Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Des Feindes Blut

von J Sparrow
GeschichteAbenteuer / P16 / Gen
Old Shatterhand Sam Hawkens Winnetou
09.06.2021
03.08.2021
14
16.640
4
Alle Kapitel
48 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
09.06.2021 491
 
VORWORT & WARNUNGEN:


Hau liebe Leser an diesem WINNETOU-Wednesday!

Dies hier ist der berüchtigte Teil 1 zu "Blutjagd". Entgegen meiner ersten Entscheidung diese Geschichte hier nicht zu veröffentlichen, tue ich es nun doch. Doch werde ich dieses Mal, denn ja diese Geschichte betrat bereits einmal den Boden der wunderbaren Fanfiktion Welt, ein Vorwort dalassen. Es gibt zu dieser Geschichte einiges zu erklären und wohl auch ein paar Warnungen abzugeben.
Legen wir also los:

Diese Geschichte wird wenig mit dem herkömmlichen Winnetou zu tun haben, den Karl May (Manitou sei Dank) erschaffen hat. Ich orientiere mich wenig an den Büchern und auch nicht viel an den Filmen der 60er. Der Winnetou, den ich in dieses Abenteuer einbinde, ist hitziger, impulsiver und jünger als der, den man so aus den Büchern und den Filmen kennt. Er ist zwar nicht weniger überlegt, aber wohl gleichermaßen ungezügelt.

Alle Indianer, die in dieser Geschichte vorkommen, sprechen Lakota. Mir ist bewusst, dass Lakota lediglich die Sprache der Navajos ist und nicht gleichzeitig aller anderen Stämme. Doch die Entscheidung diese Sprache zu wählen, lag in zwei Teilen. Zum Ersten war es erheblich einfacher hier ein bisschen Lakota einfließen zu lassen und zum Anderen verbinde ich mit dieser Sprache einen persönlichen Plan. In Geschichten schreibt man Ideen nieder, um sie festzuhalten und sie mit jedem Aufschlagen des Leder umschlungenen Buches neu zu erleben. So finden sich hier sehr private Anekdoten und Einbringungen.
Desweiteren zur Sprache Lakota zu sagen ist, dass ich mir ziemlich sicher bin, ein paar Fehler eingebaut zu haben. Ich spreche (leider) kein Lakota und auch sonst keine indigene Sprache und so musste ich mich auf wenige Quellen stützen.

Ach ja und der Winnie in dieser Geschichte spricht kein Hochdeutsch. Eher gebrochenes Deutsch.

Last but not least: Achtung! Diese Geschichte ist ein Crossover mit den Romanen der wundervollen Diana Gabaldon. Hier treffen zwei Welten aufeinander, die sich eigentlich gar nicht treffen können, jedenfalls nicht dann, wenn man auf die Zeitalter achtet. Denn „Outlander“ spielt ganze 100 Jahre vor Winnetous Zeit. Doch da sich die Hauptdarsteller Outlanders gerade in Amerika befinden und mich damit auf eine kuriose Idee gebracht haben, ist dieses Crossover entstanden.
Wen das nun abschreckt: Keine Sorge. Alle hinzugekommenen Akteure, werden euch im Laufe des Geschehens nahegelegt und ihr müsst „Outlander“ nicht gesehen haben oder kennen. Zudem ist nach wie vor Winnetou der Jenige, um den sich alles drehen wird, versprochen ;)

Warnungen kurz gefasst:
– Es wird Gewalt vorkommen und eben auch Blut fließen
– Es wird Lakota gesprochen
-- Winnetou spricht kein Hochdeutsch
– Winnetou ist ein ungezügelter junger Häuptling, der sich dennoch seiner Verantwortung bewusst ist
– Durch das Crossover, wird Winnie nicht die einzige Hauptfigur sein, aber dennoch die, die ich am Weitesten hervorgehoben habe.


Ich habe mich entschlossen diese Geschichte heute erneut zu veröffentlichen, weil das Gefühl und der Tag gestimmt haben. Jede Kritik ist willkommen und alle Anregungen sind gerne gelesen.

    Danke für die Aufmerksamkeit und nun viel Spaß!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast