Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

perfectly imperfect

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Liebesgeschichte / P6 / Gen
OC (Own Character) Rebecca Jungblut Sabine Kaiser
02.07.2021
06.02.2022
27
13.309
5
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
21.07.2021 430
 
Schnell legte sie eine Akte auf den Stapel neben sich dann fuhr sie sich hektisch durch die Haare und versuchte ihre Gedanken zu sammeln. Schlimm genug, dass es zu ihrer aktuell einzigen Freizeitbeschäftigung gehörte über ihre ältere Kollegin nachzudenken,aber sie musste endlich einmal lernen sich wenigstens im Revier auf ihre Arbeit zu konzentrieren ,selbst wenn Sabine ständig ihre Gedanken kreuzte. Schnell schob sie die Gedanken an sie vehement zur Seite und schloss das Programm auf dem Computer, bevor sie diesem den Befehl gab herunterzufahren. Es funktionierte genau 1ne Minute dann ertönten
Schritte auf dem Gang und schon stand SIE in der Tür. Der heute Morgen noch perfekt sitzende Dutt war mittlerweile etwas zerzaust und einige Strähnen hatten sich daraus gelöst, sodass sie ihr ins Gesicht hingen. Sie sah wie immer wunderschön aus. Dann ließ sie sich auf dem Tisch nieder und sah ihre jüngere Kollegin an.

,,Alles okay?", fragte Rebecca und sah Sabine fragend an.Das Gefühl so nah neben ihr zu stehen und sie dennoch nicht an sich zu ziehen und küssen zu können machte sie schier verrückt. Aber direkt neben ihr war das Büro des Chefs und sich von ihm erwischen zu lassen war das Letzte ,was die Beiden gerade wollten. Umarmen musste reichen.

,,Ja. Alles Gut. Es ist nur: Hubsi und Girwidz sind mit dem Auto unterwegs und mein Wagen ist in der Werkstatt. Ich wollte fragen, ob du mich noch mal mit deinem Roller mitnehmen könntest", erwiderte die Polizeirätin und sah die Jüngere fragend an während sie die Hand zur Faust ballte.

,,Also streng genommen müssen wir sowieso beide damit fahren, weil ohne den Schlüssel kommst du nicht in meine Wohnung und ohne Roller bringt mir der Schlüssel auch wenig. Also?", Sabine sah Rebecca auffordernd an.

Rebecca musste Lächeln.
,,Na dann. Bleibt mir wohl nichts Anderes übrig", erwiderte sie und zog belustigt eine Augenbraue nach Oben.

Sabine rümpfte ironisch enttäuscht die Nase

,,Ich möchte mehr Begeisterung sehen", erwiderte sie lachend und Rebecca begann zu Lachen.

Verdutzt sah Sabine sie an.

,,Was ist denn so lustig?", fragte sie verwirrt.

,,Ach nichts", erwiderte Rebecca. ,, Ich habe nur noch nie jemanden getroffen, bei dem das so verdammt gut aussieht" fügte sie hinzu und versuchte ebenso wie Sabine die Nase zu rümpfen, was ihr nur bedingt gelang, sodass schließlich beide anfingen zu Lachen.

,,Wollen wir eigentlich irgendwann auch mal los fahren oder wird das heute nichts mehr", fragte Sabine grinsend und Rebecca erwiderte dieses.

,,Ja ist ja gut. Komm halt mit", sagte sie,dann gingen sie nach Draußen.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast