Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Anfang vom Ende

GeschichteAbenteuer, Drama / P16 / Gen
Aragorn Boromir Faramir Gandalf Legolas OC (Own Character)
30.04.2021
10.07.2021
6
14.583
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
30.04.2021 1.166
 
Vorwort

Hach ja...Ich weiß! Niemand liest das Vorwort gerne, da es meist langweilig ist. Aber ich bitte Euch es dieses Mal zu lesen! Es ist sehr wichtig und wäre sehr nett von Euch.

Danksagung

Als erstes mal ein fettes Dankeschön an meine BFF, die mir gesagt hat, dass ich meine Ideen (die manchmal verrückt sind) aufschreiben soll. Ich bin sehr oft sehr verträumt und erfinde gerne Geschichten oder schmücke vorhandene Werke aus. Sie allerdings aufzuschreiben wird mich einige Überwindung kosten! Vielen Dank, dass ich weiß, dass du immer für mich da bist.
Als nächstes möchte ich noch J.R.R. Tolkien danken. Einfach dafür, dass er Mittelerde und der Herr der Ringe geschaffen hat. Ohne ihn wären viele FFs nicht entstanden. Es wäre wirklich sehr schön, wenn er das hier miterleben könnte! Rest in peace Meister Tolkien ;(


Vorwort

Ich möchte nochmal sagen, worum es hier in dieser Geschichte geht. Die Hauptcharaktere sind Faramir, ein OC von mir und die Gefährten. Es wird viele Stellen geben, wo meine FF den Filmen ähnelt, aber ich sage nochmal mit Nachdruck, dass ich nichts kopieren möchte und sehr viel meiner eigenen Fantasie mit einfließen wird. Ich verdiene außerdem kein Geld mit dieser FF. Sie dient lediglich zur Unterhaltung und aus Eigenbedarf.
Fühlt Euch frei mir Eure Meinung in den Reviews zu schreiben. Seit aber bitte freundlich. Ich bin kritikfähig, aber nur, wenn sie berechtigt ist und nett geäußert wird. Die Charaktere werden vielleicht leicht in ihrem verhalten anders sein.

Achtung! Sehr wichtig!

Ankündigung

Ich habe jetzt schon so viel von meiner FF erzählt und Euch auf die Folter gespannt. Jetzt sage ich Euch, wann sie erscheinen wird. Zurzeit habe ich sehr viel Stress mit Homeschooling etc. und kann Euch sagen, dass es eine Weile dauern wird. Das erste Kapitel wird ein Prolog zu meinem OC sein, damit Ihr die Story von ihr versteht (ja, der OC ist eine Frau).
Es dauert vielleicht noch ein bisschen zum nächsten Chapter. In der Zeit sammle ich meine Ideen zusammen und konzentriere mich auf die Schule. Da ich in den Ferien nichts um die Ohren habe, wird vielleicht die FF auch erst dann fortgesetzt. Wer weiß! Lasst Euch überraschen!

Prolog

Hallo. Ich bin Cûrelia, eine Halbelbin, die ursprünglich aus Bruchtal kommt. Mein Name bedeutet so viel wie "goldene Hilfe", da er sich aus den Worten auf Sindarin 'cûr' und 'elia' zusammensetzten lässt. 'Cûr' bedeutet also Gold und 'Elia' bedeutet helfen. Ich bin 33 Jahre alt, also noch sehr jung für eine Halbelbin. Zur Zeit lebe ich in Gondor mit meiner Mutter, weil sie und mein Vater nicht mehr zusammenleben. Mein Vater wurde in einem Kampf getötet. Ich war oft noch sehr lange traurig deshalb, doch dann habe ich als Kind den Sohn des Truchsesses kennengelernt: Faramir! Ich habe ihn den einen Tag gesehen, wie er mit seinem großen Bruder Boromir den Schwertkampf geübt hat. Ich ging zu den beiden hin und habe gefragt, ob ich auch mit üben kann. Ich bin nämlich sehr offen für alles und interessiert. Außerdem weiß man nie, wann man sich verteidigen muss! So lernten wir uns kennen. Wir haben uns noch öfters getroffen, weil wir uns super verstanden haben. Er teilt die gleiche Liebe zum Lesen von Büchern und Schriftrollen, so wie ich! Leider besaß ich nicht so viele Bücher....Damals war er so nett, heimlich aus dem Hause des Truchsesses Bücher zu nehmen und mir zu geben, damit ich sie lesen konnte. Er brachte mir auch später Bogenschießen bei, darin war er nämlich besser als Boromir. Im Gegenzug brachte ich ihm Sindarin bei, da ich beide Sprachen sprechen konnte. Er war wirklich ein guter Schüler! Doch dann haben wir uns kaum noch gesehen...Er musste immer wieder in Kriege gegen Orks ziehen und ich hatte jedes Mal Angst, dass er nicht wiederkehrt! Sein Vater Denethor, lies wirklich kein Erbarmen für ihn übrig! Anders als bei Boromir. Ihn verehrte er förmlich! Doch in Faramir sah, oder bessergesagt SIEHT er immer noch nur das Schlechte, obwohl er immer versucht ihm alles recht zu machen und zu gefallen.
Vor drei Tagen, sagte mir meine Mutter, dass wir wieder zurück nach Bruchtal gehen sollten. Sie meinte, sie halte hier nichts mehr in Gondor. Es machte sie nur noch traurig hier zu sein...Alles erinnerte sie an meinen Vater... Außerdem konnte sie Denethor, den Truchsesses, genau so wenig leiden wie ich! Gondor verfällt langsam meinte sie...Gondor braucht den wahren Erben Isildurs zurück. Sie spürte, dass es mit Gondor kein gutes Ende nehmen würde. Deshalb bat sie mich, die Sachen zu packen und nach Bruchtal zu gehen. Sie war und ist immer noch sehr eng mit Elrond befreundet. Es fiel mir sehr schwer, von Gondor zu verschwinden, da ich einen Grund hatte dort zu bleiben, auch wenn Denethor ein richtig dummer Arsch ist! Und dieser Grund trägt den Namen Faramir. Als er von einem seiner Schlachten am Abend zurück kehrete, sagte ich ihm, das meine Mutter und ich umziehen. Ich war am Boden zerstört, dass ich ihn verlassen musste! Ich wusste nicht wann und ob wir uns nochmal sehen würden, da er so oft gegen Orks kämpfte. Doch ich stieg auf mein Pferd, einen braun und weiß gecheckten Hengst mit dem Namen Waldmähne und wir zogen los nach Bruchtal... Jetzt bin ich schon 3 Tage hier und ich vermisse Faramir immer noch wie verrückt! Ich hoffe wir sehen uns wieder und er denkt auch an mich....
Ich habe gehört, dass bald eine Art Rat in Bruchtal einberufen wird! Ich war neugierig und habe Elrond gefragt, ob ich teilnehmen darf. Er lies mich zwar, sagte mir aber, dass es streng geheim war. Jetzt bin ich noch neugieriger geworden und habe ihn gefragt, wer noch teilnehmen wird. Anscheinend sollen ein paar Zwerge, ein Waldläufer namens Streicher, der Prinz Legolas Grünblatt, er selbst, Mithrandir und der Sohn des Truchsesses aus Gondor teilnehmen....Ich frage mich nur: WER? Boromir? Oder Faramir? Vielleicht sehe ich ihn endlich wieder...
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hey! Ich hoffe es hat Euch gefallen. Das erste Kapitel wird aus der Sicht von Faramir geschrieben werden. Es spielt am Tag, wo Boromir von Minas Tirith aufbricht. Ich hoffe der Prolog war nicht langweilig. Wenn doch, dann tut es mir sehr leid, aber ich musste einen schreiben, denn sonst versteht Ihr die Story von Cûrelia meinem OC nicht so gut. Ihr könnt mir gerne Reviews schreiben! Aber freundlich...

Kurze Zusammenfassung: Sie ist eine Halbelbin. Der Vater ist ein Mensch aus Gondor gewesen, da er gestorben ist, und die Mutter Elbin aus Bruchtal. Als Kind haben sich mein OC und Faramir kennengelernt und Interessen geteilt. Er hat ihr Bogenschießen beigebracht und Boromir ihr Schwertkampf. Sie verstanden sich sehr gut, doch dann ist Cûrelia mit ihrer Mutter zurück nach Bruchtal gegangen. Ihre Mutter ist eng mit Elrond befreundet, weshalb er Cûrelia später am Rat teilnehmen lässt. Sie hofft, dass Faramir auch zum Rat kommt.

Nächstes Kapitel: Faramir verabschiedet Boromir aus Gondor....

Bye, bye und Ciao! Eure LaraxFaramir<3
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast