Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Meine Sehnsucht nach Leben

von miminik
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
05.06.2021
12.06.2021
8
6.481
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
10.06.2021 935
 
Es ist kalt. Alles weiß ganz weiß, der Mond spiegelt sich wieder in diesem klaren weiß spiegelt sich mein Spiegel Bild wieder. Meine Augen leuchten auf und ich höre ein Geräusch. Danach ein Knall.Das weiß Färbt sich rot.

Ich wach aus meinen Traum auf. Ich bin verschwitzt und mein Atem ist so schnell das ich meinen könnte mein Körper wäre ein Marathon gelaufen. Ich schaue auf die Uhr es ist gerade Mal Mitternacht. Ich Kuschel mich unter die Decke und starre zur Decke (ob sie noch wach sind . Was soll dieser Traum? Warum Träume ich das ganze? Sowas habe ich noch nie gehabt.) Ich versuche wieder einzuschlafen aber es gelingt mir ihrgendwie nicht. Irgend wann über nahm die Müdigkeit die Oberhand.

Ich renne und renne aber bin gefangen in der Dunkelheit.Ich bleib stehen sehe meine Hände es ist alles rot.

Ich wache geschockt auf und schieße hoch. Dabei Knall ich mit etwas zusammen. Ich halte mir schmerzvoll die Stirn. Ich blicke auf die Person mit der ich zusammen gestoßen bin. Er reibt sich ebenfalls die Stirn. ,, Oh man Luca du hast einen Harten Schädel." Sagt Zero zu mir mit dem ich zusammen gestoßen bin.,, Wir haben in der nächsten Stunde Yooga Yagari da solltest du zumindest anwesend sein." Als Zero das sagt drehe ich mich geschockt zur Uhr es ist bereits 14 Uhr. ,, Warum hat mich denn keiner geweckt?" Frage ich. ,, Du warst nicht wach zu kriegen. Deswegen hat Yuuki mich gebeten dich zu holen. " Sagt er. ,, Mach dich fertig ich warte auf dich."  Ich stehe auf und merke wie mir der Kopf brummte.( Was ist nur los mit mir?) Ich nimm meine Schuluniform und gehe ins Bad. Ich sehe in den Spiegel . Ich bin total blass und habe Augenringe. ( Na toll das auch noch) ich wasche mir das Gesicht und schaue wider in den Spiegel. Er färbt sich schlagartig rot und Blut tropft runter. Meine Hände sind es eben falls. Ich kneife mir die Augen zusammen und es ist weg.( Was ist hier los ?) Ich bin fertig und habe mich umgezogen , wollte dan zur Tür raus und da war es schon wieder alles voller Blut. Dieses Mal war ich nicht darauf vorbereitet und kriege den schock meines Lebens. Zero kam rein da ich so geschriehen habe. Ich kauer mich an Boden zusammen und Weite aus Angst. Ich merke wie er mich in den Arm nimmt und mich an sich drückt.,, Was ist los Luca bitte rede mit mir." Sagt er und streichelt mir beruhigend über den Rücken.,, Ich weiß es nicht. Ich habe Angst davor. Es ist alles voller Blut." Sage ich ängstlich und drücke mich noch fester an ihn . ,, Alles ist gut. Es war auch ziemlich viel in letzter Zeit für dich. " Sagt er beruhigend zu mir . Ich merke wie sich mein Körper beruhigt und dieses Blut vor meinen Augen verschwimmt. Zero half mir auf und wir gingen zum Unterricht. Yagari war bereits schon im Klassenraum.,, Luca ,Zero ihr seid zu spät. Setzt dich auf dein Platz Zero und Luca zu mir." Sagt Yagari mit strenger Stimme. Ich senke entschuldigend den Blick und gehe zu Yagari. Meine Kopf schmerzen kommen zurück. ( Nein warum ausgerechnet jetzt) Ich stehe vor Yagari und mir verschwimmt für einen Moment die Sicht. Ich falle nach vorne und werde von zwei starken Armen aufgefangen. Ich höre eine Stimme an meinem Ohr,, oh man du was ist mit dir los?" Fragt er mich. Ich rappel mich was auf ,, entschuldigen Sie bitte." Er winkt ab und sagt ,, ich entschuldige dich für den ganzen Tag Yuuki wird dich wieder ins Zimmer bringen. Es bringt nichts das du hier bleibst am Ende klappst du mir noch im Unterricht zusammen." Daraufhin winkt er Yuuki zu mir. ,, Bevor ich noch protestieren kann bringt sie mich schon hier weg. Ich lege mich aufs Bett und schlief ein.

Am Abend

Ich wache auf und schaue auf die Uhr . Der Unterricht der Night Class beginnt gleich. Ich stehe auf , ziehe mich um und begeben mich in das Klassenzimmer der Night Class. Vor der Tür fangen meine Kopfschmerzen wieder an. Ich fasse mir an die Stirn und merke das sie warm ist. ( Das hat mir gerade noch gefehlt. Aber ich muss da hin damit ich den Test übermorgen nicht verhaue.) Ich Artme Tief durch und betrete den Klassenraum.
Alle blicke im Klassenraum sind auf mich gerichtet .( Oh nein was mache ich jetzt?) ,, Luca da bist du komm setzt dich hier hin." Sagt Kaname als er vom Buch aufsah. Ich nicke und gehe zu ihm. Er deutet auf einen Platz neben sich und mir verschwimmt die Sicht . Ich falle vorwärts in den Schoß von Kaname. Der mich noch im letzten Moment bevor mein Kopf zwischen seinen Beinen landet anfängt. Meine sich wird wieder klar und ich schrecke hoch. ,, Oh tut mir leid." Sage ich und während ich schnell hoch schieße. Dabei habe ich Rechnung nicht mit meinem Gleichgewicht gemacht und schwanke. Takuma greift mich schnell bevor ich die Treppen runter Purzel. Ich fasse mir an die Stirn sie wird noch heißer als vorher. Wobei ich nicht weiß ob es daran liegt oder das es mir peinlich ist. ,, Luca was hast du?" Fragt Rima mich besorgt. ,, Ich weiß es nicht ." Sage ich schwach. Kaname kommt zu mir und fühlt meine Stirn. ,, Sie hat Fiber." Sagt er besorgt. Mein ganzer Körper zieht sich zusammen. Ich schnappe nach Luft in der Hoffnung das sie mir nicht außgeht. Ich merke wie mich jemand hoch hebt und weg bringt. Aber danach wird alles schwarz.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast