Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gezeichnet: Teil 1 - Ein verhängnisvoller Auftrag

Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Sci-Fi / P18 / Gen
OC (Own Character)
19.04.2021
19.10.2021
41
123.597
4
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
06.05.2021 7.749
 
Hey Chummer,

willkommen in meiner Version der 6. Welt.

Falls du nicht genau weißt was das ist, findest du hier eine kleine Einführung ins Shadowrun-Universum: Shadowrun Prolog

Dies ist die Geschichte der jungen Technomancerin Akitsu, die einen verhängnisvollen Auftrag annimmt. Ein viel zu leicht erscheinender Einbruch bei einer fanatischen Sekte kostet sie fast das Leben. Eingesperrt und ohne jegliche Verbindung zur Matrix und der Resonanzenergie bricht ihre ganze Welt zusammen. Sie verliert sämtliche Hoffnungen. Wird sie jemals in ihr gewohntes Runnerleben zurückfinden können und ihre vertrauten Chummer wiedersehen?

Ursprünglich als Hintergrundgeschichte zu einem Charakter gedacht, den ich lange Zeit in SR4.01D gespielt habe, hat sich die Erzählung zu einem prächtigen Roman in mehreren Teilen entwickelt. Und da ich meinen Spaß beim Erzählen haben will und es mir nicht so wichtig ist, ob meine Charaktere dabei AUCH Spaß haben, ist die Geschichte stellenweise sehr fies geworden. Die Alterseinstufung P18 hat ihren Grund. Hier eine Liste möglicher Trigger bzw. Inhaltswarnungen:

Folterszenen
Gewaltdarstellungen
Charaktere sterben, manchmal grausam
Sehr geringe Anteile Erotik

Diese Themen/ Szenen kommen in einigen Kapiteln vor, in mal mehr und mal weniger graphischer Darstellung vor. Empfindliche Leser*innen sind hiermit vorgewarnt.

Die Welt von Shadowrun ist keine nette Welt, zumindest nicht in meiner Vorstellung. Aber neben diesen ganzen düsteren Themen gibt es auch wahre Freundschaft, Lichtblicke und echte Zuneigung, ja manchmal sogar wahres Vertrauen in den tiefen Schatten der 6. Welt. Schließlich sind Schatten, ob im eigenen Leben oder in der Welt, immer ein sicheres Zeichen dafür, dass es irgendwo Licht gibt. Und das ist nicht immer das grelle Neonlicht der Megakonzerne.

Hiermit wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen :-)

Über Rückmeldungen, Anmerkungen und konstruktive Kritik freue ich mich immer :-)

Viele Grüße

Duchesse



P.S. Die Gedanken der Charaktere sind meistens nicht kursiv gekennzeichnet. FF.de frisst meine kursive Formatierung, die ich in MS Word mache. Sorry ^^;

P.P.S. Kapitelnummern wirken evtl. unordentlich. Das liegt daran, dass ich Kapitel beim Schreiben umsortiert, gelöscht oder eingefügt habe. Für den Moment behalte ich diese Reihenfolge bei, weil ich mich damit im Text zurecht finde.


Hier ein Glossar mit Begriffen der Shadowrunwelt, für alle zukünftigen Chummer und solche, die doch mal das ein oder andere Wörtchen nachschlagen wollen:

Begriffe der Shadowrun-Welt

‘Ware: kurz für Cyberware oder Bioware
6. Welt: siehe sechste Welt
A, AA, AAA: Ranking eines Konzerns oder einer Gegend. Je mehr As, desto mächtiger ist der Konzern bzw. desto besser ist die Gegend und desto mehr Überwachungsdrohnen, Polizei etc. gibt es dort
Account: Zugangslevel für Zugriff auf einen Matrixknoten. Es gibt vier Arten von Accounts: öffentliche, persönliche, Sicherheits- und Admin-Accounts.
Adept: jemand, der mit Magie seine körperlichen Fähigkeiten verbessert, z.B. weiter springen kann, weniger Schlaf braucht, besser im Nahkampf ist etc. Ein Adept kann keine Zaubersprüche wirken wie ein klassischer Magier
Adeptenkraft: manchmal auch Ki-Kraft genannt, ist die Fähigkeit eines Adepten zu einer spezifischen Form der Magieanwendung auf seinen Körper zur Verbesserung seiner Fähigkeiten. Die Anwendung einer Adeptenkraft ist unbewusst und intuitiv. Adepten konzentrieren sich einfach auf ihren Körper, und rufen damit die magische Wirkung hervor.
ADL: Abk. für Allianz deutscher Länder. Deutschland in der Shadowrun-Welt.
Admin-Account: kurz für Administratoraccount. Dieser Account gewährt dem Benutzer vollen Zugriff auf den Knoten. Mit einem Admin-Account kann man sämtliche Befehle ausführen, alle Programme benutzen und andere Benutzer ausloggen oder ihnen Zugriffsrechte einräumen. Oft hat ein Knoten nur einen einzigen Admin-Account.
Agent: ein semi-autonomes Programm, das andere Programme ausführen kann. Ein Agent kann den Matrixuser bei verschiedenen Aufgaben unterstützen oder unabhängig von ihm agieren. Das Pilotprogramm von Drohnen ist eine Form des Agenten, das unabhängig vom Benutzer agiert. IC ist ebenso ein Agent.
Aktiv-Hacker: ein Hacker, der nicht nur in der Matrix aktiv ist, sondern auch in der physischen Welt. Ein Aktiv-Hacker ist oft mit Cyberware aufgerüstet und beteiligt sich an den Aktionen seines Shadowrunnerteams, wo immer er kann. Vor allem beteiligt er sich an Feuergefechten und anderen Kämpfen. Siehe als Gegensatz dazu: Passiv-Hacker
ALI: Abk. für Autofahrer Leit- und Informationssystem ist ein System zur automatischen Verkehrssteuerung in der ADL. Man kann sein Auto manuell steuern und den Streckenempfehlungen des Systems folgen, oder man kann ALI im Autopilotmodus fahren lassen und während der Fahrt andere Dinge tun, wie z.B. in der Matrix surfen. ALI-Transponder sind Pflicht für jedes Fahrzeug, und wer mit abgeschaltetem Transponder oder ganz ohne fährt, muss mit saftigen Bußgeldern rechnen.
Anti-Technomancer-Gesetzte der ADL: offiziell Gesetze zur Präventivbekämpfung von Matrixterrorismus, die am 1. August 2070 in der ADL in Kraft traten. Die Gesetzte erlaubten die Auswertung großer Datenmengen, u.a. auch persönlicher Daten und ermächtigten die Polizei, Hausdurchsuchungen und Großrazzien bei vermeintlichen Technomancern, technomancerfreundlichen Organisationen, politischen Aktivisten und sonstigen Sympathisanten durchzuführen. Viele Leute wurden unter dem Vorwand der Technomancer-Bedrohung festgenommen. Die Verabschiedung der Gesetzte führte zu starken Unruhen im Sommer 2071 in der ADL. Die Lage beruhigte sich erst einige Monate später wieder.
APDS-Munition: Abk. für Armor piercing discarding sabot = den Treibspiegel aufwerfende panzerbrechende Munition. Drallstabilisiertes Wuchtgeschoss. Wird u.a. bei Waffen mittleren Kalibers verwendet. Die Flugbahn des Geschosses ist besonders stabil und die Geschwindigkeit sehr hoch.
AR: Augmented Reality. Digitale Informationen, die alle Sinneseindrücke einschließen und der Realität (RL) überlagert sind. Mit entsprechenden Geräten kann man AR wahrnehmen. Mit einer Brille z.B. lassen sich Bilder wahrnehmen. Viel Werbung wird z.B. über AR ausgestrahlt und in einigen Gebieten werden nicht nur Sinneseindrücke, sondern auch Emotionen gesendet. Diese virtuellen Emotionen lassen sich mit einem SimModul wahrnehmen.
Ares Macrotechnology: kurz Ares ist der größte Konzern der UCAS. Ares ist der Marktführer in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie und für die Herstellung von Waffen, Militärausrüstung und Rüstungsgüter bekannt.
Arigatou: jap. Danke
Ark: kurz für Arkologie
Arkologie: Architectural Ecology, Ein Gebäude oder ein Gebäudekomplex, der einen geschlossenen, urbanen Lebensraum mit dichter Besiedlung darstellt. Vor allem die Megakonzerne der Sechsten Welt haben diese Strukturen errichtet.
ARO: Augmented Reality Object. Virtuelle Repräsentation (meistens Grafik), die verwendet wird, um Dinge in der AR darzustellen
Askennen: das Lesen von Informationen aus astralen Strukturen wie Auren oder Signaturen. Voraussetzung dafür ist, dass man eine Form von Astralwahrnehmung besitzt. Astralwahrnehmung im Allgemeinen bezeichnet lediglich die Aufnahme von Sinnesreizen aus der Astralebene. Beim Askennen analysiert und interpretiert man diese Reize genauer. Askennen ermöglicht die simple Analyse des Gemütszustandes von Personen, die Detektion von Cyber- und Biowareimplantaten, das Erkennen magischer und technomantischer Fähigkeiten und die genaue Analyse von Krankheiten. Je nach Erfahrung des Askennenden sind die Informationen detaillierter.
Astrale Projektion: Vorgang, bei dem ein Magier sein Bewusstsein aus seinem Körper löst und es in die Astralebene projiziert. Der physische Körper bleibt dabei scheinbar schlafend zurück.
Astrale Signatur: der Fingerabdruck der Magie. Jeder Zauberspruch, jedes Ritual und jede andere Anwendung von Magie hinterlässt eine Spur im Astralraum, die wie ein Fingerabdruck einzigartig für die Person ist, die diese Magie gewirkt hat. Astrale Signaturen verblassen mit der Zeit, können aber auch aktiv verwischt werden.
Astralleib: die Gestalt eines Magiers im Astralraum, wenn er astral projiziert. Entspricht dem Körper eines Magiers im Astralraum, kann aber von seinem physischen Aussehen abweichen, da er durch das Bewusstsein des Magiers geformt wird
Astralraum: auch Astralebene genannt. Eine Art Spiegelbild der physischen Welt, die parallel zu ihr existiert und nur von Magiebegabten wahrgenommen werden kann. Nur Lebewesen und andere Dinge, die von Mana durchdrungen sind, sind hier real und erscheinen leuchtend farbig. Unbelebte Gegenstände werfen graue Schatten in die Astralebene. Die physische Welt kann auf der Astralebene verschwommen gesehen und gehört werden. Der emotionale Gehalt der physischen Welt ist hier hingegen deutlicher zu erkennen. Alle Lebewesen haben eine Aura, die im Astralraum bunt leuchtet. Geister und Magier, aber auch Zauber und magische Gegenstände, können auf der Astralebene erscheinen, d.h. sie werden dort real und haben eine solide, astrale Gestalt. Auch die Erde hat eine astrale Gestalt, was von vielen als Beweis dafür herangezogen wird, dass der Planet ein lebendiges Wesen ist und kein unbelebter Steinhaufen im Weltall.
Aura: Jedes Lebewesen ist von einer Aura aus Lebensenergie umgeben, aus der sich mit Hilfe von Askennen verschiedene Informationen ablesen lassen.
Auswurfschock: entsteht durch das abrupte Ausloggen oder ausgeloggt werden aus der Matrix (z.B. durch IC). Da in der Matrix das subjektive Zeitempfinden anders abläuft, wird das menschliche Gehirn mit der abrupten Umstellung (durch Ziehen des Steckers aus der Datenbuchse oder den Auswurf durch ein Programm) nicht fertig. Die körperlichen Auswirkungen äußern sich je nach Heftigkeit als Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Erbrechen, Blutungen aus Nase und Ohren, Ohnmacht u.ä. Auch schwere Traumata können die Folgen eines Auswurfschocks sein.
Avatar: Icon eines Users in der Matrix, Darstellung des Persona-Programms
Aztechnology: ein Megakonzern aus Aztlan in Zentralamerika. Er ist so eng mit der Regierung des Staates verbandelt, dass es sich nicht mehr um zwei unabhängige Entitäten handelt. Der Konzern ist im Privatbesitz, und Eigner und deren Anteile sind nicht veröffentlicht, was sie zum Gegenstand vieler Spekulationen macht. Der Konzern bedient sich oft skrupelloser und unethischer Geschäftspraktiken, besitzt Massenvernichtungswaffen und setzt militärische Gewalt ein, wenn es seinem Zweck dient. Gleichzeitig verfügt er über eine riesige PR-Maschinerie, die negative Auswirkungen solcher Aktionen auf das Geschäft möglichst gering halten soll.
Aztlan: ein Land in Zentralamerika, das effektiv vom Megakonzern Aztechnology beherrscht wird. Das Land beruft sich auf die aztekische Kultur und hat viele ihrer Elemente, einschließlich religiöser Praktiken, wiederbelebt. Es ist eine einflussreiche Wirtschaftsmacht und eine regionale Großmacht.
Big L: Schattenslang für Lofwyr. Großer Drache, Aufsichtsratsvorsitzender und CEO des Konzerns Saeder-Krupp.
Biofeedbackfilter: eine Softwareroutine, die SimSinn-Signale überwacht und gefährliches Feedback ausfiltert, um den Anwender  vor Verletzungen durch schwarze IC-Programme zu schützen.
Biologischer Knoten: Matrixknote eines Technomancers. Im Gegensatz zum Knoten eines technischen Gerätes ist der biologische Knoten kein „Ort“ in der Matrix. Es handelt sich um ein unbewusst generiertes Hilfskonstrukt des Technomancers, was notwendig ist, damit er mit der Matrix interagieren kann, z.B. um einen Datentransfer zu handhaben oder eine Verbindung zu einem Gerät aufzubauen. Biologische Knoten sind immer gut versteckt, aber nicht unmöglich aufzuspüren. Ein Technomancer ist für gewöhnlich in seinem biologischen Knoten präsent, den auch seine Sprites betreten können. Für normale Geräte hingegen ist der Knoten ein ungültiger Matrixknoten.
Bioware: Biologische Gewebe oder Organe, die in einen Körper transplantiert werden, um seine Leistungsfähigkeit zu steigern. Diese Modifikationen gelten als verträglicher für metamenschliche Körper im Vergleich zu Cyberware.
Bliss: eine Droge. Ein Opiat aus der Mohnpflanze, was auch als Beruhigungsmittel verwendet wird
Blohm+Voss: Werft in Hamburg, Tochter des Großkonzerns Renraku
Bodymodifikation: jegliche Veränderung des metamenschluchen Körpers, egal ob es Cyber- oder Bioware ist oder ein Tattoo oder Piercing. Bezieht sich meist auf Veränderungen des äußeren Erscheinungsbildes und weniger auf Implantate, die unsichtbar im Körperinneren liegen.
Bodyshop: eine kommerzielle, medizinische Einrichtung, die schnelle und unkomplizierte Bodimodifikationen vornimmt. Das Angebot beschränkt sich daher auf kosmetische Veränderungen und einfache Cyberchirurgie, Eingriffe, die meist nur wenige Stunden oder noch weniger Zeit in Anspruch nehmen.
BTL: Better Than Life. Chips oder Downloads, die als Software-Droge konsumiert werden. Sie haben eine berauschende oder stark euphorisierende Wirkung und sind stark suchterzeugend. BTL-Abhängigkeit kann zu neurologischen Schäden führen. Obwohl diese Drogen illegal sind, sind sie dennoch sehr weit verbreitet.
Buchsenblocker: ein Epoxidharz zum Verschließen von Datenbuchsen, damit sie nicht mehr verwendet werden können. Wird oft in Gefängnissen verwendet, damit Häftlinge sich nicht in Geräte einstöpseln oder BTLs benutzen können.
BuMoNa: Abk. für Bund für Mobilen Notfall-Arzteinsatz. Ein medizinischer Gefahreneinsatzdienst in der ADL und Europa. Das wichtigste Produkt sind Serviceverträge, die der Konzern mit den Kunden abschließt. Es gibt verschiedene Tarife, und die zugehörigen Verträge enthalten mehr medizinische Leistungen, je mehr ein Tarif kostet. Der teuerste Tarif beinhaltet auch den Einsatz von HTR-Teams, Organersatz, Cyber- und Bioware-Implantation und Wiederbelebungen. Da ein Vertrag auch ohne gültige SIN abgeschlossen werden kann, indem man ein Jahr im Voraus bezahlt, ist BuMoNa auch bei Shadowrunnern beliebt.
Bunraku-Salon: Bordell, in dem die Prostituierten mit Personafix-BTLs und Datenfilter-Cyerware ausgestattet sind, sodass sie für den Kunden jede gewünschte Persönlichkeit annehmen können. Hinterher erinnern sie sich durch den Datenfilter an nichts mehr, sodass für den Kunden ein Maximum an Anonymität gewährleistet wird.
Charognards: Schmuggler, die Gegenstände und Leute über die SOX-Mauer bringen, auf der französischen Seite
Cheaten: englisch für betrügen, schwindeln. Wird meistens in Bezug auf Computerspiele verwendet und bedeutet, selbst oder durch ein externes Programm das Spiel in einer nicht dem gewöhnlichen Spielverlauf entsprechenden Weise zu beeinflussen. Oft verändern Spieler das Spiel so, dass ihnen daraus ein Vorteil entsteht, z.B. werden besonders schwere Abschnitte übersprungen, die eigene Spielfigur erhält mehr Geld oder auch mehr Lebensenergie.
Chiphead: Beleidigung für Leute, die BTL-süchtig sind
Chippen: ugs. einen BTL-Chip einwerfen
Chrom: ugs. für Cyberware
Chummer: ugs. Kumpel, Partner, Alter
Cleaner: ugs. Auftragskiller
Colt America L36: eine schlanke automatische Pistole, die es schon einige Jahre gibt. Sie hat einen guten Ruf, wird gerne verwendet und kann aufgrund ihrer geringen Größe gut verborgen werden.
Colt Manhunter: eine schwere Pistole, die bei Polizeieinheiten beliebt ist und mit einem integrierten Lasermarkierer kommt.
Cortexbombe: falsche Bezeichnung für Schädelbombe, wird aber oft verwendet
Cram: eine Droge und ein beliebtes Aufputschmittel
Crash 2.0: der zweite, globale Matrixcrash vom November 2064. Danach wurde die neue, kabellose Matrix aufgebaut.
Creds: ugs. für Geld
Credstick: kleiner Datenträger, auf dem digitale Währung gespeichert ist, und der zum Bezahlen verwendet wird.
Critter: kurz für Paracritter
Cyberdeck: Tragbares Computerterminal mit SimSinn-Interface, das vor dem globalen Matrixcrash vom November 2064 verwendet wurde, um auf die alte, verkabelte Matrix zuzugreifen.
Cyberimplantatwaffe:  Waffen, die in Cybergliedmaßen oder natürliche Gliedmaßen installiert werden können. Es gibt verschiedene Nah- und Fernkampfwaffen. Straßensamurais und Bewohner urbaner Ödlande, die nie gerne unbewaffnet sind, bevorzugen Cyberimplantatwaffen.
Cybersporn: eine Cyberimplantatwaffe. Es handelt sich um ein bis drei Klingen, die bis zu 30 cm lang sein können. Diese Klingen werden aus dem Handrücken oder zwischen den Fingern ausgefahren und dienen als Nahkampfwaffe.
Cyberwareblocker: Dieses Gerät wird von Sicherheitspersonal benutzt, um Cyberware temporär funktionsunfähig zu machen, wie z.B. zum Deaktivieren von Cybergliedmaßen
Daikirai: jap. Ich hasse dich!
Datahaven: zumeist illegal betriebene Netzwerke, die Daten aus legalen und illegalen Quellen enthalten. Ein Handelsplatz für Daten aller Art.
Datenbombe: eine spezielle Datei, die an eine andere Datei oder einen Knoten angehängt wird, um diesen vor unautorisiertem Zugriff zu schützen. Wenn jemand ohne Berechtigung auf die Datei zugreift, „explodiert“ die Datenbombe und versucht dadurch, das Icon zum Absturz zu bringen. Datenbomben können auch so eingestellt werden, dass sie die Datei löschen oder unleserlich machen.
Datenbuchse: kleines Cyberwareimplantat, häufig an der Schläfe oder hinter dem Ohr. Die Datenbuchse ermöglicht eine direkte, neuronale Verbindung zwischen dem Gehirn des Besitzers und verschiedensten Geräten, wie z.B. einem Kommlink, sowohl Input als auch Output. Mit der Datenbuche können Datenchips, aber auch BTL-Chips, benutzt werden.
DeMeKo: Deutsche Medien- und Kommunikations-AG, größter Medienkonzern der ADL mit Hauptsitz in Hamburg
Digital Erwachter: andere Bezeichnung für Technomancer. In Analogie zum Erwachen der Magie und der Bezeichnung Erwachter für Magier werden Technomancer manchmal so genannt.
DKK: Abk. für Deutsch-Katholische Kirche. Eine Kirche in der ADL, die sich von der römisch-katholischen Kirche abgespalten hat. Das Zentrum ist der Kirchenstaat Westphalen mit der Hauptstadt Münster.
DNI: Abk. für Direktes neuronales Interface. Eine Verbindung zwischen den elektrischen Impulsen eines Gehirns und einem Computersystem, die es einem User ermöglicht, mental mit dem System zu interagieren und es zu kontrollieren. Ein DNI ermöglicht die Benutzung der Matrix über erweiterte und virtuelle Realität. Beispiele für ein DNI sind ein implantiertes Kommlink, eine Datenbuchse, ein Sim-Modul oder Elektroden.
Doc: ugs. Arzt, oft jemand, der auch Cyberwareimplantate implantieren oder reparieren kann
Dreamchip: andere Bezeichnung für einen BTL-Chip
Drek: Schimpfwort, ähnlich wie Scheiße!
Drekhead: abfällige Bezeichnung für eine Person, jemand, der nur Dreck im Kopf hat
Ebbie: ugs. Für Europäisches Bargeldloses Zahlungsmittel (EBZ), eine Credstick-Variante in der ADL.
ECCM: kurz für Electronic Counter-Countermeasure, ein Programm, was Störsignale ausfiltert und einem Störsender entgegenwirkt
Electric Hawk: eine Rotordrohne
Elektroden: oft als E-Troden oder Troden abgekürzt. Ein Stirnband oder Netz, das auf dem Kopf getragen wird, oft unter einer Perücke oder einem Hut verborgen, und die Benutzung der VR sowie den Genuss von SimSinn ohne Implantat ermöglicht. Es handelt sich hierbei um ein DNI.
Elementar: ein Geist. Es gibt verschiedene Formen von elementaren Geistern wie Feuer, Wasser, Erde, Luft aber auch Pflanzengeister oder Ratgebergeister und noch weitere. Magisch Erwachte können Elementare beschwören.
Erwachen: Veränderungen der Welt, die durch das Auftreten der Magie und das seit dem ansteigende Mananiveau ausgelöst wurden. Man verwendet den Begriff einerseits für die Dynamik der Manifestation magischer Erscheinungen seit 2011, andererseits für den Transformationsprozess, der mit dem ansteigenden Mananiveau einhergeht. Die Welt nach dem Erwachen wird auch als Sechste Welt bezeichnet. Zu den Erscheinungen des Erwachens zählt die Entwicklung magischer Fähigkeiten beim Menschen, das Auftreten von Metamenschen, Paracrittern, Drachen und Geistern, die spontane Wiederherstellung alter Kultstätten und früherer Landschaftsformen und die ungewöhnlich schnelle Expansion von Naturräumen.
Erwacht: magisch begabt
Evo: kurz für Evo Corporation. Ein Megakonzern mit japanisch-philipinischen Wurzeln. Der hauptsitz befindet sich in Wladiwostok in Russland. Der Konzern stellt sich als fortschrittlich und zukunftsorientiert dar. Er investiert stark in die Entwicklung von Biowaremodifikation und unterstützt transhumanistische Projekte. Metafreundlichkeit ist ein weiterer, wichtiger Bestandteil des Konzernimages. Evo betrachtet Metamenschen und Angehörige nicht metamenschlicher Spezies als wichtige Zielgruppe und unterstützt sie nicht nur durch spezielle, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Produkte, sondern auch durch die Förderung von Organisationen und Projekten, die sich der Verbesserung ihrer Lebensumstände verschrieben haben.
Exec: ugs. kurz für Executive (englisch: leitender Angestellter), Mitarbeiter eines Konzerns mit erheblichen Entscheidungskompetenzen
Exterritorialität: ein rechtlicher Status für Konzerne, der ihnen auf ihrem eigenen Gelände das Recht eines Nationalstaats gewährt. D.h. jemand, der das Konzerngelände betritt, verlässt den Rechtsraum des Nationalstaates und betritt den des Konzerns, wo ganz andere Gesetzte als im umgebenden Land gelten können. In der Regel wird dieser Status nur für große Konzernanlagen gewährt.
FAPDS-Munition: Abk. für Frangible armor piercing discarding sabot = den Treibspiegel aufwerfende panzerbrechende Munition, Weiterentwicklung der APDS-Munition. Ebenfalls ein drallstabilisiertes Wuchtgeschoss. Zerbrechliche panzerbrechende Treibkäfigmunition. Sie zerfällt während der Penetration der Panzerungsschichten in immer mehr und immer kleinere Teile. Dies hat einen ähnlichen Effekt, wie ihn eine innerhalb der Panzerung abgefeuerte Schrotladung hätte: ein bloßes Durchschießen des Zielobjektes wird vermieden, und durch die kaskadierende Zerstörung werden Verluste und Schäden vergrößert.
Fly-Spy: kleine Flugdrohne in Form einer Libelle
Fremin: Ausdruck der Zentpel für Schmuggler, die Personen und Dinge über die SOX-Mauer rein- oder rausbringen
Gaijin: jap. abwertend für einen Nicht-Japaner, Fremder
Geeken: ugs. für töten
Geisterratten: Schmuggler, die Gegenstände und Leute über die SOX-Mauer bringen, auf der deutschen Seite.
Gelgeschoss: Diese weniger tödliche Munition verwendet eine harte, geleeartige Substanz, die eine sicherere Alternative zu Gummimunition ist
Geslaved: Matrixjargon. Bezeichnet den Status eines elektrischen Gerätes. Siehe Master und Slave
Gillette: weiblicher Straßensamurai
Glowpunk: eine Bewohnergruppe in der SOX. Glowpunks leben in Gruppen ohne soziale Strukturen zusammen. Sie sind Räuber und überfallen andere SOX-Bewohner, häufig Zentpel. Sie verehren die Radioaktivität, sind selbst oft stark von der Strahlenkrankheit befallen und leben überwiegend in stark radioaktiv belasteten Gebieten.
Gomen: jap. Entschuldigung (unter Freunden verwendet)
Gomennasai: jap. Entschuldigung (höflich, wird gegenüber Fremden verwendet)
Gomi: jap. Müll
Graues IC: Dieses IC ist darauf ausgelegt, die Systeme oder die Hardware eines Eindringlings zu beschädigen.
Hahnenkampf: ein illegaler Kampf zweier Gegner, bei dem die Zuschauer auf die Kontrahenten wetten können. Je nach Regeln sind keinerlei Waffen erlaubt, Nahkampfwaffen, Cyberimplantatwaffen und Adeptenkräfte. Schusswaffen sind für gewöhnlich nicht zugelassen. Je nach Arena ist wird gekämpft, bis einer der Kontrahenten aufgibt bzw. k.o. geht, oder bis einer tot ist.
Hai: jap. für „ja“
Hamburger Senat: die Regierung der Hansestadt Hamburg mit dem Bürgermeister an der Spitze.
Handklinge: eine Cyberimplantatwaffe. Diese Klinge klappt aus der Seite der Hand gegenüber dem Daumen parallel zur Hand aus. Sie ist sehr dünn und sehr scharf.
HanSec: kurz für Hanse Security. Ein Unternehmen, das die Polizeigewalt in Hamburg darstellt und für die gesamte Sicherheit der Stadt verantwortlich ist.
Hauer: abfällige Bezeichnung für einen Ork oder Troll
Hayaku: jap. Beeilung
Headjammer: Ein Gerät in Form eines Halsbands, was von Sicherheitsleuten verwendet wird, um implantierte Kommlinks zu neutralisieren. Es funktioniert wie ein Störsender, dessen Reichweite auf den Träger und seine Cyberware beschränkt ist.
Hermetik: ist eine magische Tradition, die das wissenschaftliche Studium der Magie als Wirken elementarere Kräfte lehrt.
Hidoi: jap. Schlimm, furchtbar
High Threat Response Team: zu Deutsch etwa  „Reaktion auf große Bedrohungen” ist ein Team aus militärisch ausgebildeten Leuten und oft auch Notfallsanitätern, die durch die para-militärischen Kräfte geschützt werden. Diese Teams werden in Kampf- oder Gefahrenzonen eingesetzt, um Klienten zu schützen
Hintergrundstrahlung: eigentlich magische Hintergrundstrahlung. Die Beschaffenheit des Mana an einem Ort. Hintergrundstrahlung erschwert das Wirken von Magie für alle, deren Tradition nicht zur Beschaffenheit des Mana passt. Je stärker die Hintergrundstrahlung, desto schwieriger wird das Wirken von Magie bis es ganz unmöglich werden kann.
Hoi: ugs. für Hallo. Begrüßung auf der Straße oder unter Shadowrunnern.
Höllensöhne: Zentpel-Ausdruck für Glowpunk
Horizon: Abk. für Horizon-Group, der kleinste der Megakonzerne. Zum Kerngeschäft des Konzerns gehören Medien und Unterhaltung, aber er produziert auch andere Konsumgüter, Pharmazeutika und Lebensmittel.
HTR-Team: kurz für High Threat Response Team
Humanis, auch Humanis Policlub: eine rassistische Sekte, die alles nicht leiden kann, was kein Mensch ist. Vergleichbar mit dem Ku-Klux-Klan.
Hurlg: Starkbier, besonders bei Orks und Trollen beliebt
IC: Intrusion Countermeasure= Eindringlingsabwehrmaßnahme. Dies ist ein semi-autonomer Cluster verschiedener Programme. Ein IC hat oft ganz definierte Aufgaben, die es versucht zu erfüllen, wie z.B. einen Knoten nach Eindringlingen abzusuchen und einen gefundenen Eindringling anzugreifen. Wenn ein IC mit einer Situation nicht zurechtkommt, weil die Programmierung diesen Fall nicht beinhaltet, ruft es oft einen Sicherheitshacker oder tut gar nichts bzw. tut unsinnige Dinge, denn sehr intelligent sind diese Programmcluster nicht.
Iie: jap. Nein
ImLand: Zentpel-Ausdruck für das Gebiet innerhalb der SOX-Mauern
ImLander: Zentpel-Ausdruck für Bewohner der SOX, ausgenommen MET-Söldner und Konzernangestellte
Ingram White Knight: Maschinengewehr mit ausklappbarer Schulterstütze und eingebautem Gasventilsystem zur Rückstoßkompensation
Iye: jap. ugs. Nee
Jackhead: ugs. für jemanden mit Datenbuchse, z.B. Hacker und Rigger
Jahr des Kometen: das Jahr 2061, als der Halleysche Komet an der Erde vorbei flog und das Mananiveau weiter anhob. Viele SURGE-Mutationen sind dadurch aufgetreten
Jammer: Störsender, der WiFi-Kommunikation unterbindet
Japanokon: Bezeichnung für japanische Konzerne, meist sind damit die großen, japanischen Megakons gemeint.
Jillgirl oder Jillboy: Jemand, der von einem professionellen Hacker lernt, um selbst einmal ein guter Hacker zu werden, quasi ein Hacker in Ausbildung.
Joyboy, Joygirl, Joytoy: abfällig für Prostituierte(r)
Kalis Blut: auch K-10. Eine experimentelle Kampfdroge, die aus einem Konzernlabor entwendet und Anfang 2071 ihren Weg auf die Straßen fand. Anwender, die unter dem Einfluss der Droge stehen, spüren fast keine Schmerzen mehr und können in Berserkerrausch verfallen. Nach dem Abklingen der Wirkung folgt ein totaler Zusammenbruch, der auch zum Tod führen kann.
KI: kurz für künstliche Intelligenz. Sich selbst bewusste, intelligente und denkfähige Entitäten in der Matrix. Einige ähneln in ihrer Intelligenz und Persönlichkeit den Metamenschen, andere sind vollkommen fremdartig. Die genauen Gründe für das Entstehen von KIs sind nicht abschließend geklärt. Oft entwickeln sie sich aus gewöhnlichen Computerprogrammen oder Agenten und führen einige Aufgaben aus, die ihrer ursprünglichen Programmierung entsprechen. Viele dieser Wesen nenne sich selbst digitale Intelligenz. Der rechtliche Status von KIs ist umstritten. Teilweise werden sie als vollwertige Personen anerkannt, wie z.B. von der Horizon-Group und Evo, anderswo gelten sie als Eigentum des Konzerns, der ihren Quellcode besitzt.
Kirche des siebten Siegels: Sekte, ein Ableger des Humanis Policlub, der noch extremer in seinen rassistischen Vorstellungen ist und sich gegen alle Metamenschen, Erwachte, Technomancer und KIs stellt.
Kirchenstaat Westphalen: eigentlich Freistaat Westphalen, ist ein Allianzland der ADL. Es wird de facto von der Deutsch-Katholischen Kirche regiert.
Knoten:  Die Repräsentation eines Gerätes in der Matrix. Wenn man einen Knoten betritt, ist man in der Matrix auf dem entsprechenden Gerät eingeloggt. Je nachdem, was für Rechte man auf dem Knoten hat (z.B. Admin oder normaler User) kann man bestimmte Dinge tun wie z.B. Dateien anschauen, Dateien verändern oder auch ein Gerät steuern, wie z.B. ein Fahrzeug.
Kommlink: Ein kleiner Computer, ähnlich wie ein Smartphone, wird von fast jedem benutzt um auf WiFi-Dienste zuzugreifen. Hat viele weitere Funktionen wie z.B. GPS, zeigt die SIN an, Kamera, Musik abspielen etc. Ein Kommlink dient oft als zentrale Steuereinheit aller WiFi-fähigen Geräte des Benutzers.
Komplexe Form: mentaler Algorithmus eines Technomancers, der einem Computerprogramm ähnelt und mit dessen Hilfe der Technomancer die Matrix beeinflussen kann
Kon: ugs. für Konzern, meistens Megakonzern
Konbanwa: jap. Guten Abend
Konnichiwa: jap. Hallo. Wird unabhängig von der Tageszeit verwendet.
Konzerndrohne: abwertend für einen Konzernangestellten
Kudasai: jap. Bitte
Künstliche Intelligenz: siehe KI
Kuso: jap. Scheiße!
Lebende Persona: der mentale, quasi „lebende Computer“, der Technomancern Zugang zur Matrix allein Kraft ihres Geistes ermöglicht.
Link: Abk. für Kommlink
Lofwyr:  Großer Drache, Aufsichtsratsvorsitzender und CEO des Konzerns Saeder-Krupp
Lohnsklave: ugs. Konzernangestellter
Löwenzahnfresser: abwertend für Elf
Magier: allgemeine Bezeichnung für jemanden, der das Mana mit seinem Geist formen und kontrollieren kann, um Zaubersprüche zu wirken. Viele Magier können darüber hinaus Geister beschwören. Sie unterscheiden sich von Adepten, die andere magische Fähigkeiten haben.
Magschloss: elektromagnetisches Schloss, dass sich mit einer Chipkarte oder auch mit einem Scan, z.B. Finger- oder Handabdruck, öffnet. Einige Systeme haben ein Tastenfeld, über das man die richtige Kombination eingeben muss. Magschlösser sind mit der Matrix verbunden und zeichnen jeden Zugang auf.
Mana: Eine Energieform, die sich als magisches Phänomen in der physischen Welt manifestieren kann. Magier formen das Mana nach ihrem Willen, wenn sie Zauber wirken. Lebewesen scheinen Mana anzuziehen, was sich aus einem direkten Zusammenhang zwischen der Verteilung des Manas und Lebewesen schließen lässt. Mana wird besonders stark durch Emotionen beeinflusst.
Manasphäre: Hülle des Mana, was die ganze Erde und alles auf dem Planeten umgibt.
Manaverzerrung: siehe auch Hintergrundstrahlung. Eine Prägung des Manas durch extreme Emotionen an einem Ort. Nur jemand, der einer passenden Tradition folgt, kann hier Magie wirken. Alle anderen haben große Schwierigkeiten beim Wirken von Magie.
Maske des Schamanen: Wenn ein Schamane einen Zauber wirkt, nimmt er scheinbar das Aussehen oder Züge seines Totemtieres an. Die Stärke der Illusion ist von der Intensität des gewirkten Zaubers abhängig. Sie kann nicht mit technischen Hilfsmitteln aufgezeichnet werden.
Master: Matrixjargon. Bezeichnet ein stark gesichertes, elektrisches Gerät, das Befehle an andere Geräte, die Slaves, versendet. Die anderen, geslavten Geräte führen nur Befehle aus, die vom Master kommen. Hackt jemand den Master, kann er die Slaves kontrollieren.
Matrix: Internet der Shadowrun-Welt
Matrixknoten: siehe Knoten
Mauerleute: Zentpel-Ausdruck für die MET-Söldner, die die SOX-Mauer bewachen
MCT: kurz für Mitsuhama Computer Technologies, ein japanischer AAA-Konzern mit Hauptsitz in Kyoto. MCT ist der weltweit größte Anbieter im Entertainmentbereich wie SimSinn und Trideo.
Medkit: Ein Erste Hilfe-Koffer mit einer Drohne, die mit ihren Sensoren viele gängige Verletzungen diagnostizieren kann und die entsprechenden Medikamente ausgibt sowie Behandlungsmethoden erklärt.
Megakon: ugs. für Megakonzern, ein multinationaler Konzern, der nach dem Ranking des Konzerngerichtshofs die Einstufung AA (second-tier) oder AAA (first-tier) besitzt.
Messerklaue: ugs. für Straßensamurai
MET2000: auch MET2k, kurz für Mobile Eingreiftruppe 2000, ist ein Konzern, der militärische Dienstleistungen anbietet und gehört zu den größten Söldnerorganisationen der Welt. Der größte Anteilseigner ist die ADL, und vertraglich muss die MET2000 ständig die lange Grenzmauer zur SOX sichern.
Metaebene: magische Anderswelt jenseits der Astralebene, manchmal auch als „höhere“ Ebene des Astralraums bezeichnet. Metabenenen sind die Heimat der Geister und können nur von magisch Begabten betreten werden. Sie gelten als Ursprungsort des Manas.
Metas: kurz für Metamenschen
Metmenschen: Alle vernunftbegabten Rassen, die keine Menschen sind. Hier: Elfen, Zwerge, Orks und Trolle. Abgesehen von ihrem äußeren Erscheinungsbild und ein paar anderen Eigenschaften (Zwerge können z.B. im Infrarotspektrum sehen), leben und handeln sie genau wie Menschen und sind ganz normale Bürger
Metroplex/ Megaplex: eine Großstadtregion
Micro-Transceiver: Set bestehend aus einem Subvokalmikrofon und einem Ohrstöpsel für Kurzstreckenkommunikation, die schwer abzuhören ist.
Mittenmang: Stadtteil von Hamburg
Monofilamentpeitsche: hauchdünne Schnur, die problemlos durch harte Materialien wie z.B. Knochen schneiden kann. Die Peitschenschnur ist in einem Griff verborgen, kann aber auch in eine Cyberhand eingebaut sein. Auf den Straßen der Sprawls ist diese Waffe sehr gefürchtet, da sie kaum zu sehen und sehr tödlich ist.
Mr. Johnson: Pseudonym eines Auftraggebers, der Shadowrunner anheuert. Ein Mr. Johnson arbeitet oft für einen Konzern und gibt die Aufträge des Konzerns an einen Schieber weiter, der sie wiederum an Runner vergibt
Mukou e itte: jap. Geh weg!
Mundan: nicht magisch aktiv
Mundmesser: eine seltene Cyberimplantatwaffe. Dieses schlanke Messer oder Dorn wird unter der Zunge auf einer Feder angebracht und kann aus dem Mund ausgestoßen werden. Der Umgang mit dieser exotischen Waffe will geübt sein, denn man kann sich damit nur zu leicht selbst verletzen.
Müslifresser: abwertend für Elf
Nagelmesser: eine Cyberimplantatwaffe. Nagelmesser sind ca. 3 cm lange Klingen aus Stahl oder Carbonfaser, die unter den Fingernägeln hervorkommen oder diese ersetzen können.
Nanitencreme: Diese Creme benutzt die bioelektrische Ladung des Körpers als Energiequelle. Sie kann programmiert werden, um bestimmte Muster, Farben oder Strukturen anzuzeigen und kann sich auch vorprogrammierte Modifikationen merken.
Norm: ugs. für Mensch
Nuyen: Weltstandardwährung
Öffentlicher Account: quasi das Foyer eines Matrixknotens. Ein öffentlicher Account erlaubt Benutzern, auf öffentliche Informationen auf dem Knoten zuzugreifen und stellt grundlegende Funktionen zur Verfügung wie z.B. Waren in einem Onlineshop einzukaufen, Formulare auszufüllen etc. Die meisten öffentlich zugänglichen Einrichtungen wie Restaurants, Hotels, Geschäfte bieten Kunden solche öffentlichen Accounts an.
Ohayou: jap. Guten Morgen
Omae: jap. Freund
Orden von Laodicea: Ein Orden der Deutsch-Katholischen Kirche im Kirchenstaat Westphalen. Im Zentrum des Ordens stehen ca. 70 Leute mit technomantischen Fähigkeiten, von denen aber nur wenige vollwertige Technomancer sind. Die meisten üben ihre Fähigkeiten noch unter der Kontrolle des Ordens. Der Orden ist strikt hierarchisch organisiert und gliedert sich in 3 Zweige: die Außtreiber, die KIs löschen und auf Hacking und Cyberspionage spezialisiert sind. Die Wanderprediger, die Messen digital in der Matrix abhalten und das Wort Gottes verbreiten. Und die Sucher, die in den Resonanzräumen nach Gottes Wirken suchen.
Otaku: meist Minderjährige, die nur mit einer Datenbuchse auf die verkabelte Matrix zugreifen und sie beeinflussen konnten. Ihre Fähigkeiten schwanden mit dem Erwachsen werden, im Gegensatz zu Technomancern. Mit dem Crash 2.0 verschwanden die Otaku, und viele wurden zu Technomancern. Daher werden sie oft auch als Technomancer 1.0 bezeichnet.
Oyasumi: jap. Gute Nacht
Oyasuminasai: jap. Sehr höflich Gute Nacht
Paracritter: Tierarten, die Merkmale oder Fähigkeiten aufweisen, die auf magischen Phänomenen beruhen oder von ihnen beeinflusst wurden.
Passiv-Hacker: Ein Hacker, der ausschließlich in der Matrix aktiv ist. Ein Passiv-Hacker vermeidet es, sich großartig an den Aktionen seines Shadowrunnerteams in der physischen Welt zu beteiligen. Vor allem versucht er, sich aus Kämpfen rauszuhalten, da er nur notdürftig mit Schusswaffen umgehen kann. Siehe als Gegensatz dazu: Aktiv-Hacker
Paydata: ugs. für gestohlene Daten, die in den Schatten Geld bringen. In der Regel wird Paydata über Schieber, Infobroker oder in Datahavens gehandelt.
Persona: Das Firmware-Programm, das einen User in der Matrix repräsentiert und ihm die Interaktion mit ihr ermöglicht.
Personafix-BTL: Sonderform der BTL-Chips, die dem Benutzer eine andere Persönlichkeit verleihen. Beliebt sind z.B. historische Persönlichkeiten wie Cleopatra, Julius Cäsar oder auch Gewaltverbrecher wie Jack the Ripper. Persona-Fixe sind besonders gefährlich.
Persona-Icon: die Darstellung eines Persona-Programms in der Matrix, auch Avatar genannt
Persönlicher Account: Benutzer, die in einen Knoten gehören, erhalten so einen Account, wie z.B. Angestellte eines Konzerns oder zahlende Kunden eines Matrixclubs. Benutzer mit diesem Account dürfen Programme ausführen, Dateien bearbeiten und auf sonstige Weise ihren Aufgaben nachgehen.
Pilotprogramm: Roboterhirnprogramm, ähnlich einem Systemprogramm, mit semi-autonomen Entscheidungsfähigkeiten. Es wird für die Steuerung von Drohnen verwendet.
Pinkel: ugs. Normalbürger
Plasstahl: eine Mischung aus Plastik und Stahl. Ein sehr stabiles Material, das in der Shadowrunwelt für verschiedene Dinge verwendet wird, u.a. für Türen, Handschellen, Headjammer
Plex: kurz für Metroplex oder Megaplex, eine Großstadtregion
Proteus AG: ein großer Konzern der ADL mit Hauptsitz auf Helgoland. Spezialisiert auf Biotechnologie, marine Einrichtungen, Weltraumforschung und Unterseebohrungen.
Pulsar: eine digitale Intelligenz (KI) und ein internationaler Medienstar, der als selbsternannter Sprecher für seine Art auftritt. Er kooperiert eng mit der Horizon-Group.
Quadrocopter: Luftfahrzeug oder fliegende Drohne mit vier nach unten wirkenden, in einer Ebene angeordneten Rotoren
Reflexbooster: aufwendiges Cyberwareimplantat. In einem extrem invasiven Eingriff wird eine Vielzahl von neuronalen Verstärkern und Adrenalinstimulatoren an strategisch wichtigen Positionen des gesamten Körpers implantiert, die den Besitzer in eine völlig neue Welt katapultieren, in der sich alles um ihn herum in Zeitlupe zu bewegen scheint. Die Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeit werden durch das Implantat extrem gesteigert. Das System verfügt über einen Schaltermechanismus, mit dem es ein- und ausgeschaltet werden kann.
Resonanz: mystische Energie in der Matrix, Grundlage technomantischer Fähigkeiten
Resonanzraum: mysteriöser, in der Matrix verborgener Ort, der nur von Technomancern betreten werden kann. Resonanzräume sind die Heimat von Sprites und Quelle der mysteriösen Resonanzenergie. Hier vergeht die Zeit völlig anders, sodass 10 Minuten in einem Resonanzraum mehrere Tage in der physischen Welt sein können. Und anders herum kann ein Tag in einem Resonanzraum gerade einmal 10 Minuten in der materiellen Welt entsprechen.
Restlichtverstärkung: die Eigenschaft von Augen, bei schwacher Beleuchtung genauso gut sehen zu können, wie im Tageslicht. Elfen und Orks verfügen über angeborene Restlichtverstärkung. Restlichtverstärkung ist in viele Cyberaugen integriert.
RFID-Chip: kurz für Radio Frequency Identification. Ein kleiner Computerchip, der Signale aussendet. Wird häufig an Orten platziert, um dort AROs zu generieren wie z.B. Schilder, Informationen, Karten. Auf dem Chip kann jede Form von Datei gespeichert und für Benutzer in AR oder VR angezeigt bzw. abgespielt werden.
Rhein-Ruhr-Plex: ein Großstadtkomplex, der in der Welt von Shadowrun das Ruhrgebiet bedeckt und weit darüber hinaus geht. Der Ruhr-Plex ist der größte Sprawl in den ADL. Die Bewohner leben hier auf engstem Raum zusammen, sodass der Sprawl zum Schmelztiegel der verschiedensten Kulturen geworden ist.
Rigger: Personen, die sich mit Hilfe spezieller Cyberware - der sogenannten Riggerkontrolle - in ihre Fahr- oder Flugzeuge einriggen, diese also allein mit Gedankenkraft steuern. Daher sind Rigger normalen Fahrern und Piloten meist weit überlegen. Ihre Steuerbefehle müssen nicht mehr motorisch durch ihren Körper umgesetzt werden, weshalb Rigger viel schneller reagieren und so atemberaubende Manöver vollführen können. Die Verbindung erfolgt über eine Riggerverbindung. Direktes Verbindungsglied ist meist ein Kabel, aber auch eine Funkfernsteuerung ist technisch möglich. Sie wird sehr gern von Drohnenriggern verwendet, um ihre eigentlich selbstständig manövrierfähigen Drohnen bei Bedarf fernzusteuern.
RL: die normale Realität zum Unterschied von der Matrix (AR und VR)
Ruger Super Warhawk: ein großer, schwerer Revolver
Runner: kurz für Shadowrunner
Saeder-Krupp: als SK abgekürzt. Der größte Konzern der Welt. Er hat seinen Hauptsitz in Essen in den ADL und gehört dem großen Drachen Lowfyr. Der Konzern ist auf Schwerindustrie, Nuklearenergie, Ölindustrie, Chemie, Rüstungsgüter und Telekommunikation spezialisiert.
Safehouse: ein Unterschlupf, wo sich ein Shadowrunner eine Weile verstecken kann, wenn er untertauchen muss, weil er z.B. von der Polizei gesucht wird. Für gewöhnlich weiß nur der Shadowrunner von seinem Safehouse und erzählt nicht mal seinen Teamkollegen davon.
Saiaku: jap. Schrecklich
Sararimann: japanische Beleidigung für Konzernangestellte
Sayonara: jap. Auf Wiedersehen
Scan-Programm: ein Programm, was WiFi-Netzwerke lokalisieren kann. Jedes WiFi-fähige Gerät verfügt standardmäßig über ein einfaches Scan-Programm.
Schädelbombe: illegale Cyberware, die zur Headware zählt. Diese kleine Bombe wird meist ohne Wissen oder zumindest ohne Einverständnis einer Person in ihren Schädel implantiert und dient dazu, den Träger zu erpressen. Die Auslöser können sehr unterschiedlich sein und reichen von einem einfachen Timer über Funkempfänger bis hin zu Geopositionsortern. Je nach Art der Bombe kann die Explosion das Opfer töten oder auch nur kurzzeitige Desorientierung, Bewusstlosigkeit und andere Störungen hervorrufen. Es gibt auch Bomben mit Flächenwirkung, die darauf ausgelegt sind, das Opfer und nahestehende Personen zu töten.
Schamane: ein Magier der schamanistischen Tradition.
Schamanismus: eine magische Tradition, die oft bei Stammesgesellschaften vorkommt und ihre Wurzeln in Naturreligionen hat. Viele Schamanen haben ein Totemtier, eine spirituelle Kraft, die sie als Grundlage ihrer Magie betrachten.
Schatten: die Welt jenseits der Konzerne und der Legalität, in der Shadowrunner und andere Kriminelle leben.
Schieber: eine Person, die Shadowrunner anheuert und ihnen Aufträge gibt, die andere Leute erledigt haben wollen. So bleibt der wahre Auftraggeber unbekannt und macht sich die Hände nicht schmutzig.
Schmidt: übliches Pseudonym eines Auftraggebers für Shadowrunner
Schockpolster: eine Nahkampfwaffe, die dem Gegner bei Berührung einen starken Elektroschock verpassen, ähnlich wie ein Taser. Schockpolster können in Cyberarme integriert sein oder direkt in die Hände implantiert werden. Sie können sich auch in Gegenständen befinden, um sie vor der Benutzung durch Unbefugte zu schützen, wie z.B. Schusswaffen und Kommlinks.
Schwarzes IC: Gefährliche Angriffsprogramme, die das Ziel haben, einen Matrixuser entweder bewusstlos zu schlagen oder im schlimmsten Fall sogar zu töten (nur bei Usern mit heißem Sim möglich). Diese Software ruft bei VR-Nutzern gefährliches Biofeedback mit einer BTL-Überdosis hervor. Um den Effekt zu maximieren, unterwandern sie das Sim-Interface und halten die Verbindung gewaltsam offen, sodass es für den Benutzer unmöglich ist, den Interfacemodus (von VR nach AR) zu wechseln oder sich normal auszuloggen. Der Benutzer kann sich nur gewaltsam von der Matrix trennen, wodurch er einen Auswurfschock erleidet. Eine Sonderform, das psychotrope IC,  zielt darauf ab, den Verstand des Eindringlings manipulieren und psychische Traumata  sowie Sinnestäuschungen auszulösen.
Sechste Welt: Der Zeitraum nach dem sogenannten Erwachen. Die Bezeichnung entstammt dem Maya-Kalender, der den Beginn der Sechsten Welt auf den 24. Dezember 2011 festlegt. An diesem Tag wurde zum ersten Mal ein Großer Drache gesichtet. Der nachhaltige Eindruck, den die präzisen Vorhersagen des Maya-Kalenders hinterlassen haben, lässt sich vielleicht daran ablesen, dass sich die meisten Metamenschen heute als Bürger der Sechsten Welt, eines Zeitalters der Magie, betrachten. Der Begriff ist fest in der Kultur des 21. Jahrhunderts verankert.
Semopal vz/88V: Sturmgewehr, was üblicherweise von tschechischen Panzergrenadieren verwendet wird. Es hat eine ausklappbare Schulterstütze, einen Lasermarkierer und ein Zielfernrohr.
Shadowrun: Meistens illegaler Job, der von Shadowrunnern ausgeführt wird, es kann sich aber auch um einen halblegalen oder völlig legalen Auftrag handeln.
Shadowrunner: jemand, der für Geld Verbrechen begeht und so seinen Lebensunterhalt verdient.
Shiranai: jap. Ich weiß nicht
Sicherheitsaccount: dieser Account ist für Benutzer reserviert, die für die Sicherheit des Knotens verantwortlich sind, wie z.B. Sicherheitshacker. Sie haben die Rechte eines persönlichen Accounts und können darüber hinaus IC ausführen, User ausloggen, Alarme auslösen oder beenden.
Sicherheitshacker: ein Hacker, der für einen Konzern arbeitet und dessen Matrixsysteme überwacht. Sicherheitshacker melden und bekämpfen Eindringlinge im System und versuchen zu verhindern, dass sie Daten stehlen oder Schäden anrichten. Je nach dem, welche Verteidigungssysteme einem Sicherheitshacker zur Verfügung stehen, kann er auch versuchen, Einbrecher aufzuhalten, z.B. durch das Steuern von Drohnen.
SIM (kaltes oder heißes): simulierte Sinneseindrücke eines Users in der VR. In kaltem SIM sind eine Reiher Sicherheitsvorkehrungen aktiv, die das Gehirn vor potentiell gefährlichem Biofeedback schützen. Bei illegalem, heißem SIM und BTL-Chips sind diese Sicherheitsvorkehrungen deaktiviert.
Sim-Modul: Interface zwischen einem User und seinem Kommlink, erforderlich für eine direkte, neuronale Verbindung zur Matrix (DNI) für das Erleben der VR oder das Abspielen von SimSinn-Chips.
SimSinn: Abk. für „Simulierte Sinnesempfindung“. Über Datenbuchsen oder VR direkt ins Gehirn gespielte Sendungen, die es ermöglichen, die Sinneseindrücke und Erlebnisse einer anderen Person nachzuerleben. BTL-Chips sind eine Sonderform von SimSinn. Diese Sinneseindrücke müssen nicht zwangsläufig von einer anderen Person aufgezeichnet worden sein, sondern können auch komplett programmiert sein. Dies ist bei VR-Gestaltung oft der Fall.
SIN: Abk. für „Systemidentifikationsnummer“. Eine ID, die in weltweiten Datenbanken gespeichert ist und neben dem Namen auch andere Daten wie Fingerabdrücke, genetisches Profil, biometrische Scans etc. enthält
Skinlink: Ein Gerät, was mit einem Skinlink ausgestattet ist, kann Daten über das elektrische Feld an der Oberfläche der Haut senden und empfangen. Skinlink-Kommunikation (also die Steuerung von Geräten) erfolgt rein über Berührung, kann dafür aber weder gestört noch abgehört werden.
Skriptkiddie:  abfällige Bezeichnung für meist jugendliche Personen, die ohne großes eigenes Matrixwissen mit vorgefertigten und gekauften Programmen versuchen, in fremde Computersysteme einzudringen und diese zu hacken.
Slave: Matrixjargon. Gerät, das nur Befehle von einem anderen, Master genannten, Gerät ausführt. Alle kabellosen Verbindungsversuche mit dem Slave  werden sofort an den Master weitergeleitet. Will ein Hacker in den Slave eindringen, wird er automatisch an den Master weitergeleitet und muss diesen hacken. Der Master ist sehr viel stärker gesichert, als der Slave.
Smartgunsystem: Dieses System verbindet eine Feuer- oder Projektilwaffe direkt mit dem Smartlink eines Benutzers. Verwendet jemand beide Komponenten zusammen, erscheint das anvisierte Ziel direkt auf der Retina oder im Cyberauge des Benutzers, was das Zielen stark vereinfacht. Darüber hinaus bietet ein Smartgunsystem weitere Unterstützungsfunktionen wie die Überwachung von Munitionsvorrat, Materialermüdung und Überhitzung, sowie die Möglichkeit zum schnellen wechseln zwischen Feuermodi, dem Auswerfen des Magazins und dem Auslösen oder sperren des Abzugs über einen elektronischen Befehl. Es kann auch per WiFi auf das System zugegriffen werden und so die Waffe ferngesteuert werden.
Smartlink: Zubehörteil, das mit dem Smartgunsystem einer Waffe zusammenarbeitet. Es projiziert den Schusswinkel der Waffe in das Gesichtsfeld des Benutzers und bildet ein Fadenkreuz dort ab, wo er hinzielt, und kann Ziele hervorheben.
so ka: jap. für o.k. ich verstehe
soshite shine: jap. Fluch: Geh sterben!
SOX: die Sonderrechtszone Saar ist ein radioaktiv verseuchtes, toxisches Gebiet und eine konzernkontrollierte Hochsicherheitszone und No-Go-Area. Sie entstand durch den GAU im französischen Atomkraftwerk Cattenom 2008 (ja, in der Geschichte der Shadowrun-Welt). Die Abkürzung setzt sich zusammen aus den Buchstaben der betroffenen Regionen: Saarland, LOthringen, und LuXemburg. Andere Namen für das Gebiet sind Research Area Central Europe (RACE) oder auch „Die Zone“. Das ganze Gebiet ist von einer Mauer umgeben.
Soykaf: ein Kaffeeersatz aus Soja, also eine Art Instant-Kaffeepulver
Spamzone: Gebiet, das mit aggressiver oder viraler AR-Werbung überflutet ist
Spinne: Sicherheitshacker oder –rigger, der zum Schutz eines Netzwerkes eingesetzt wird
Spoofen: Matrixslang für einen Befehl vortäuschen. Dabei wird ein Befehl an ein Gerät gesendet, über dass der Hacker keine Kontrolle hat. Der Hacker täuscht dem Gerät dabei vor, dass der Befehl aus einer autorisierten Quelle kommt. Gelingt dies, akzeptiert das Gerät den Befehl des Hackers und führt ihn aus.
Sprawl: ein Großstadtkomplex
Sprite: Geist in der Matrix, der von Technomancern beschworen werden kann
Statische Zone: Gebiet mit unzuverlässigem WiFi-Zugang zur Matrix
Strahlenpunk: abfällig für Zentpel
Straßenname: eine Art Spitzname, unter dem Shadowrunner in den Schatten bekannt sind, damit sie nicht ihren wahren Namen verwenden müssen. Manche suchen sich ihren Straßennamen selbst aus, während ihn andere durch bestimmte Taten oder Ereignisse von ihren Gefährten verliehen bekommen.
Straßensamurai: Muskelhelden der Straße, Shadowrunner, die oft mit sehr viel Cyberware ausgestattet sind
Subvokalmikrofon: ein kleines, unauffälliges Mikrofon, das auf den Kehlkopf geklebt wird und gemurmelte Kommunikation erlaubt, die von anderen nur schwer zu hören ist. Bestandteil eines Micro-Transceivers
SURGE: Abk. für „Sudden Recessive Genetic Expression“. Magisch-induzierte, spontane morphologische Veränderung des Körpers eines Lebewesens, die zu deutlichen kosmetischen aber auch funktionellen Abweichungen von der Normalform führt. SURGE trat vor allem 2061 auf, als der Halleysche Komet an der Erde vorbei flog und das Mananiveau weiter anhob. Dies wird auch als Jahr des Kometen bezeichnet.
Synthol: synthetischer Alkoholersatz
Tastverbindung: Ein Cyberwareimplantat, dss an der Basis der Wirbelsäule angebracht wird und Tastinformationen wie Oberflächenstrukturen, Temperaturen etc. direkt in das Nervensystem des Benutzers einspeist. Die Daten werden üblicherweise über die Geräte des Benutzers empfangen, z.B. über das Kommlink, können aber auch aus anderen Quellen stammen.
Techno: kurz für Technomancer
Technomancer: Jemand, der ohne technisches Gerät und nur mit Hilfe seiner mentalen Fähigkeiten auf die WiFi-Matrix zugreifen und sie beeinflusse kann. Manche Technomancer verwenden ihre Fähigkeiten vorzugsweise zum Hacken.
Technophobie: Angst vor Technomancern
Tote Zone: Gebiet ohne WiFi-Zugang zur Matrix
Totemtier: Ein spirituelles Wesen, meist in Gestalt eines Tieres, das Schamanen (aber auch Anhänger anderer magischer Traditionen) als Quelle ihrer magischen Kraft ansehen. Der Schamane ist bemüht, den Lehren seines Totems zu folgen und nach seinen Idealen zu leben. Oft finden Schamanen ihr Totem im Traum, während einer Vision, oder wenn sie dem Tod nahe sind.
Trid: kurz für Trideo
Trideo:  Dreidimensionaler Nachfolger des Fernsehens in der Shadowrun-Welt
Trixjunkie: Schimpfwort für Leute, die matrixsüchtig, besonders VR-süchtig, sind.
UCAS: kurz für United Canadian and American States. Ein nordamerikanischer Staat, der aus Teilen der USA und Kanada hervorgegangen ist.
UGE: kurz für ungeklärter genetische Expression. Die frühere medizinische Bezeichnung für das Phänomen von Elfen- und Zwergengeburten durch menschliche Mütter, das erstmals 2011 auftrat. Mittlerweile erklärt die Genetik UGE als eine Form der Metatypexpression.
Ugokunaide: jap. Stehen bleiben!
Unsichtbarer Tod, Unsichtbare Seuche: In der SOX verwendete Umschreibung für die Radioaktivität und von ihr ausgelöste Strahlenkrankheit, häufig von Zentpeln verwendet
Urban Brawl: zu Deutsch auch Stadtkrieg, ist eine gewalttätige Sportart, die in der 6. Welt sehr populär ist. Es treten zwei Mannschaften gegeneinander an, und das Ziel ist es, einen Ball in der gegnerischen Torzone zu platzieren. Das Prinzip erinnert an bekannte Mannschaftssportarten, allerdings unterscheidet sich urban Brawl stark von diesen durch die erlaubten Methoden. So sind Schusswaffen mit scharfer Munition sowie Cyberware ausdrücklich erlaubt, und einige Spieler sitzen auf einem Motorrad. Auch Adeptenkräfte sind zugelassen, andere Magie aber nur eingeschränkt.
Urusai: jap. Beleidigung: Halt’s Maul!
Verdrahtet: ugs. für vercybert, v.a. mit Reflexboostern ausgestatte
Virtuellkinetiker: alte Bezeichnung für Technomancer
Vitalmonitor: ein kleines, kompaktes Gerät, was Lebensfunktionen wie Blutdruck, Körpertemperatur und Herzschlag misst und so den generellen Gesundheitszustand des Trägers überwacht. Ein Vitalmonitor kann auch Blut-, Schweiß- und Hautproben analysieren.
VR: virtuelle Realität. Zustand, in welchem das Gehirn des Users nur noch Eindrücke aus der Matrix erhält. Der Körper erschlafft und liegt quasi schlafend herum. Die physische Realität kann man nur noch unter sehr großen Anstrengungen wahrnehmen. Aber man spürt, wenn der Körper stark bewegt, z.B. fallen gelassen oder verletzt, wird.
Wakaranai: jap. Ich verstehe nicht
Wandsbeck: Stadtteil von Hamburg, reiche Gegend mit vielen Villen
Watcher: kleiner Geist mit geringer Macht, der von Magiern beschworen wird, um einfache Hilfsaufgaben zu leisten wie z.B. Botschaften überbringen oder jemanden zu suchen. Watcher können sich nicht auf der physischen Ebene materialisieren, sondern nur dort erscheinen.
Weichhaut: Beleidigung für Menschen, von Orks und Trollen verwendet
Weißes IC: Dieses IC wird zum Aufspüren von Eindringlingen eingesetzt. Es kann einen Sicherheitshacker rufen oder auch versuchen, den Avatar des Eindringlings anzugreifen.
Wetwork: ugs. Auftragsmord
Wildost: inoffizieller Name für das überschwemmte Gebiet zwischen den Hamburger Stadtteilen Harburg und Stade. Es besteht aus den alten Gemeinden Neu-Wulmsdorf und Neugraben. Hier leben viele Kriminelle. Wer hier wohnt, ist entweder am Boden der Gesellschaft angekommen oder will nicht gefunden werden.
Yamete: jap. Hör auf!
Zentpel: Eigenname der Strahlenpunks. Die rechtmäßigen Einwohner der SOX und Nachfahren der Menschen, die vor der Atomkatastrophe in dem Gebiet gelebt haben.
Zone: ugs. für die SOX
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast