas essen wollt, im Ofen ist noch ein Auflauf für euch, bedient euch nur.” Max schaut seiner Mutter nur hinterher und Jan ahnt, dass Antons Verhalten etwas mit dem unausgesprochenen Satz von Max zu tun haben muss. Er legt ihm jetzt seine Hand auf die Schulter “Komm, gehen wir in die Küche. Der Tag war anstrengend und du hast sicher Hunger” Max nickt nur und lässt sich von Jan in die Küche begleiten, wo er den Backofen anstellt und aus dem Kühlschrank zwei Bier nimmt. “Willst du auch?” fragt Max und Jan nickt “Gerne, das kann ich jetzt gebrauchen. Das war heute ein aufregender Tag für mich, vor allem ein sehr spannender. Ehrlich gesagt, auch wenn Martin und Hanna jetzt noch dort oben im Berg ausharren müssen, aber mir hat der Einsatz heute gezeigt, wie wichtig und hart eure Arbeit ist.” Max nickt, holt aus dem Schrank einen Flaschenöffner und öffnet die beiden Bierflaschen, um dann eine an Jan zu übergeben “Ja, die Arbeit ist hart und nicht immer einfach und man muss gut trainiert sein, Skifahren können, klettern können und sich vor allem im Berg auskennen.” Jan nickt und die beiden Männer schlagen jetzt klirrend ihre Bierflaschen gegeneinander bevor sie den ersten Schluck nehmen. Karla und Anton kommen nun ebenfalls in die Küche und Max reicht sein Bier gleich weiter an seinen Vater, der die Flasche dankend annimmt und einen kräftigen Schluck nimmt. “Das Essen ist gleich warm” sagt Karla in die Stille hinein und reicht Max ein neues Bier aus dem Kühlschrank.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast