Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hallo, Granger!

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Het
Draco Malfoy Hermine Granger
10.05.2021
06.03.2022
7
5.056
1
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
11.05.2021 571
 
Ich habe zwar gestern schon ein Kapitel hochgeladen und wollte dies erst wieder Samstag tun, allerdings have ich super viel positive Rückmeldung bekommen, auf die ich sehr stolz bin und belohne euch so...♡♡♡
Jetzt geht's aber loooos!

》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》

Hermine war entsetzt.
Zeit mit Malfoy verbringen? Wirklich?
Da sie nichts zu tun hatte, setzte sich Hermine neben Draco und begann, den Inhalt des Trankes zu lesen, den sie ihm geben musste.
"Was machst du, Granger? Bedien mich!"
Bedien mich?
"Ich bin nicht dein Hauself!"
"Ja, mein Hauself schlägt mich nie"
"Es war alles deine Schuld!"
"Der Schwachsinnige ist schuld! Sein Hippogriff hat versucht, mich zu töten"
"Seidenschnabel hat nicht versucht, dich oder Harry zu töten! Oder irgendjemanden"
"Ah ja, Heiliger Potter! Ja, er hat überlebt und alles, tolle Sache! Die Dinge fallen ihm einfach in den Schoss!"
"In seinen Schoss fallen? Er macht Dinge durch, die ein lausiger Mensch wie du niemals ertragen oder sich vorstellen könnte!"
"Hat er das? Hat er eine gebrochene Nase und ein geschwollenes Gesicht?!"

Schnippsen

Draco spürte plötzlich einen starken, stechenden Schmerz in seiner Nase und dann fühlte es sich an, als ob der Nasenknochen sich selbst wieder anpasste, indem er sich hart an seiner Haut reibt. Es fühlte sich an, als würde ihm jeden Moment Blut aus der Nase schießen, aber das tat es nicht. Der Schmerz, auch wenn er nach ein paar Sekunden vorüber war, ließ ihn immer noch ein wenig benommen fühlen. Seine Nase hatte endlich aufgehört zu bluten.
"Was hast du jetzt getan, Granger?"
"Deine Nase ist in Ordnung und dein Gesicht ist nicht mehr so geschwollen. Nur noch der Bereich, der mit meiner Faust in Berührung kam. Das sollte dich dazu bringen, die Klappe halten zu halten!"
"Es tut immer noch weh. Du hast eine starke Faust, das muss ich dir lassen."
Hermine lächelte nicht, aber der Blick, den ihre Augen plötzlich hatten, konnte Draco nicht deuten.
"Dein Zustand ist nicht ernst genug. Warum bleibst du im Krankenflügel? Du kannst ganz normal sprechen und atmen und außerdem kannst du deinen Trank nach jeder Unterrichtsstunde nehmen."
"Du erwartest, dass ich jedem mein geschwollenes Gesicht zeige, wenn ich ihnen begegne? Ich kann es nirgendwo anders verstecken als hier!"
Hermine schnitt in Gedanken eine Grimasse. Dann nahm sie den Trank und ließ Draco trinken.
"Es ist sauer!"
"Was erwartest du denn?"
Sie drehte sich um und ging zur Tür.
"Hey Schlammblut!"
"Pomfrey hat mir nie verboten, dich noch einmal zu schlagen!"
"Gute Nacht!"
Verwirrt drehte Hermine sich um. Sie lächelte ein wenig, als sie sah, was sie mit seinem Gesicht gemacht hatte, und murmelte "Gute Nacht".
Hermine schloss die großen Türen des Krankenflügels, als sie mit kleinen eiligen Schritten hinausging.
Die einzige Lichtquelle des Raumes war das sanfte Mondlicht, das in den riesigen Glasfenstern reflektierte. Und mit nichts Besserem zu tun, schlief Draco langsam ein.

》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》》

Das war es jetzt mit dem zweiten chapter, was meint ihr?
Ich würde mich über eurer Lob (und Kritik natürlich *_*) freuen und denkt dran: An dem Tag, an dem dieses Kapitel 5 Reviews hat, kommt ein neues Kapitel online und so weiter...Sonst bleiben die alten Regeln (jeden Dienstag und Samstag)

Liebe Grüße und bleibt gesund!
Amalia ♡
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast