Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Midnight Memories

von LouisBlue
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Blossom Darkside Düsentrieb Juli Maxi OC (Own Character)
04.05.2021
07.05.2021
3
2.308
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
04.05.2021 603
 
*Maria‘s Sicht*
Ich bemerkte die lauten Motorrad Geräusche erst als ich den Wasserhahn zudrehte.
Ich begegnete meinem Spiegelbild,welches mir ein blondes,braungebranntes Mädchen mit grünen Augen und verwundertem Blick zeigte.
Meine Schminke war ein wenig verschmiert und auf meinem Top zeichneten sich Schweißflecken.
Als ich die Treppe runterlief trug ich immer noch die Klamotten von der Party,mit den Händen suchte ich den Lichtschalter und zuckte bei der plötzlichen Erhellung des Raumes zusammen.
Es war Mitten in der Nacht,meine Eltern waren nichtmal Zuhause und meine kleine Schwester schlief oben.Ich stand im Flur als ich das leise Surren unseres Türschlosses hörte.Unsere Tür funktionierte mit Fingerabdruck,so gab es beim öffnen kein klick sondern ein leises surr.
Gebannt achtete ich auf die Tür,mein Herz blieb für einen Moment stehen als ein blonder Junge die Tür öffnete und ins Haus trat.
Ich schnappte nach Luft; „Markus?!“flüsterte ich und der Genannte sah auf.Ein Lächeln bildete sich auf seinen Lippen und eine Tasche fiel neben ihm zu Boden.Ich rannte die paar Meter auf meinen Bruder zu und warf mich ihm in die Arme.
Er war größer als ich,vergrub dennoch seinen Kopf in meinen Haaren während ich ihn umarmte.
Nach einigen Sekunden löste ich mich von ihm und Studie sein Gesicht „Verflixt,Markus,wo warst du?“Tränen der Freude bildeten sich in meinen Augen und fuhr ihm durch die Haare.Ich wollte sichergehen das er echt war.
„Maria,es tut mir leid das ich dich angelogen habe“meinte er ehrlich und drehte sich nach hinten.
„Das ist jetzt ein wenig spontan,aber ich möchte dir Düsentrieb vorstellen,meine Freundin“meine Augenbrauen schnellten in die Höhne „deine Freundin?“vergewisserte ich mich und er nickte.Das Mädchen am Eingang trat einen Schritt vor „freut mich dich kennenzulernen,ich bin Düsentrieb“stellte sie sich und etwas in mir zog sich zusammen.Sie kam mir so vertraut vor.Als hätten wir uns vor langer Zeit einmal gekannt.
Ich schenkte ihr ein Lächeln „kommt erstmal richtig rein,es ist verdammt spät“meinte ich und die beiden nickten „wo sind Mama und Papa?“fragte mein Zwillingsbruder und ich schnaubte „was denkst du denn?Die sind arbeiten,schon seit Wochen auf Geschäftsreise“meinte ich ein wenig Abfällig „und wo ist Micky?“erkundigte er sich „sie schläft oben-“wollte ich grade antworten,als eine andere Stimme mich übertönte „stimmt nicht,ich bin wach“Mikaela stand an der Treppe.Sie sah verschlafen aus und runzelte die Stirn als uns sah.
„Markus?“fragte sie ungläubig „hey,shorty“er grinste sie an und Micky rannte auf ihn zu.
Ihre stürmische Umarmung,was eher einem Angriff glich,warf meinen Bruder fast um.
Mikaela vergrub ihr Gesicht in seinem schwarzen T-Shirt,bevor sie ihn mit wütenden Blicken strafte. „Wo warst du?Du warst fast 2 Jahre weg,“meinte sie und Markus seufzte auf „und wer zur Hölle ist die da?“sie deutete auf Düsentrieb „Hör zu Micky,ich erklär die das alles Morgen,versprochen“meinte Markus und Micky zog eine Augenbraue hoch „du hast mir auch versprochen nur ein Wochenende  weg zu sein,hat wohl bisschen länger gedauert“meinte sie kühl und nun war es Markus der eine Augenbraue hoch zog.
„Micky,das ist meine Freundin Düsentrieb“er ignorierte Mickys Aussage und stellte die Brünette erneut vor. „Düsentrieb?dein Name ist Düsentrieb?!“fragte Mikaela ungläubig und Düsentrieb nickte schüchtern.
Mickys Blick wanderte zwischen uns allen hin und her bevor sie ein kurzes Lachen hören ließ.
„Geh wieder schlafen,Micky,morgen erklär ich dir alles“mein Bruder sah von meiner kleinen Schwester auf und blickte mich direkt an „versprochen!“
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast