Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mortal Kombat II Outworld

von Spidey16
GeschichteAbenteuer, Action / P16 / Gen
Johnny Cage Kung Lao Liu Kang Raiden Shang Tsung Shao Kahn
27.05.2021
30.05.2021
4
8.781
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
27.05.2021 2.649
 
Kapitel 2:


Kung Lao


Kung Lao POV



Sie traten durch Raidens Portal, und sofort waren sie ganz wo anderes. Der plötzliche Übergang sorgte dafür, dass Kung Lao und die anderen kurz desorienteiert waren.

Der Himmel war ein einen dunklen Orange und ein riesiger rötlicher Mond schwebte über ihren Köpfen. Doch das war nicht das Seltsamste. Sie standen auf einer Steinplattform, die über einen bodenlosen Abgrund schwebte. Hinter ihnen sah man das Portal, das sich stumm spiralförmig drehte. Pfade kleiner Plattformen führten zu anderen großen Plattformen. Auf manchen der Plattformen schwebten einige in lila Roben gekleidete Personen, die sie nicht groß beachteten.

„Das ist volkommen verrückt“, meinte Jax und sah in das bodenlose Loch. „Passt auf wo ihr hinsteigt. Hier fällt man tief.“

„Ort des Bösen hin oder her, aber die Location ist der Hammer“, sagte Johnny und machte ein paar Fotos mit seinem Handy.

„Gut folgt mir und achtet auf eure Schritte“, meinte Raiden und führte sie über die schmalen Pfade zu einer riesigen schwebenden Plattform, wo eine Menge Leute schon auf sie wartete.  Wobei Leute relativ war. Die meisten sahen aus wie einem Barbarenfilm entsprungene Menschen. Neben gefährlichen Waffen trugen die meisten Arm- Schulter und Knie-Schützer mit spitzen Dornen und Totenkopfmasken. Eine kleiner Anteil bildete eine Gruppe extrem hübscher Frauen und Männer, die eher mittealterlich gekleidete waren. Die zweite größte Gruppe waren Tarkataner. Ansonsten gab es einige Shokans, große blau bemalte Leute, und sogar einige waschechte Zentauren. Graue Kreaturen mit roten Augen und 6-Armen liefen durch die Menge und scheinen Souvenirs und Essen und Trinken verkaufen zu wollen.

Inmitten der Masse stand Shang Tsung, flankiert von einer maskieren Frau in Lila, einer ähnlich gekleideten Frau in Rot, und einem maskierten Mann in Rot mit grün glühenden Augen.

„He der Rote ist das nicht dieser… Error?“, fragte Johnny Cage.

„Ermac.“, verbesserte Liu.

Shang Tsung bemerkte die Gruppe.

„Oh, die Delegation der Erde. Was für eine Überraschung“

Überraschung Von wegen du Mistsack!

„Lord Raiden, Krieger der Erde akzeptieren ihr im Angesicht der Götterältesten die Herausforderung zum Finalen Mortal Kombat?“, fragte er.

„Das tun wir“, verkündete Raiden.

„Dann beginnt es“, sprach Shang Tsung und mehre Blitze donnerten am Himmel.



Vor einem Jahr



Kung Lao saß in einer Bar mit dem Hut tief ins Gesicht gezogen.

„Vermutlich beginnt es gerade“, murmelte er. Es war nicht fair. Er war dazu geboren worden in Mortal Kombat zu kämpfen nicht Liu. Er war ein Lao! Liu nur ein Kang. Er hieß sogar Kung wie sein Vorfahre, der einst gewonnen hatte. Er war mehr mit dem großen Kung Lao verwandt als Liu!

Schon als Kind hatten die Mönche ihn außerwählt und in der geheimen White Lotus Society trainiert um Outworld zu bekämpfen. Sie hatten ihn gelehrt zu töten, aber auch es zu vermeiden.

Er war der Meister des Klingenhuts, während Liu nur mit Feuer spielte. Doch trotzdem hatten die Meister sich für Liu entscheiden und gegen ihn. Nur fair, dass er sich gegen den Orden entschied.

Er trank aus. Die Entscheidung stand fest. Noch heute würde er den Tempel verlassen und nie wieder zurück kommen.



Heute



„Dann beginnt es“, sprach Shang Tsung, und mehre Blitze donnerten am Himmel. Die Outworlder jubelten. Shang brachte sie mit einer Geste zu schweigen.

„Erdenreichler. Seht eure erste Gegnerin. Ich präsentiere Shao Kahns Tochter. Hier ist Prinzessin Mileena!“

Unter Jubeln der Zuschauer trat die lila gekleidete Frau vor und zog zwei Sais, die sie in den Himmel streckte.

Kung Lao konnte spüren, dass die Frau von Kopf bis Fuß voller Dunkelheit war.

„Erdenkrieger. Wer von euch fordert die Prinzessin heraus?“

„Mit einer Prinzessin werde ich fertig. Kein Problem“, sagte eine große dunkelhaarige Frau aus den Reihen der Black Dragons und trat vor.

„Erster Kampf: Libby Hal gegen Mileena!“, verkündete Shang. Die Outworlder riefen Mileenas Namen, während die Black Dragons Libby mit Liberator anfeuerten.

„Lass uns tanzen!“, meinte Mileena.

Libby ließ ihre Gelenke knacken.

„Gerne Prinzessin“, sagte Libby arrogant.

„Kämpft!“, befahl Shang Tsung, und schon rollte sich Mileena zu einer Kugel zusammen und rollte gegen Libby und warf sie so zu Boden.

„Was zum…“, überrascht konnte sich Libby knapp zur Seite rollen, als Mileena in die Luft sprang und beide Sais nach ihr warf.

Hecktisch kam Libby wieder hoch und zog ein Messer. Mit einem Schrei stach sie nach Mileena, doch diese sprang zur Seite und boxte Libby in den Bauch. Dann packte sie Libbys Arme und schlug mehrere Male dagegen, bevor sie sie über die Schulter warf. Mileena zog ihre Sais aus dem Boden und sprang wie ein Tier auf die sich gerade wieder aufrichtende Libby. Mehrmals stach sie Libby in den Bauch.

Libby spuckte Blut und ging auf die Knie.

„Erledige sie!“, verlangte Shang Tsung. Mileena ließ sich nicht zwei Mal bitten. Sie nahm ihre Maske ab und zum Vorschein kam ein Tarkataner-Gebiss. Raubtierhaft sprang sie Libby an und biss ihr in den Hals. Sie biss und zerrte, bis es ihr gelang Libbys Kopf abzutrennen. Ein entsetztes Schnauben ging durch die Reihen ihrer Teamkollegen. Trotz Raidens Warnung verstanden die meisten wohl erst jetzt mit was sie es zu tun hatten.

„Mileena gewinnt. Perfekter Sieg. Fatality.“, fragte Shang Tsung und stahl Libbys Seele.

„Wer will als nächstes?“, fragte er dann, als wäre nichts gewesen, während Mileena das Blut aus ihrem Gesicht leckte.



Vor einer Woche



Erneut saß Kung Lao in einer Bar mit dem Hut tief ins Gesicht gezogen. Seit er erfahren hatte, dass Liu das Turnier gewonnen hatte, war er zwiegespalten. Einerseits freute er sich, dass die Erde gerettet worden war, aber anderseits? Anderseits hatte er ein Gefühl, dass Liu ihmsein Schicksal gestohlen hatte. Oft hatte er geträumte gegen Goro und Shang Tsung zu kämpfen. Bis ins letzte Detail hatte er seine Gegner gesehen und sogar ihren Geruch gerochen und die Wärme ihrer Haut gespürt, als er zuschlug. Und Kung Lao? Er versank hier in Selbstmitleid.

„Sieh dich nur an, Kung Lao. Dein Vorfahre würde sich für dich schämen!“, ertönte eine Stimme. Kung wirbelte herum und griff nach seinem Hut. Er sah Shang Tsung, der genau so jung und aktiv wirkte wie in seinen Träumen, in der Tür stehen.

„Shang Tsung! Hat Liu dich nicht getötet?“

„Er tat sein Bestes. Aber ich sterbe nicht so leicht.“

„Was willst du? Kämpfen? Soll ich beenden, was Liu nicht konnte?“, fragte Kung, obwohl er nicht in der Verfassung war zu kämpfen.

„Aber nicht doch. Ganz in Gegenteil. Bald wird ein neues Turnier stattfinden. Tritt für mich dort an. Besieg Liu und hol dir den Titel als Champion und dein gestohlenes Schicksal!“, sprach Kung Lao.

Kung warf seien Hut, und säbelte so ein paar von Shangs Barthaaren ab.

„Vergiss es. Ich bin nicht so ein Verräter wie du. Ich mag zwar nicht immer einer Meinung mit Liu sein, aber wir sind Freunde und haben geschworen das Erdenreich zu beschützen!“

Traurig schüttelte Shang den Kopf.

„Dann machst du einen Fehler, Junge. Dieser Fehler wird Konsequenzen haben. Gehe nach Hause in deinen Tempel und stell dich ihnen!“, sagte Shang Tsung und verschwand durch ein Portal.

Kung hob seinen Hut auf und ging zum Ausgang. Shang Tsung hatte ein Turnier erwähnt. Vielleicht konnte er doch noch sein Schicksal erfüllen.



Heute



Mit ernster Miene sah Kung Lao zu, wie zwei der in lila Roben gewandeten Mönche Libbys Leichnam über den Rand der Plattform warfen.

Mileena stolzierte am Kampfplatz ungeduldig hin und her und machte herausforderndere Gesten.

Einer der Soldaten, auf dessen Uniform Schanez stand, wurde leichenblass.

„Wir werden hier alle sterben. Genauso wie Leutnant Blades Team!“, sagte er und wich zurück.

„Beruhigen Sie sich, Soldat!“, befahl der Colonel, doch Schanez schüttelte den Kopf.

„Sie hat der Terroristin den Kopf abgebissen. Und sie ist nur der Erste Gegner! Hier sind Monster, und sie werden uns alle kriegen!“, sagte er und wich weiter panisch zurück, immer nähe an den bodenlose Abgrund. Kung wollte ihn warnen, doch zu spät. Der panische Soldat trat ins Nichts und stürzte über den Rand der Plattform. Schreiend stürzte er ins Bodenlose nichts.

„Scheiße verdammt!“, fluchte Jax.

„Aber aber, wieso bin ich hier, wenn ihr Erdenreichler Hara-Kiri begeht“, lachte Mileena. Der graue Ninja trat vor.

„So ein unnötiger Tod ist nicht lustig. Ich, Smoke von den Lin Kuei, werde gegen dich kämpfen.“, sprach er.

„Wir haben einen neuen Herausforderer! Nächster Kampf: Smoke gegen Mileena. Kämpft!“, sagte Shang Tsung, und Mileena ging in Kampfstellung. Smoke tat dasselbe und begann zu dampfen. Scheinbar war Sub-Zero nicht der einzige Lin Kuei mit übernatürlichen Kräften. Kung Lao fragte sich, was die Auftragsmörder wohl wirklich vorhatten.

Kung Lao sah dabei zu wie die beiden Kämpfer sich immer und immer wieder umrundeten, nur um dann schnell und gnadenlos aufeinander zuzustürmen. Beide waren ihm ähnlich. Wie auch er wurden sie von klein auf darauf trainiert zu kämpfen. Doch in Gegensatz zu ihm wurden sie drauf trainiert zu töten, während Kung Lao darauf trainiert wurde einen Konflikt zu beenden. Dementsprechend schlugen sie hart zu.

Mileena rollte erneut wie eine tödliche Kanonkugel herum und rollte auf Smoke zu, doch dieser löste sich in Luft auf und taucht am anderen Ende des Kampfplatzes auf. Dort schoss er einen an einen Sessel befestigen Speer nach Mileena und zog sie zu sich und schlug sie dann fest zu Boden.

Mileena biss ihn in den Fuß und stieß ihn von sich. Dann sprang sie auf die Füße und rieb ihre Sais gegenander. Diese begann zu glühen. Lila Energie schoss wie ein Projektil aus den Sais und traf Smoke in die Schulter. Während er schmerzerfüllt zurückwich, sprang sie auf ihn zu und hämmerte auf seinen Kopf ein. Doch Smoke löste sich erneut in Luft auf und taucht hinter ihr auf, wo er ihr gegen den Hinterkopf schlug. Mileena wirbelte herum und verpasste Smoke einen Schnitt an der Brust. Smoke wich nicht zurück, packte ihren Kopf, und rammte ihn gegen sein Knie. Während sie noch verwirrt war, packte er sie, und beide lösten sich in Rauch auf. Sie tauchten mehrere Meter über den Boden wieder auf und er warf sie zu Boden. Während sie unsanft aufkam, folgte Smoke und sprang mit beiden Füßen voran auf ihren Kopf und schlug sie so K.O.

„Smoke gewinnt“, sagte Shang Tsung säuerlich, während die Mönche sie vorsichtig von Platz schweben ließen. Erschöpft schlich Smoke von Kampflatz und setzte sich zu seinen Klan-Bruder Sub-Zero.

„Ein Punkt für das Erdenreich. Nun zum nächsten Gegner. Skarlet!“, kündigte er an. Die Frau in Rot ging auf den Kampfplatz. Das Blut am Kampflatz floss zu ihrer Hand und bildete ein Schwert.

„Nun, wer traut sich der Herrin der Blutmagie zu stellen?“



Gestern



Als Kung Lao im Tempel ankam, gefror ihm das Blut in den Anderen. Er kam zu spät! Der Tempel brannte und wurde angriffen. Der Boden war von seinen toten Brüdern bedeckt. War das seine Schuld? Hatte Shang Tsung angriffen um ihn zu bestrafen? Hätte er es verhindern können, wäre er da geblieben? Oder waren sie wegen Liu hier, und er wäre nur überflüssig gewesen? Die Antwort wusste er nicht. Doch es war keine Zeit nachzudenken. Es war Zeit zu retten, was noch übrig war. Kung Lao kickte einen der Outworldangreiffer in den Rücken, dann warf er seinen Hut und spalte einen anderen den Kopf, und wich unter der Klinge eines dritten hinweg. Er brach ihm das Knie mit einem Tritt und warf ihn dann gegen seine Kollegen. Während sie noch verwirrt waren, zog er seinen Hut aus dem Kopf des Feindes und nutzt ihn als Schwert um drei der Monster auf einmal die Kehle zu durchtrennen. Dann rannte er ins Innere und sah das jemanden die Verteidigungsanlagen aktiviert hatte. Mehre Outworldkreautren waren von Fallen getötet worden. Kung lief weiter und stieß eine der Kreaturen, die im Weg stand, gegen eine Wand aus Stacheln. Er lief weiter, sprang über zwei der Kreaturen hinweg, und köpfte sie während der Landung mit seinem Hutwurf. Dann bog er in die Ecke, als eine der Kreaturen an ihn vorbeigeworfen wurde. Gefolgt von seinem Ordensbruder Hornbuckle.

„John! Hast du Liu gesehen?“, fragte er. Hornbuckle nickte.

„Ja, er war in Innenhof.“, meinte er und holte ein Schwert aus einem Versteck in die Wand. Dann wollte er Kung ein weiteres reichen.

„Nicht nötig, ich hab meines dabei. Suche nach anderen Überlebenden und bring sie in den Innenhof“, befahl Kung Lao, obwohl er strenggenommen die Society verlassen hatte und nichts zu sagen hatte. Er rannte in den Hof und kam gerade rechtzeitig.

Zwei der Monster hielten Liu fest und ein drittes kam mit gezogener Klinge auf ihn zu. Kung handelte instinktiv und köpfte den Angreifer mit einem gezielten Wurf. Liu nutzte die Gelegenheit sich zu befreien und seine Festhalter mit den Köpfen zusammenstoßen zu lassen.

„Alles in Ordnung?“, fragte Kung Lao.

„Kung Lao, du kommst gerade rechtzeitig. Ich dachte, du hättest den Orden verlassen.“

„Lass uns später darüber sprechen, Liu. Ich habe Neuigkeit, von denen du und Lord Raiden wissen sollten. Shang Tsung ist noch am Leben! Ich verwette meine Hut darauf, dass er hinter diesem Angriff steckt“, sagte er. Er wollte hinzufügen, dass es seine Schuld war und es ihm leid täte, doch Liu unterbrach ihn.

„Darum kümmern wir uns später. Jetzt lass uns das hier beenden“, sagte er.



Heute



Kung Lao wollte sich schon melden. Er konnte diese Skarlet besiegen, das spürte er. Doch der Anführer der Special Force – Colonel David George trat vor.

„Die Lin Kuei und sogar der Black Dragon Klan haben ihren Beitrag geleistet. Jetzt ist die Special Force dran!“, verkündete er und ging in den Kampfbereich. Der Colonel war ein Soldat wie es in Buche stand. Kurzgeschnitten braune Haare, Muskeln, und ein SpecialForce Tattoo am Arm. Er zog sein Messer und ging in Kampfstellung

„Ich wollte immer schon wissen wie ein Erdenreichler schmeckt!“, verkündete die rothaarige Skarlet

„Kämpft!“, befahl Shang Tsung, und Skarlet machte eine Handbewegung. Ein Ball aus Blut bildete sich in ihrer Hand und flog auf David zu. Er traf ihn im Gesicht und warf ihn um als wäre es ein Stein gewesen.

David schüttelte den Kopf und wischte sich das Blut aus dem Augen. Er richte sich auf, aber Skarlet stürmte schon auf ihn zu. Mitten im Lauf wurde ihr Blutschwert zu einem Messer und schlitzte seinen Arm auf. Sie leckte es ab.

„Menschenblut ist süß!“, sagte sie lachend und warf den Dolch. Doch David tauchte unter den Wurf mit einem Sprung weg und flog mit beiden Füßen voran auf sie zu und trat sie so zu Boden.

„Blieb liegen, Bitch!“

„Blute!“, erwiderte sie und sprang auf die Beine, dann trat sie nach Davids Füßen. Der Soldat blockte den Tritt ab und ließ seine Faust gegen ihr Kinn donnern. Skarlet wankte zurück und trat Davids ins Gesicht und ließ einen weiteren Tritt gegen seine Brust folgen, der ihn zurückweichen ließ. David warf sich mit der Schulter voran gegen die Frau und gab ihr dann noch einen Kopfnuss.

Skarlet blickte ihn wütend an und riss beide Hände hoch. In Publikum schrie ein Tarkataner auf, und all sein Blut schoss aus seinen Körper und sammelte sich schwebend über Skarlet. Sie senkte ihre Hände, und das Blut schoss in Form mehrere Dornen blitzschnell auf David zu. Bohrten sich in sein Fleisch und schlitzen es auf. Schon sprang Skarlet gegen ihn und packte seinen Kopf. Mit der freien Hand bildete sie einen Dolch und hielt ihn an Davids Hals.

„Gib auf oder stirb, Erdenreichler!“, sagte sie.

David seufzte.

„Ich gebe auf!“, spuckte er die Wörter aus. Skarlet Messer wurde zu einen Skalpell und blitzschnell ritzte sie ein Symbol in seinen Arm.

Sie flüsterte ihm etwas ins Ohr und stieß ihn zu seinen Kameraden.

„Skarlet gewinnt!“, meinte Shang Tsung selbstzufrieden.

„Was hat sie gesagt, Boss?“, fragte Jax.

„Du gehörst mir“, erwiderte David und begann das Blut abzuwischen.

„Nun wer will als nächstes die Macht von Skarlet spüren?“

Erneut machte sich Kung Lao bereit und erneut drängte sich jemand vor. Diesmal war es Liu. Das kratze erneut an Kungs Ehre.

„Oh, der Champion gibt sich die Ehre. Nächster Kampf: Liu Kang vs Skarlet!“
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast