Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Spindgeflüster

von Askaja
GeschichteHumor, Romance / P18 / Het
Kabal OC (Own Character)
07.06.2021
10.06.2021
3
1.231
4
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
07.06.2021 413
 
Live fast, love hard, die young


»Live fast, love hard, die young.«

Seine Lebensphilosophie stammte aus einem verschissenen Faron Young-Song, dabei mochte Kabal noch nicht einmal Countrymusik. Es war immer Erron gewesen, der das Radio lauter gedreht hatte, sobald der Rotz irgendwo gespielt wurde.

Verdammter Cowboy!

Manchmal fehlte ihm der arrogante Kotzbrocken trotzdem. Manchmal vermisste er sogar seinen einstigen Oberarsch-Boss.

Kabal seufzte leise in seine Atemmaske hinein und erhöhte die Geschwindigkeitsstufe des Laufbandes. Es war 4 Uhr in der Früh und er trainierte wie jede Nacht im Fitnessstudio um die Ecke. So hatte er die Geräte ganz für sich alleine, ohne die übliche Gafferei der Leute.

◄►


»Live fast, love hard, die young.«

Es gab einmal eine Zeit in seinem Leben, da war Kabal dumm genug gewesen, um diesen Schwachsinn wirklich zu glauben.

Damals war er jung, sah gut aus und verdiente als Söldner beim Black Dragon-Klan genug Kohle, um abseits der Gewalt einen angenehmen Lebensstil zu finanzieren. Unsicherheit hatte jedenfalls nicht zu seinem Wortschatz gehört, selbst wenn er mit Blacks Weiberverschleiß nie hatte mithalten können und auch nicht wie Kano in einer fetten Villa residierte.
In Retrospektive war er aber doch recht gut über die Runden gekommen.

Zufrieden oder gar glücklich war er dennoch nie gewesen.

◄►


»Live fast, love hard, die young.«

Was für ein Bullshit! Irgendwann hatte er gemerkt, wie leer sein Leben war, wie bedeutungslos. Kabal hatte sein Söldnerdasein hinter sich gelassen, Kano und den anderen Black Dragon-Arschlöchern den Rücken gekehrt. Fuck, er war sogar zum Gesetzeshüter mutiert und hatte in der Special Riot Control Division des NYPD gedient. Er hatte gedacht, endlich seine Bestimmung im Leben gefunden zu haben, wollte für seine einstigen Verbrechen Buße tun.

Sein neues Leben hatte sich erstaunlich gut angefühlt. Richtig.

Von einem Moment auf den anderen war jedoch alles, wofür er so hart gekämpft hatte, in Flammen aufgegangen.

◄►


Hinter ihm fiel eine Tür ins Schloss.

Das Geräusch riss Kabal aus seinen Gedanken. In der bodentiefen Spiegelfront an der Wand vor sich erblickte er eine Person, die kurz innehielt - wohl gleichfalls überrascht jemanden anzutreffen - und dann eilig auf einen der Kursräume zusteuerte. Unter einem unförmigen Hoodie bewegten sich Frauenbeine in einer kreischend pinken Leggings.
Kabal zog sich die Kapuze seines Trainingspullovers reflexartig tiefer ins Gesicht. Auf ungebetene Gesellschaft konnte er verzichten, ebenso auf neugierige Augen - ganz besonders weibliche.

Was zum Geier trieb überhaupt jemanden um die Uhrzeit in ein so abgeranztes Hinterhof-Fitnessstudio?

Außer ihn selbst natürlich.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast