Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verdrängung

von Lolo05
KurzgeschichteAllgemein / P12 / Gen
04.05.2021
04.05.2021
1
297
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
04.05.2021 297
 
Verdrängung

Morgens beim Frühstück.
Ich sitze mit einem Glas Orangensaft am Tisch.
Ein wenig verschlafen noch, doch voller Erwartung auf den neuen Tag.
Ich nippe an meinem Saft und lausche den Stimmen aus dem Radio.
Ein gut gelaunter Moderator spricht.
Zuerst ein Rätsel. So eines zum Mitmachen.
Alberne Anrufer.
Schlechte Antworten.
Ich schmunzle. Es ist unterhaltsam.
Dann ein bisschen Werbung. Eine für vergünstigte Möbel.
Immer dasselbe.
Langweilig.
Ich verdrehe die Augen.
Und dann die Nachrichten.
Drei Millionen Corona-Infizierte. Einundachtzigtausend davon tot.
Verängstigte Menschen.
Panik.
Ein Schiffsunglück im indischen Ozean. Ob es wohl Überlebende gibt?
Quälendes Warten auf Neuigkeiten.
Unheilvolle Stille.
Außerdem der Klimawandel. Ein stetes Problem.
Massensterben in der Tierwelt.
Verheerende Folgen.
Ob man das Steuer wohl noch wird herumreißen können?
Ich bin auf meinem Stuhl in mich zusammengesunken.
Die freudige Erwartung verschwunden.
Mein Glas steht unbeachtet vor mir auf dem Tisch.
Ich runzle sorgenvoll die Stirn, will das alles nicht hören.
Doch dann verkündet der Radiosprecher die Musik.
Es erklingt ein Popsong. Einer aus den aktuellen Charts.
Eine fröhliche Melodie.
Ein pulsierender Beat.
Zusammenhanglose Lyrics.
Ich lasse mich mitreißen, wippe munter mit dem Fuß im Takt.
Das Lied klingt aus.
Man hört erneut die Stimme des Moderators.
Irgendein Promi hat Geburtstag.
Ausgelassene Stimmung.
Gelächter.
Partys.
Ich wende meine Aufmerksamkeit wieder meinem Saft zu.
Nippe daran.
So schlimm ist die Welt doch gar nicht.
Eigentlich ist sie doch ziemlich gut.

Aber was ist nun mit den Corona-Toten?
Mit den Verschollenen Matrosen?
Mit den leidenden Tieren?
Klar, sie sind wohl da.
Doch es gibt ja auch glückliche Dinge, oder nicht?
Und sowas macht ja nur traurig.
Verdirbt die Freude auf den Tag.
Doch nun frage ich, wann werde ich wohl das nächste Mal an sie denken?
Und erst recht, werde ich wohl je etwas unternehmen?
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast