Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Roar of the dragons

MitmachgeschichteAbenteuer / P18 / Mix
10.05.2021
22.05.2021
2
2.842
7
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
10.05.2021 1.096
 
„Die ersten Experimente waren ja schon sehr vielversprechend, aber da geht noch mehr“, meinte einer der Wissenschaftler in dem dunklen Raum voller piepender Maschinen und leuchtender Monitore, auf welche unzählige andere Forscher starrten. „Wir müssen die Leistung noch viel weiter erhöhen, wenn wir unser Ziel erreichen wollen.“
„Aber Boss, wenn wir das tun, dann werden die meisten unserer Versuchsobjekte daran zerbrechen“, warf einer der Forscher ein und drehte sich in seinem Stuhl kurz um. „Quatsch. Wenn einer von ihnen nicht durchhält, dann holen wir jemand Neues. Ganz einfach. Und jetzt machen sie auch wieder weiter, sonst passiert das Gleiche.“
Der Forscher drehte sich erschrocken wieder um und tippte auf der Tastatur herum, während der „Boss“ genannte Mann durch den Raum ging und sich die Ereignisse auf den Monitoren genau ansah. „Wir können es uns nicht leisten, uns zu sehr um die Versuchsobjekte zu kümmern“, erklärte er nachdrücklich. „Ich bin es endgültig leid zu warten. Ich will endlich meine Drachenarmee aufstellen und meinen Plan zu einem durchschlagenden Erfolg bringen!“
Nach diesem Satz ließ er ein lautes Lachen los und reckte die Hände zum Himmel, während seine Leute einander besorgt ansahen. Doch sie fügten sich alle und machten sich wieder an die Arbeit. All ihre Handlungen wurden in einen Nebenraum geleitet, welcher vollstand mit diversen runden Kammern, in denen sich bewusstlose Menschen befanden und über Schläuche angeschlossen waren. Jeder von ihnen würde früher oder später für grauenvolle Experimente eingesetzt werden.
Und heute war es wieder einmal so weit, dass sich der Boss seine neuen Versuchskaninchen aussuchte. Deshalb betrat er den Nebenraum und schritt langsam zwischen den Kapseln hin und her und nahm jede einzelne Person in Augenschein.
Einer der Forscher stellte sich zu ihm, als er vor einigen der Kapseln stehenblieb und die Menschen darin genauer ansah. „Sind das da drin etwa Teenager?“, fragte er seinen Chef, als er die Gestalten in den Kapseln betrachtete. „Kann schon sein“, gab der Boss ruhig zurück und verschränkte dabei die Hände hinter dem Rücken. „Was auch immer. Versuchsobjekte sind Versuchsobjekte. Und heute sind sie es. Also, bereiten Sie alles vor und legen Sie dann los.“
Doch der Forscher stand für einen Moment wie erstarrt da und schaute seinen Vorgesetzten an, als hätte er seinen Verstand verloren. „Oh, Entschuldigung. War das vielleicht zu kompliziert?“, fragte der Boss mit einem eindeutig drohenden Unterton in seiner Stimme und ging einen Schritt auf ihn zu. Der Forscher löste sich aus seiner Starre und rannte schnell zurück in den Hauptraum, um den Befehl auszuführen.
„Endlich. Ich musste lange genug darauf warten, dass sich meine Träume endlich erfüllen“, sprach der Boss zu sich selbst und fuhr durch seinen dichten Schnauzbart. „Die Kräfte der Drachen werden schon bald mir ganz allein gehören. Und dann wird die Menschheit für damals bezahlen. Genauso wie ich es versprochen habe…“
Er wurde jedoch in seinem Selbstgespräch unterbrochen, als aus dem Nebenraum ein piepender Ton drang, der sich stark nach einer Fehlermeldung anhörte. „Was geht hier vor?“, fragte er mit lauter Stimme und drängte sich zwischen seine Mitarbeiter, um das Geschehen auf dem Monitor zu sehen. „Wir wissen es nicht. Es sieht so aus, als wäre die DNS, die wir verwenden, nicht die richtige, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen“, erklärte einer der Wissenschaftler. „Es ist nicht sicher, ob die Versuchsobjekte die Kräfte aufgenommen werden.“
Der Boss knirschte wütend mit den Zähnen und dachte über diese Info nach. Dann sagte er: „Na schön, dann werden wir sie los. Löscht ihnen die Erinnerungen und schafft sie dahin zurück, wo ihr sie herhabt. Mir egal, wie ihr das macht.“
Mit diesen Worten schritt er wieder aus dem Hauptraum raus und ließ seine Angestellten zurück.








Und damit ein herzliches Willkommen zu dieser freien Arbeit von mir!

Ich war mir eine ganze Weile nicht sicher, wie genau ich das hier umsetze, aber mit dem letztlichen Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wie ihr ja im Prolog lesen konntet, haben wir es mit einem gefühlskalten und rachsüchtigen Wissenschaftler zu tun. Dieser möchte eine Drachenarmee aufstellen, indem er wiederholt Experimente an Menschen durchführt. Unter diesen unglücklichen Seelen sind auch die OCs, welche zu dem eben fehlgeschlagenen Versuch gehörten. Der „Boss“ hat sie einfach fallen gelassen, aber er hat nicht damit gerechnet, dass er sie schon bald wiedersehen wird…
Die Teenager, welche gerade zu sehen waren, sind die OCs, die ihr für diese Story einreichen könnt!

Doch wenn ihr das wollt, muss ich erst ein paar Regeln aufstellen:


- keine Mary Sues und ihre Verwandte
- wie bereits erwähnt sind die OCs Teenager und gehen noch zur Schule
- jedes Element sollte nur einmal vorkommen
- Fragen könnt ihr mir jederzeit stellen, und ihr werdet auch schnell eine Antwort erhalten
- die Klammern im Steckbrief bitte LÖSCHEN!
- Punkte, die mit einem * markiert sind, müssen nicht ausgefüllt werden
- die Story spielt in New York City


Und hier ist er nun: Der Steckbrief.




ALLGEMEINE INFORMATIONEN


Username:
Name:
Nachname:
Alter:
Geschlecht:


AUSSEHEN

*Link (ersetzt keine Beschreibung):
Größe:
Gewicht:
Statur:
körperliche Verfassung:
Teint:
Augen (Farbe, Form, Ausdruck):
Drachen-Augen:
Haare (Farbe, Länge, Frisur):


KLEIDUNG

Standardoutfit:
Sportoutfit:
Schwimmoutfit:
Schlafoutfit:

*weitere Outfits:


WER ICH BIN


Persönlichkeit (Fließtext, min. 100 und max. 350 Wörter):

Persönlichkeit in Stichpunkten zusammengefasst:

Stärken:
Schwächen:
Hobbys:
Ängste/Phobien:



DIE SCHULBANK


Ruf bei den Lehrern:
Ruf bei den Mitschülern:

Note in…


Mathe:
Englisch:
Erdkunde:
Biologie:
Physik:
Chemie:
*Zweite Fremdsprache:
Sport:
Geschichte:
Kunst:

*Außerschulische Aktivitäten:



DAS WESEN IN MIR

*Link (ersetzt keine Beschreibung):
Größe des Drachen:
Aussehen (bitte ausführlich, seid hier kreativ: Schuppenfarbe, Stacheln etc.):
Augen (als Drache):
Element (z.b. Licht, Schatten, Feuer, Donner etc., entweder ein Element oder zwei in Kombination):
Verhält sich der OC als Drache anders:


Können in… (Angaben in Schulnoten)

Fliegen:
Nahkampf mit Krallen:
Element:
Rennen:
Schwimmen & Tauchen:

Hat der OC von Anfang an Kontrolle über seine Verwandlung:
Soll seine Familie von seinen Kräften erfahren:
Wie reagiert der OC auf seine Kräfte:
*Spruch bei der Verwandlung:


FAMILIE UND VERGANGENHEIT


Mutter (Alter, Aussehen, Beruf, Verhältnis zum OC):
Vater (siehe oben):
*Geschwister:
*Haustier(e):

Vergangenheit (Fließtext, max. 200 Wörter):


PAIRING & STUFF


Sexualität:

Darf der OC sich verlieben:
Was findet der OC attraktiv:
Wie verhält sich der OC seinem Crush gegenüber…
Vor der Beziehung:
In der Beziehung:
Dürfen die beiden Lemon haben:


SONSTIGES

*Themesong:
*Zitate/häufig benutzte Sprüche:
*Lebensmotto:
*Wünsche für die Story/den Charakter:
*Etwas, was noch erwähnt werden muss:



Und damit wäre es das erstmal von mir. Wenn ich euer Interesse geweckt habe, dann freue ich mich schon sehr darauf, eure Charaktere kennen zu lernen!
Bis dahin!



Bisherige Charaktere:

Hendrik Jigoku (rot-schwarz, Feuer-Finsternis)

Kyle Morales (Eis-Sturm)

Shino Salke (Donner-Licht)

Crowley Serkitz (Natur)

Sayo Jabernowski (Sterne)

Marika Fungartos (Sand)
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast