Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein Engel für einen Vampirjäger

von K4thi02
Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Action / P18 / Gen
Dr. Jack Seward Dracula OC (Own Character) Prof. Abraham van Helsing Renfield
04.07.2021
19.02.2022
9
20.077
3
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
04.07.2021 579
 
Hallo und herzlich Willkommen zu meiner zweiten Geschichte, die ich hier hochlade.

Ich möchte diese Geschichte meinem lieben Schatz ArianaMusical4805 widmen, dank der ich überhaupt erst angefangen habe, meine diffusen Fantasien aufzuschreiben.
Ich wünsche dir hier nochmal alles Gute zur Konfirmation und hoffe, dass dir diese Geschichte Spaß macht. (Das hoffe ich natürlich auch für jeden anderen Leser ;D )

Die FF ist eigentlich schon komplett geplant und strukturiert. Die Kapitel sind aber noch nicht fertig geschrieben. Theoretisch ist also noch alles offen. Das bedeutet aber auch, dass ich hier nicht regelmäßig etwas hochlade, da ich schauen muss, wann ich, wie häufig zum schreiben komme. Aber die Meisten von euch werden das bestimmt von anderen Autoren schon kennen.

Achtung: Das Bild eines Engels, das ich hier erzeuge, hat keinerlei religiösen Hintergrund, sondern ist einfach nur das Bild, wie ich mir Engel persönlich vorstelle.
Außerdem ist es reiner Zufall, dass Ari diese Kapitel quasi zur Konfirmation bekommt und hat absolut nichts mit dem Inhalt der Geschichte zu tun.

Disclaimer: Außer Saskia gehört mir keiner der Charaktere.

Jetzt aber viel Spaß mit dem Kapitel. <3

~~~~~


„Saskia, darf ich dich um etwas bitten?”
„Natürlich!” Geschmeidig lässt Saskia sich neben die junge Seele sinken.
„Es geht um Abraham.” Saskia nickt. Seit die Seele hier war, hatte Saskia sie immer wieder an der gleichen Stelle gefunden: Sie saß da und schaute auf die Erde herab. Beobachtete ihren Mann und betete, dass es ihm gut ginge. Immer wieder hatte sie Saskia von ihm erzählt und mehr als einmal angedeutet, dass sie sich jemanden auf der Erde wünsche, der auf ihn aufpasse. Und genauso oft hatte Saskia sich gewünscht, dass sie älter wäre, dass sie auf die Erde fliegen dürfte und dass sie dieser Jemand wäre. Und endlich hatte sich ein Teil ihres Wunsches erfüllt. Endlich war Saskia alt genug.  

Über die Vergangenheit hatten sie ansonsten selten geredet. Nur von ihrem Tod hatte die Seele noch erzählt: Sie wurde von einem Vampir gebissen und ist nach einigen Tagen vor Schmerzen zusammengebrochen. An das, was danach geschah, kann sie sich nur verschwommen erinnern. So als wäre sie in dieser Zeit nicht sie selbst gewesen. Einzig an einen großen Durst nach Blut erinnert sie sich genau.
„Er ist auf der Jagd nach Vampiren”, fährt die Seele fort. „Er will Rache!” Saskia zieht eine Augenbraue hoch.
„Rache ist nicht der richtige Weg. Kein Engel kann ihm auf diesem Weg folgen”, wirft sie ein.
„Ich weiß.” Die Seele seufzt resigniert. „Deswegen habe ich auch lange mit mir gehadert, ob ich das wirklich von dir verlangen kann. Aber im Endeffekt bist du doch die Einzige, an die ich mich wenden kann.” Sie greift nach Saskias Händen. „Sei an seiner Seite und beschütze ihn! Ich flehe dich an.” Saskia nickt langsam. Zu lange hatte sie auf diesen Moment gewartet, um der Seele ihren Wunsch jetzt einfach auszuschlagen.
„Natürlich. Ich werde immer bei ihm sein.” Saskia erhebt sich und öffnet ihre Flügel. Sie ist bereit, den Himmel zu verlassen, als die Seele sie noch einmal anspricht:
„Gib ihm die Freude am Leben wieder! Es schmerzt mich, ihn so zu sehen.” Doch Saskia schüttelt den Kopf.
„Das kann ich nicht versprechen. Ich werde zu seinem Schutzengel. Im besten Falle erfährt er nicht einmal, dass es mich gibt.”
„Dann sei es so. Allein dafür, dass du ihn beschützt, danke ich dir.”
„Lebe wohl, Roseanne.” Damit verlässt Saskia den Himmel.

Dass vieles anders kommen wird, ahnte sie zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast