Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Seltsame Hunterin

von Seyla
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Het
Kaien Cross Kaname Kuran OC (Own Character) Yagari Toga Yuki Cross Zero Kiryu
03.06.2021
10.06.2021
2
1.483
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
10.06.2021 1.085
 
Willkommen zu einer Neuen Geschichte von mir.
Mal wieder im Vampire Knight Universum
Ich hoffe euch gefällt die Geschichte.
Wünsche  euch viel spaß beim lesen.
LG Seyla



#16 Jahre später#

Ich stand meinem Gegner gegenüber, eine Horde von 4 Level E Vampiren. Das hier wäre meine Abschlussprüfung. Wenn ich dies besteh bin ich eine voll ausgebildete Hunterrin. Sollte ich stattdessen scheitern würden die Level E mich töten. Doch das sollten die Level E nur versuchen. Die Stimme meines Ausbilders war zu hören: „Arisu Suzuki bist du bereit für die letzte Prüfung?" Tief holte ich Luft ehe ich lautstark antwortet: „Ja ich bin bereit." Danach wurden die Level E befreit und griffen mich an. Erstmals wich ich mit Leichtigkeit aus. In war genauso schnell wie sie. Da war das kein Problem. Danach nahm ich meine Antivampirwaffe in die Hand. Die Klinge kam heraus. Meine Waffe hieß Dark Gram. Der Name Gram kam von dem Schwert dass Siegfried der Drachentöter geschwungen haben soll. Dass Dark kam daher weil diese Schwert statt Drachen nun Vampire tötet. Ich fixierte die Vampire und schwang mein Schwert mit minimalem Aufwand. Dennoch trennte ich so jedem Level E fein säuberlich den Kopf von den Schultern. Zum Schluss lag ich umrundet von den Level E Leichen mit abgetrennten Köpfen und langsam begannen sich diese Level E auch aufzulösen. In meinem Gesicht war keine Regung zu erkennen. Ich habe schon oft welche von diesen Mistviechern getötet, als das es mir noch was ausmachen würde ihr Leben zu beenden. Inzwischen bin ich auch zu dem Schluss gekommen das es vielleicht für sie sogar eine Art von Erlösung ist. Mein Meister kam herunter und sah mich an. Ich stellte mich stramm vor ihm in Salutierform hin. Vor ihm hatte ich den meisten Respekt. Er hatte mich aufgenommen als ich hier groß wurde. Er hatte mir alles beigebracht wie ich Vampire tötete und wie ich überlebe. Mein Meister Drake Hunter. Bevor ich mit dem Training anfangen konnte hatte sich hauptsächlich der Leiter der Forschungsabteilung um mich gekümmert. Trotzdem war Meister Drake immer bei mir und hat mit auf mich aufgepasst. Auch wenn es schmerzhaft war in der Forschungsabteilung, ich wusste es war notwendig. Ich habe alles erduldet nur um jetzt hier zu stehen. Nun tat ich es und habe auch meinen letzten Test bestanden. Mein Meister sah mich an und meinte zu mir: „Du hast bestanden Arisu von dem heutigen Tag an bist du eine voll ausgebildete Hunterin." Ich konnte ein Lächeln nicht unterdrücken und sah ihn voller Stolz an. Dann kam ein anderer Hunter rein. Ich erkannte ihn sofort. Es handelte sich um Toga Yagari dieser meinte auch gleich: „Du kannst sie nicht zu einer Hunterin machen. Du hast wohl vergessen dass sie kein Mensch mehr ist." Mein Meister sah ihn finster an: „Das glaubst auch nur du Toga du hast wohl vergessen was sie ist. Sie ist unter uns Menschen groß worden. Hinzukommt das sie als Mensch geboren ist und du weist ganz genau was sie ist. Sie ist verdammt noch mal ein Mensch." Yagari lachte nur bitter auf: „Wenn du meinst. Du wirst schon sehen wenn sie dort ankommt wird sich zeigen ob sie wirklich noch ein Mensch ist." Es tat weh von den anderen Huntern zu hören dass ich kein Mensch mehr war. Doch mein Meister sah mich als Mensch und er gab mir die Kraft daran zu glauben dass ich ein Mensch auch weiterhin war auch wenn ich diese Kräfte hatte. Doch nur dadurch war ich überhaupt noch am Leben das wusste ich. Mein Meister nahm meine Hand und ging mit mir los. Ich wusste wo es hinging. Jeden Tag nachdem ich trainierte ging es zu Dr. Kuza. Er hatte mich von klein an behandelt und von ihm hatte ich auch Medikamente bekommen. Viele andere Kinder haben leider nicht lange überlebt. Manche kamen noch ziemlich weit. Nicht immer sind sie gestorben, manchmal reichte es wenn einfach die Medikamente abgesetzt wurden. Doch bei demjenigen der bis vor einem Jahr noch bei mir war konnte man seinen Tod nicht verhindern, sowie bei denen die früh am Anfang gestorben sind - was soweit ich weiß - die Meisten wahren. Doch wie durch ein Wunder hatte ich überlebt und alles angenommen. Ich war sein größter Erfolg. Dementsprechend wurde ich bevorzugt von ihm behandelt. Wir kamen an und es gab wieder zahlreiche Untersuchungen. Doch Dr. Kuza sah mich mit einem Lächeln an. „Alle Werte sind im Normbereich. Du bist wirklich ein Wunder. Niemals hätte ich nach den vielen Fehlschlägen gedacht dass es jemanden gibt der dies hier überleben würde doch du hast es wirklich überlebt. Du bist einfach ein Geschenk des Himmels. Alles ist bereit für deinen Auftrag. Medikamente musst du wohl wirklich keine mehr nehmen. Dennoch wenn du dich seltsam fühlst oder das Gefühl schwächer auf den Beinen zu werden nimm eine von diesen Tabletten. Wenn es dann nicht weg ist ruf mich sofort an." Ich nickte und steckte die Tabletten ein. Ich war nun seit genau einem Jahr frei von jedem Medikament. Schließlich konnte das Experiment nur als Erfolg gesehen werden, wenn ich ohne alle weiteren Medikamente einfach weiterleben kann ohne Einschränkungen. Bisher sah alles danach aus als ob dies gelingen würde. Ich sah zu meinem Meister und fragte ihn gleich: „Was ist nun eigentlich mein Auftrag?" Mein Meister blickte mich an und fing an zu erklären: „Du wirst morgen zur Cross Akademie gebracht. Eine Schule auf der versucht wird das friedliche Leben von Vampiren und Menschen zu ermöglichen. Dort leben hauptsächlich Level B Vampire und ein Level A Vampir. Deine Aufgabe wird es sein als Hunterin für den Frieden dort zu sorgen. Du sollst die Vertrauensschüler unterstützen. Hinzukommt das der Ort dort oft von Level E angegriffen wird um die du dich kümmern sollst. Die Vampire und der Rektor wissen nicht was du bist, sie halten dich für eine normale Hunterin, sorge dafür dass es so lange wie möglich dabei bleibt. Du bist unsere Geheimwaffe falls der Reinblüter dort es nicht ernst meinen sollte." Ich nickte. Mein erster Auftrag also. Mein Meister brachte mich zu meinem Zimmer. Ich sollte besser gleich meine Sachen einpacken was ich auch tat. So wie es aussah hatte diese Schule ein Internatssystem. Ich freute mich endlich aus dem Hauptquartier für eine Mission raus zu kommen. Nun würde ich endlich die Chance haben allen Huntern zu beweisen dass ich ein Mensch war und nichts anderes. Ich lächelte und lies mich in mein Bett fallen. Morgen würde mein neuer Lebensabschnitt beginnen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast