Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hass? Doch Liebe

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Light Yagami OC (Own Character) Ryuk
02.06.2021
19.07.2021
8
4.719
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
02.06.2021 568
 
Es ist nun ein Monat vergangen seit Naomi's Eltern ermordet worden sind. Außer das sie Kira zum Opfer gefallen sind, hatte sie nichts erfahren. Kira ist ein Serienkiller der Verbrecher tötet. „Was für eine Ironie des Schicksals. Ein Mörder mordet Mörder." dachte sich Naomi bitter und lacht freudlos auf. Seit der Ermordung die ihrer Eltern ist nicht viel spannendes geschehen.

Naomi erhielt die Gelder in Heern Eltern und alle Eigentume. Naomi hatte sich für eine Universität angemeldet. Dort hatte sie bald ihren es Einstiegs Test. Während des gesamten Monats verbrauchte sie Zeit mit ihren kleinen Bruder. Eigentlich hätte sie sich nie Zeit für ihren Bruder verwändet. Denn immer hin muss sie sich für ihre Prüfungen vorbereiten. Aber sie wusste alles, aber irgendwie auch nichts.
Sie wusste das Periodensystem.
Sie wusste alle Rechtschreibungstratikien.
Sie wusste alle Städte in Japan.
Und sie konnte fliesend Englisch und Russisch.
Aber sie wusste nicht was nun tuen sollte und was die Zukunft für Sie bereit hält.
Aber sie wusste würde sie Kira finden, dann würde sie ihn töten.
Ihr Blick fiel auf ein dunkles getöntes Notizbuch. Nicht irgendein Notizbuch, nein, sondern ein Dearth Note. Ein Notizbuch mit den man Mensch Umbringen kann.
Unbewusst legte sich ein Lächeln auf die schönen Züge.
Sie konnte sich noch erinnern als sie das ganze für einen schlechten Witz hielt. Doch als sie die Regel las wackelte ihre Meinung für einen kurzen Moment. Es war schon ein ganzes bisschen Arbeit für einen blöden Scherz. Doch als sie es dann ausprobiert hatte und Tags darauf von genau diesen Tod in den Nachrichten erzählt wurden war sie Buff.
Sie erinnerte sich nicht einmal so dämlich aus der Wäsche geguckt zu haben.

Während sie so gedankenverloren auf das Dearth Note starrte, bemerkte sie nicht den Schatten der sich ihr langsam näherte. Als plötzlich sich eine Klauen artige Hand ihre Schulter fasste. Ihren entkam ein einen spitzen Schrei. Sie drehte sich mit einen pochenden Herzen um. Nur um wieder Schrein. Vor ihr stand das hässlichste Wesen das sie je gesehen hat.
Es hatte eine Türkisen Haut und hervorquellende blutunterlaufene Augen die schilten. Feder beschmückten die dürren Schultern und schwarze Haare Sprossen wie Tentakel aus den kalen Kopf.
„Sei leise" schrie es sie an, was es nur noch schlimmer machte.
Bei der Rasselnden stimme zuckre Naomi zusammen.
Irgendwie schaffte das Wesen sie ruhig zu schalten. „Wer bist du?" kam es zittrig von ihr. Das Wesen betrachtete sie als ob es noch nie einen Menschen gesehen hätte. Was sogar höstwarscheinlich stimmte.
„Ich bin die Shimigani Reka." antwortete sie ihr.
„Shimigani" fragte sie ünglaubig nach als ob sie nicht richtig verstanden hatte.
„Ja, Shimigani"
„Aber so etwas gibt es nicht" sagte sie zuversichtlich. „Doch, siehst du doch"gab Reka ungeduldig von sich. Darauf wusste Naomi nicht zu antworten.
„Du hast also mein Deaeth Note gefunden."
„Warte mal dein Dearth Note"
„Ja, mein Dearth Note." echote die Todesgöttin genervt von sich.
„Es ist meins" empörte sie sich."ich habe es gefunden also gehört es mir auch."
Reka starrte sie an. Noch nie hatte sie gehört das sich ein Mensch in gegen über so verhalten hat. „Ja stimmt es gehört jetzt dir" gab sie noch einer Weile von sich. Verblüfft sah das Mädchen sie an.
„Ah, Danke"
„Warum?" fragte die Shimigani.
„Keine Ahnung" sagte sie ehrlich.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast