Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Abschied

Kurzbeschreibung
OneshotAllgemein / P12 / Gen
21.04.2021
21.04.2021
1
726
4
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
21.04.2021 726
 
Das Feuer am Königsfelsen erlosch durch den Regen, das Land würde lange brauchen, um sich zu erholen. Die Schuld an dem trug Scar, der Löwe, der seinen eigenen Bruder ermordete, nur um selber König zu sein. Und nun? Nun war er tot, getötet durch seine eigenen Diener, den Hyänen. Scar war böse, ja, aber er war nicht immer so. früher als Junges, war er fröhlich und glücklich, er liebte seinen Bruder und nun...nun musste er an sein Leben denken. War es das was er wollte? Ja er wollte König sein und herrschen doch, war es das alles wert? Sein Rudel hasste ihn und das zu recht, er war ein Mörder, schlimmer noch, ein Brudermörder. Nun saß er hier, an einem See umgeben von grünem Gras und schaute in den dunklen Nachthimmel. Die Sterne funkelten und Scar, nein Taka, fragte sich warum er das nur alles getan hatte. „Taka.“, diese Stimme erkannte der schwarze Löwe sofort, langsam drehte er sich um und sah den Geist seines Bruders. „Mufasa.“, hauchte Taka und sah wieder ins Wasser. Mufasa setzte sich neben seinem kleinen Bruder und sah wie dieser ins Wasser. Beide sahen nur den klaren Sternenhimmel im See, doch spürten Sie so viel mehr. „Es...es tut mir so leid, Mufasa. Ich habe alles falsch gemacht. Ich habe dich ermordet und wollte das selbe mit Simba tun, und das nur weil ich König sein wollte.“, flüsterte Taka, während Mufasa ihm nur zuhörte.

„Auch ich muss mich entschuldigen, Taka. Ich hätte mehr für dich da sein müssen, hätte dir zuhören sollen, doch ich tat nichts. Damals als Vater dir diese Narbe verpasste, damals als du dich einsam fühltest. Mutter war immer für dich da, doch ich wusste das Vater sich nicht um dich kümmerte, da ich sein Erbe war. Wir standen uns einst so nahe, doch dann lebten wir uns auseinander.“, Taka seufzte nur, da sein Bruder zwar recht hatte, doch er fühlte auch seine eigene Schuld. Er hätte stolz neben Mufasa stehen können, doch er war zu gierig nach Macht. „Wir haben beide Fehler gemacht, ich mehr als du. Aber das Ende ist erreicht, wir sind tot und ich werde meine Strafe bekommen. Du weißt doch was Mutter uns immer erzählt hat, Löwen die großes geleistet haben kommen zu den großen Löwen und Königen in den Himmel, während Löwen wie ich...wir landen im Schatten...im Feuer. Wir werden vergessen, und wenn nicht, sind wir nur die vor denen junge Löwen gewarnt werden, aber das ist meine Schuld und diese akzeptiere ich.“

„Taka, ich will nicht dass das passiert. Du bist mein Bruder, du hast Fehler gemacht, doch ich vergebe dir. Es gab eine Zeit da war ich wütend auf dich, doch ich habe verstanden. Die Dunkelheit in dir wurde immer stärker, bis du ihr nicht mehr entkommen konntest, etwas was ich sehr bedaure. Aber nun können wir gemeinsam ins nächste Abenteuer aufbrechen, wenn du willst.“,erklärte Mufasa, so das Taka ihn verwundert ansah. „Du vergibst mir, einfach so? Ich habe doch...“ „Du hast Fehler gemacht ja, doch dies ist vergangen. Taka dein Geist sitzt hier schon 2 Jahre, das geweihte Land ist wieder lebendig und Simba regiert gut. Ja es wird immer Löwen geben, die dir nicht verzeihen werden, doch ich habe es getan. Komm Bruder, gehen wir.“, damit stand Mufasa auf und wandte sich von Taka ab. Er ging ein paar Schritte und drehte sich nochmal zu seinem Bruder um, er forderte ihn auf ihm zu folgen. Taka überlegte noch und lächelte dann. Ja sein Bruder hatte ihm vergeben und auch wenn er sich selber noch nicht vergeben hatte, so könnte Mufasa ihm helfen, Taka stand auf und folgte seinem Bruder, dabei sah niemand wie seine Narbe verschwand. Scar der Brudermörder und falsche König war tot, doch Taka, Bruder des alten Königs und Onkel des neuen, Taka Bruder von Mufasa lebte auf seine weise weiter. Die beiden Löwen verließen diese Welt, doch sie würden immer ein Tel des ewigen Kreises des Lebens sein.


Halle Freunde, mit Trauer muss ich euch berichten das Thomas Fritsch ist heute mit 77 Jahren verstorben ist. Ein großartiger Schauspieler und wundervoller Syncronsprecher. Ich selber kenne seine Stimme als Scar (König der Löwen) Diego (ice Age) und als Erzähler von den drei ???, so wie aus Filmen wie der Wixxer. Möge er in Frieden ruhen, lebe Wohl Thomas, wir werden dich nie vergessen
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast