Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Behind my Heart

von Yesaja
Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
OC (Own Character) Tom Hiddleston
13.05.2021
23.01.2022
41
124.884
6
Alle Kapitel
74 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.05.2021 607
 
Eine spontane Geschichte, deren Verlauf, ich noch nicht absehen kann.
Ich weiß auch nicht, wann ich aktuelle Kapitel veröffentliche.
Viel Spaß mit Ella
P.S. Auch hier wieder der Hinweis - ! Ich bin Legasthenikerin!- Bitte seht mir nach, wenn etwas nicht ganz richtig ist..
Außerdem bleibt meine Tastatur gerne hängen und ich sehe es zu spät..
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich weiß nicht genau wann es begann, das ich die Kontrolle über mich selbst verloren habe. Ich weiß nur, dass ich eines Tages aufwachte und mein ganzes Sein in Frage stellte! Mein Name ist Ella.  39 Jahre alt und Single! Seit ein paar Jahren, ist mein Lebensmittelpunkt in London. Als Event-Managerin bin ich seit 3 Jahren, für die Stars und Sternchen so etwas wie eine gute Fee. Jahrelang habe ich in New York gearbeitet und dort von den großen gelernt. Ohne angeben zu wollen, aber einen Oscar kann ich ebenso gut veranstalten wie einen Golden Globe oder die Brit Awards. Wenn ich daran denke, wie ich angefangen habe, bleibt nichts als ein Sehnsüchtiges seufzen. Von Kindergeburtstagen zu den Jährlichen Events der Stars und ihrer Selbstbeweihräucherung. Von 10$ die Stunde zu einem Jahresverdienst der sich durchaus sehen lassen kann. Es hat mich nie gestört, ganz im Gegenteil, ich habe jeden Dollar gefeiert und es genossen mir Luxusartikel kaufen zu können. Das Haus meiner Eltern, war das erste, das ich von seinen Hypotheken befreit und komplett hatte renovieren lassen. Ihnen habe ich schließlich so viel zu verdanken, da wollte ich etwas zurückgeben. Als Einzelkind bin ich für meine Eltern verantwortlich, zumindest fühlt es sich so an. Sie leben in Wisconsin und meine Cousine kümmert sich um sie. Jeden Monat bekommt Sam Geld von mir, für das was sie tut. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie das Grundstück nebenan gekauft. Sie haben Rinder, Schweine und Hühner, um die sich meine Eltern mit Vorliebe mit kümmern. Sie leben wie eine kleine Familie zusammen. Sam und Urs, ein zugezogener Däne, haben zwei Kinder. Quasi die Enkel die meine Eltern sich schon so lange wünschen. Nach London kam ich über Umwege. Bei den MTV Music Awards, lernte ich meinen Chef kennen. Gregory Piper. Greg war mit einem der dort auftretenden Stars befreundet und kannte auch meinen damaligen Ausbilder sehr gut. Im Laufe des Abends, beobachtete er wie ich arbeitete und das ganze mehr oder weniger alleine über die Bühne brachte. Die kleinen Fehler, die ich damals noch versuchte mit einem Lächeln zu überspielen, erkannte er sofort, sah aber auch mein Talent. So erzählt er es zumindest seit jeher. Nur wenige Wochen später, holte er mich für ein Praktikum nach London. Hier lernte ich mehr zu Konzeption, Organisation & Durchführung von Veranstaltungen und Konferenzen. Vertiefte mein Wissen zu Budgeterstellung und Abstimmung von Verträgen, Steuerung von externen Anbietern wie Catering oder Audio- und Videotechnik; Verfassen von Einladungen sowie Registrierungswebseiten, Teilnehmer- und Feedbackmanagement. Uneigennützig kümmerte ich mich ebenfalls darum, dass die Stars ihre Garderoben erreichten, ohne abgefangen zu werden; mit allem Zufrieden waren und sich in Ruhe vorbereiten konnten. Ebenfalls half ich hin und wieder aus, wenn keine Helfenden Hände zugegen waren um die Kleidung zu Kontrollieren. Oft stand ich auch an der Bühne und reichte den Hosts etwas Wasser. Vielflieger Meilen sammelte ich Seitenweise, wenn ich zwischen Europa und Amerika hin und herflog, je nachdem welche Veranstaltung gerade anstand oder welcher Star uns gerade gebucht hatte. Aus dem Praktikum wurde eine Festanstellung. Nach einer kurzen Affäre und einem großen Drama, fiel ich in ein tiefes Loch! Das Einzige was mir blieb, war das Nachbeben dieses Dramas und der Mann, der irgendwie zufällig in mein Leben stolperte – im wahrsten Sinne des Wortes! Aber fangen wir von vorne an!
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast