Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Feierabend auf dem 12.ten

KurzgeschichteHumor, Familie / P12 / Het
Javier Esposito Kate Beckett Kevin Ryan Richard Castle
12.06.2021
12.06.2021
1
2.239
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
12.06.2021 2.239
 
Zum Anfang, ich bin absolut neu hier. Klingt abgedroschen aber es ist so. Und ich hoffe ich bereue es nicht ;-)

Und man soll ja sofort zum Stift greifen wenn einem was einfällt , naja wohl eher zur Tastatur...
Hier eine kleine Geschichte, naja wenn man es so nennen kann.

Hab die Zeilen schon seit Ende der Serie auf meinem Rechner und bin letztens wieder drauf gestoßen.
Ich hoffe ihr könnt beim Lesen etwas schmunzeln. Hab die Zeilen damals schnell runtergeschrieben. (Also bitte nicht jeden Satz auseinandernehmen;))

Und ja, ich vermisse die Serie wahnsinnig.


Zum Schluß: danke für eure Aufmerksamkeit:)

Los geht´s

Autor: Honeybunch
Rating/Pairing: ab 12 Jahren / Kate & Rick
Kategorie: Humor/Familie
Inhalt: Rick besucht seine Frau Kate auf dem 12.Revier
Anmerkung 1: nach 8x22 -Zukunft ca. 1 Jahr
Anmerkung 2: Abgeschlossen – Veröffentlichung: 12.06.21
Disclaimer: Alle Castle Charaktere sind Eigentum von ABC Studios.
Diese Fanfic wurde lediglich zum Spaß geschrieben und nicht um damit Geld zu verdienen.
Jegliche Ähnlichkeit zu Lebenden und Toten Personen ist rein zufällig und auch nicht beabsichtigt.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Feierabend auf dem 12.ten:-)

Kate saß nachdenklich an ihrem Schreibtisch und griff sich müde an ihre Stirn. Sie atmete laut aus und ihr Blick fiel auf den riesigen Stapel Akten vor ihr und konnte es kaum glauben - Gab es denn keine Vertretung oder das vielleicht die Jungs....- Nein dachte sie lächelnd, zumindest Espo hasste es am Schreibtisch zu sitzen. Als sie vorsichtig nach draußen blickte, standen ihre beiden besten Detectives vor der so bekannten Mordfall Tafel.
Ach ja wie viele Male sie in der gleichen Situation war, sie dachte schmunzelnd zurück und entschied beide für heute zu erlösen. Ein kurzer Blick auf ihre Uhr zeigte ihr 17:30 Uhr an. Nervös kam ihr der Gedanke , sie hatte Castle versprochen heute mal eher Feierabend zu machen. Kate überkam ein wohliges Gefühl endlich wieder zu ihrer kleinen Familie nach Hause zu kommen. Es war noch ziemlich neu für sie, Lily war jetzt erst 3 Monate alt. Ihr war aber nach der Geburt sofort klar, das sie so schnell wie möglich wieder arbeiten wollte. So ganz konnte sie ihr altes Kate Beckett Ego nicht abstreifen. Im Gegenzug strahlte sie, wenn sie in die kleinen Augen ihres Kindes blickte, es tat ihr gut so sehr gebraucht zu werden. Sie war jetzt eine Mum.
Klar am Anfang, musste Castle ihr viele Ängste nehmen, zeigte ihr wie sie mit ihrer Mutterrolle umzugehen hatte- und was gab es da noch zu sagen-er war einfach die Liebe ihres Lebens und der beste Vater auf der ganzen Welt.

Entschlossen stand sie auf , nahm ihren Blazer und ging aus ihrem Büro. Ryan und Esposito blickten sie überrascht an. "Hey Cap, schon fertig mit Papierkram?"- Espo grinste schelmisch. Beckett wollte sich nicht auf seine Spielchen einlassen. "Ich sehe mal darüber hinweg das ihr mir diese Suppe eingebrockt habt, weil ich meinem Ehemann versprochen habe nett zu euch zu sein". Ryan schaute sie fragend an "Ich glaub nicht, das es an Castle liegt, das Mummy Sein verändert einen, ich weis wovon ich spreche".
Kate warf ihm einen schmunzelnden Blick zu. " Sooo, dann weist du bestimmt auch das ich jetzt so schnell wie möglich nach Hause möchte." "Yeah heißt das, dass wir Feierabend haben", fragt Espo aufgeregt, "ich hab nämlich auch ein Date". Ryan dreht sich wieder zu seinem Kumpel um und grinste wissend. " Ach komm schon, Lanie zählt nicht als Date." Beckett konnte es nicht fassen und verdrehte ihre Augen. "Echt jetzt, seit wann habt ihr wieder was miteinander?" Ryan war mal wieder super informiert. "Weißt du Beckett, eigentlich schlafen sie schon die ganze Zeit miteinander. Aber mich wundert es, das du als ihre beste Freundin darüber nicht Bescheid weißt." Kate neigte ihren Kopf und überlegt "Mhmm irgendwie reden wir nur noch über Baby Themen in letzter Zeit. Du solltest besorgt sein Xav", Espo starrt sie ängstlich an, "wa wa was meinst du damit?" Beckett schmunzelt, " frag sie doch selber" und dachte daran wie Lanie ihr im Vertrauen gesagt hatte, sie könnte sich auch vorstellen ein Kind zu bekommen.  Honigmilch strahlte über beide Ohren , er verstand was ihr Captain Espo sagen wollte. "Kommt schon Leute, was wisst ihr was ich nicht weiß?"

Castle hatte sein Ziel, das 12. Revier, erreicht. Schnell schritt er aus dem Fahrstuhl heraus und konnte Espo noch sprechen hören.  Freudig wollte er sich an dem Gespräch beteiligen und wedelte mit seinen Armen "Hey was wisst ihr ?" Alle drehen sich überrascht um, vor allem Beckett war das Erstaunen auf ihr Gesicht zu lesen. Wie im Einklang fragten alle auf einmal :
"Castle was willst du denn hier?" Kate erstarrte kurz als sie sah, das er Lily in der Bauchtasche bei sich hatte. "Castle!",ihr Ton wurde leiser, als er näher kam. " Was denkst du dir dabei hier einfach mit Lily aufzutauchen, ich dachte wir haben vereinbart, das wir solche Ausflüge erst einmal vermeiden"" Was kann ich dafür wenn unsere Kleine ihre Mummy vermisst und mal ganz davon abgesehen, wolltest du schon vor einer Stunde zu Hause sein, erinnerst du dich ?" Rick trat näher an seine Frau heran und gab ihr einen leichten Kuss auf die Lippen und streifte
ihr eine Haarsträhne hinter ihr Ohr, so wie er es immer tat. Irgendwie waren solche Momente in der Öffentlichkeit Kate immer noch etwas peinlich und sie trat schnell zurück. Ein lautes "Ahhh " war von Ryan und Espo zu hören, beide Jungs liebten einfach diese Castle -Beckett Momente.

Das nahm anscheinend auch Lily zum Anlass sich bemerkbar zu machen, die bis jetzt friedlich geschlafen hatte. Erst war es ein leichtes quwängeln, wurde dann aber zu einem schreien. Espo fragt aufgeregt "Was hat sie denn auf einmal ?" Kate schaut Castle ernst an, ihre Mutterinstinkte schlugen sofort an "Wann hast du sie das letzte Mal gefüttert?" "Wir haben  eine Runde im Park gedreht bis sie müde wurde und da dachte ich ....", Beckett unterbrach ihn " Das die Milchbar nicht weit entfernt ist?" Kate konnte es nicht fassen und warf ihm ihren Blick zu , den Castle all zu gut kannte , wenn er mal wieder was ausgefressen hatte.
" Tut mir leid Schatz," er legte ein Lächeln auf,  Kate konnte ihm einfach nicht böse sein. Schnell griff sie nach der Tasche und nahm Lily zu sich und
versuchte ihr Baby so weit es möglich war zu beruhigen. "SShh Mummy ist ja da", sie streichelt sanft über ihr kleines Köpfchen und wippte etwas hin und her. Ryan und Espo standen immer noch wie angewurzelt da und staunten, wie vertraut ihr Boss mit dem Baby umging. Noch vor ein paar Jahren hätten sie es nie für möglich gehalten das Kate Beckett, hier auf dem Revier steht und ihr Kind in den Armen hält. Es war wunderschön
Inzwischen drehten sich auch ein paar Lts. und Det. nach ihnen um, die noch nicht nach Hause gegangen waren.

Kates Stimmte holte Kev und Xav aus ihrem Tagtraum zurück. "Dann bleibt mir wohl nichts anders übrig als noch ein paar Minuten in meinem Büro ran zuhängen." Ohne ihren Blick von Lily abzuwenden ging sie zurück  und Castle folgte ihr. Espo fragend:
" Ich dachte wir machen alle Feierabend?" Castle antwortete ganz stolz " Das wird sie auch tun nachdem sie unser Baby gestillt hat". " Eww, " und Espo verzog sein Gesicht war aber gleichzeitig neugierig was vor sich ging- streckt seinen Hals den beiden nach, erst als Castle die Tür schloss und mit einem Wusch die Fenster Rollos fallen ließ, gab er auf und wandte sich wieder an seinen Kollegen "Wie lang kann so was denn dauern, ich meine ein Baby satt zu bekommen? " Ryan lächelte ohne ihm darauf eine Antwort zu geben.

Kates Büro

Beckett setzte sich vorsichtig auf die Couch und schaute dann zu Castle auf. "Was hat denn unser Baby Flüsterer zu seiner Verteidigung zu sagen?" Rick lehnt sich an den Schreibtisch und zuckte leicht die Schultern. " Komm schon das weist du doch! " Kate grinste auf Lily herunter, die mit ihren kleinen Ärmchen nach der Bluse ihr Mutter griff. Erst als sie an Kates Brust lag, konnte sich Lily beruhigen. Ihr Tochter schaute sie mit großen Augen an und Kate streichelte sanft über ihre Wange. Sie konnte es manchmal immer noch nicht glauben wie glücklich sie war. Wenn sie ihre Tochter ansah, wusste sie das sich alles Leid, alle Schmerzen und Sorgen gelohnt hatten. Manchmal dachte sie auch daran, was wenn ihre Mutter Castle geschickt hatte, ihn, der ihr mit seinen Büchern über eine schwierige Zeit geholfen hatte. Es würde Johanna Beckett ähnlich sehn, Kate wußte ihre Mutter wollte immer DAS für sie. Das sie glücklich ist mit einer Familie. Beckett bemerkt wie Castle sie anstarrt, " was ? " "nichts" antwortet er schnell. "Nichts, nur wie zauberhaft ihr beide seid." Kate lächelt ihn an. "Danke Rick.!"
"Wofür?" "Für Lily, ohne dich wäre ich hier nicht mit ihr , mit dir , wir zusammen. Ich liebe dich !" "Und ich liebe dich."
"Hey", Kate verzieht plötzlich leicht ihr Gesicht. Castle schrickt kurz auf aber ihr Blick verriet ihm das alles okay ist
"Deine Tochter hat heute einen riesigen Appetit". Zustimmend stemmt sich Lilys kleine Hand gegen Kates Brust.
Kate denkt ein kleines schelmisches Lächeln erkannt zu haben. "Das sieht dir ähnlich! Noch so klein und schon ganz der Daddy" Rick lacht entschuldigend auf. " Falls du es nicht weist, aber die Augen verdrehen kann sie auch schon wie ihre Mum. Und Sie weis ganz genau wie sie mich um den Finger wickeln kann, wenn Du nicht zu Hause bist."

Flur

Ryan und Espo unterhalten sich noch über den Fall, als sie Schritte hören. Vikram läuft an ihnen vorbei, hält wedelnd dabei eine Akte in der Hand. "Ist Beckett noch da. Ich hab hier was, das sie wissen sollte ". Ryan reagiert als erster. "Ja , aber... "weiter kam er nicht, denn Vikram hatte schon die Türklinke in der Hand. Espo grinst " Er ist so was von tot Mann. " Vikram steckt seine Kopf ins Büro und läuft rot an als er Beckett mit ihrem Baby auf der Couch erkennt. "Oh Entschuldigung !" Beckett schaut erschrocken auf, sie fühlte sich gestört und peinlich berührt zugleich. Ihr Mund formte ein Wort. "Raus" und mit der freien Hand machte sie eine Wischbewegung , er solle wieder verschwinden. Als die Tür von außen zufällt, starrt er Ryan und Espo entsetzt an " Was ist denn da los? Ist es das was ich denke gesehn zu haben?" Ryan kam auf Vikram zu und tröstete ihn auf dem Arm tätschelnd "Ich wollte dich noch warnen mein Freund" " Ich werde ihr wohl nie mehr in die Augen sehen können.
Wenn Blicke töten könnten. Wisst ihr was ich meine ?" Espo nickte "Herzlichen Glückwunsch Vikram jetzt kennst du den Beckett Blick. Willkommen auf dem 12. !"
Plötzlich lachten sie los und machten ein paar Scherze.

Büro

Lily fing langsam an zufrieden ihre Augen zu schließen, was Kate dazu brachte Rick zu bitten Lily ihr abzunehmen. Vorsichtig legte er seine Tochter über die Schulter, das Kate ihre Kleidung wieder zurechtrücken konnte. "Ich bin gleich wieder da." Sie zwinkerte Castle zu, der verstand was los war Kate kam vorsichtig durch die Tür, was sofort dafür sorgte das die Jungs ruhig wurden " Hey Cap. Alles okay bei dir ?" " Jepp , aber das sollte ich wohl eher euch fragen. Würdet ihr bitte etwas leiser sein", und deute auf ihr Büro. Ryan wippte nervös. "Wir können nichts dafür das Vikram einfach so bei dir reinplatzt ist." "Schon gut, aber wie wäre es mal mit Anklopfen? Anscheinend war ich zu lange weg", sie grinste müde. Vikram stand mit gesenktem Kopf vor ihr und traute sie nicht anzusprechen.
Auch die Jungs wirkten etwas eingeschüchtert, Kate wußte das sie manchmal eher einen Kindergarten führte als ein Revier. "Wenn wir uns jetzt alle wieder beruhigt haben, können wir endlich gehn. Ich bin müde." Rick trat aus dem Büro, er hatte Lily inzwischen wieder um seinen Bauch geschnallt und streichelt vorsichtig über ihren Rücken. "Normalerweise würde ich ja noch gern mit euch ins Old Haunt aber", er schaute auf seine Tochter herunter und dann zu seiner Frau, "die Beckett Frauen verlangen nach meiner vollen Aufmerksamkeit. Also müssen wir unsere Wiedersehensfeier verschieben." Beckett verdreht ihre Augen. " Wir gehn Kätzchen. " Rick hält Lilys Ohren zu und während sie den Flur zum Aufzug entlang gehen, hören die Jungs noch "....Du sollst mich doch nicht so nennen. Schon gar nicht vor unserem Kind"
"Ich finde es immer noch zum totlachen. Oder soll ich lieber Schreiberling zu dir sagen?" "Ha wenn schon dann gutaussehend, und ich bin der Babyflüsterer oder..."
"Halt die Klappe Babe !" Ryan griff nach seiner Jacke, "Ist ja fast wie in alten Zeiten " und Espo stimmt zu " Ja Mum und Dad streiten, hauen wir auch ab Bro".
Sie ließen einen fragenden Vikram zurück.

Ende
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast