Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das "Böse" in uns

von Suesse01
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
14.07.2021
14.07.2021
1
643
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
14.07.2021 643
 
Das "Böse" in uns


Es wird geschehen. In 14 Tagen werde ich mutieren. Die Metamorphose wird umfassend sein. Ich werde Reißzähne bekommen und ich werde von der hellen Seite der Macht zur dunklen Seite wechseln. Wären wir im Mittelalter, würde der Hexenprozess eröffnet werden.
Mir werden Haare an den unmöglichsten Stellen wachsen.
H a l t ! Falsch, die fallen ja aus, wie ich selbst erfahren musste.
Ich kenne das Datum und es wird geschehen. Ich werde "Böse", eine Aussätzige.
Ihr glaubt das nicht?
Ich kann es beweisen.
In 14 Tagen werde ich nicht mehr 3 Wochen an Corona erkrankt gewesen sein, denn dann bin ich offiziell keine "Genesene" mehr.
Ich werde diskriminiert werden, weil ich es nicht einsehe, mich gegen Etwas impfen zu lassen, wogegen ich noch aktive Antikörper habe.
Die Zeit ist abgelaufen, das staatlich verordnete halbe Jahr ist um. Ich werde von den, in der Statistik, gerade noch geduldeten Mitgliedern der Gesellschaft (den Genesenen) zu den Staatsfeinden Nr.1 wechseln - den Impfverweigerern. Denn meine körpereigenen Antikörper werden dann nichts mehr Wert sein. Nur die zählen, die künstlich erzeugt werden, wofür man einen Aufkleber und eine Unterschrift bekommen hat, welche man sich mit einer App bestätigen lassen kann.
Als ich krank war, durfte ich noch nicht geimpft werden, denn ich war noch nicht alt, zu gesund und habe auch keinen sozialen Beruf. Ich war in der Prio ganz, ganz unten.
Und jetzt soll ich es tun, um die soziale Mutation zu verhindern? Weil ein willkürlich gewähltes Datum es so will?
Ich werde abends ins Bett gehen und noch zu den "Guten" gehören und wenn ich am nächsten Morgen aufwache, werde ich "Böse" sein.
Es wird geschehen, glaubt es mir.
Und denkt daran, so wie mir, wird es vielen Tausenden auch gehen. Außer: Sie holen sich noch eine, in meinen Augen unnötigen, Impfdosis.
Ich bin kein Impfverweigere. Ich habe alle anderen wichtigen Impfungen und noch ein paar, die es heutzutage gar nicht mehr gibt.
Mein Impfbuch ist gut gefüllt, a b e r  die "Eine" wird fehlen: die Impfung, die verhindert, dass ich
B Ö S E
werde.

Ich muss unbedingt in den nächsten 14 Tagen nochmal ins Kino gehen.
"Kong vs. Godzilla" zwei Monster, so wie ich eines sein werde.

Nachwort:
Die 14 Tage sind jetzt seid einiger Zeit vorbei.
Und nein, ich bin nicht mutiert.
Aber was bin ich jetzt?
Genesen? - Nicht mehr auf dem Papier, denn das offizielle halbe Jahr ist um. Was jedoch so manche Statistik nicht zu wissen scheint, denn anders kann ich mir nicht erklären, dass es noch so viele Genesene gibt.
Gesund? - Das hoffe ich. Ich gehöre zu den Glücklichen, die augenscheinlich nicht mit Longcovid-Symptomen zu kämpfen haben.
Geimpft? - Nein. Das aber nicht, weil ich die Impfung grundsätzlich ablehnen würde.
Da sollte jeder seine Wahl treffen.
Ich bin der Meinung, wer Antikörper hat, braucht keine Impfung.
Bei keiner anderen Krankheit wird das gemacht.
Es wird überall propagiert, die Antikörper, die der Körper aufgrund der Impfung mit einem Impfstoff, welcher für die Alpha-Variante entwickelt wurde, schützen auch vor den Mutationen. Warum sollten dann die Antikörper, die der eigene Körper gegen diese Variante entwickelt hat, dies nicht genauso zuverlässig tun?
Es gibt jedoch eine Statistik, da taucht meinesgleichen auf der falschen Seite auf, oder gar nicht??? Oder wie soll ich mir das erklären, das ehemals Erkrankte, nicht in die Berechnung der Herdenimmunität einbezogen werden?
Ahh... ich bin ja nicht mehr Genesen!!!!!
Nicht zu vergessen, die vielen Menschen, die zwar krank waren, dies aber gar nicht wissen oder sich in Selbstquarantäne begeben haben, ohne sich offiziell testen zu lassen.
Hier würde nur ein Antikörpertest Klarheit schaffen.
Doch den muss jeder zur Zeit selbst bezahlen und am Ende ist das nur beschriebenes Papier, weil keiner Notiz davon nimmt, auch die Politik nicht.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast