Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

[How to:] Kampfszenen in Geschichten schreiben: Realismus kontra Hollywood.

GeschichteHistorisch, Action / P12 / Gen
16.04.2021
20.05.2021
6
5.235
14
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
16.04.2021 649
 
Nachdem ich schon des Öfteren von einigen Autoren hier auf FanFiktion.de um Rat gefragt wurde bezüglich Kampfkunst und Kampftechniken auf der einen und Waffentechnik und Waffenwirkung auf der anderen Seite, komme ich deren Vorschlag gerne nach über dieses Thema ein How-To zu schreiben. In diesem How-To werde ich zum einen auf historische und auch moderne Kampftechniken eingehen, zum anderen mich mit dem Unterschied zwischen (Hyper-)Realismus und dessen Gegenteil „Hollywood“ befassen. Was mit „Hollywood“ genau gemeint ist werde ich im folgenden Kapitel erläutern. Darüber hinaus werde ich auf verschiedene historische Nahkampf- und Fernkampfwaffen eingehen sowie auf Rüstungen, wie sie funktionieren, wie man sie richtig einsetzt, und wie Hollywood damit umgeht. Dabei werde ich an passender Stelle auf weit verbreitete Mythen und gängige Klischees dieses Themengebietes eingehen und diese näher beleuchten.
Wenn man nicht genau weiß wie ein Kampf abläuft, wie Kamptechniken und/oder wie Waffen funktionieren, ist erfahrungsgemäß schwierig so etwas in einer Geschichte zu verarbeiten. Vielleicht mögen meine Ausführungen hier dem einem oder anderen einen kleinen Einblick in die Thematik ermöglichen und so beim Schreiben seiner Geschichten helfen.  

Zu meiner Person: Als Amateur-Mittelalter-Stuntman und –Schauspieler bin sich seit vielen Jahren auf verschiedensten Mittelalterevents unterwegs und trete dort vor Publikum auf. Neben dem klassischen Film- und Theaterfechten, welches auch Schaukampf genannt wird und bei meinen Auftritten zur Anwendung kommt, befasse ich mich ebenso mit Freikampf sowie mit traditionellem, intuitivem Bogenschießen. Ich bin selbst als Autor bzw. Co-Autor für die dort aufgeführten Mittelalter-Schauspiele mitverantwortlich, wie auch  für die Kampfszenen und deren Choreografie. Darüber hinaus trainiere ich andere Leute aus unserer Gruppe oder übe mit anderen Komparsen die jeweiligen Kampfszenen für die Aufführungen ein.
Durch meinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr bin ich auch mit modernen Waffen und deren Wirkung durchaus vertraut. Fernerhin habe ich auch ein paar Jahre Jiu-Jitsu/Selbstverteidigung in einem Polizeisportverein trainiert . Daher kann ich zu den o.g. Themengebieten aus eigener Erfahrung durchaus einiges beisteuern und erklären - allwissend bin ich jedoch nicht.

Falls etwas nicht verständlich genug erklärt wurde und Ihr noch Fragen zum Text habt, schreibt mir einfach eine PN. Darüber schreibt mich gerne an, wenn Ihr konkrete Fragestellungen zu dem Themengebiet habt, auf die ich noch nicht eingegangen bin; sofern ich mich damit auskenne und sie beantworten kann, werde ich ggf. auch, je nach Umfang und Bedeutsamkeit,  ein neues Kapitel dazu schreiben oder die Frage in Q&A-Kapiteln (Question & Answer) am Ende beantworten (weitere Infos, siehe unten). Keine Angst, es gibt keine "dummen" Fragen; dieses Projekt lebt schließlich durch Eure Fragen! ;-)

Kapitelübersicht:
- Kapitel 1: „Hollywood“
- Kapitel 2: Was ist Schaukampf?
- Kapitel 3: Choreographien – Der Aufbau einer Kampfszene
- Kapitel 4: Schwert, Streitaxt, Lanze & Co.
- Kapitel 5: Bogen und Armbrust
- Kapitel 6: Rüstungen
- Kapitel 7: Feuerwaffen
- [...]
- Q&A 1:
- Q&A 2:
- [...]
Weitere Kapitel können durchaus folgen.

WICHTIGE INFOS zu den Q&A-Kapiteln: In diesen besonderen Kapiteln werde ich Fragen aus Reviews oder PN einstellen und beantworten; aus diesem Grunde sind diese Q&A-Kapitel von Natur aus „work in progress“; auch wenn diese Kapitel am Ende stehen, so werden davor weiterhin reguläre Kapitel eingestellt.
Keine Sorge, ich werde nicht ohne weiteres Fragen und Passagen aus Euren PN’s oder Reviews hier einstellen, sondern Euch selbst vorher per PN kontaktieren und um Erlaubnis fragen; Eure Persönlichkeitsrechte und der Datenschutz werden also stets gewahrt; ob Ihr dabei genannt werden möchtet oder ich die Frage anonym einstelle liegt natürlich ebenfalls bei Euch.
Falls die Fragen aus Eurer Sicht unzureichend beantwortet wurden oder gewisse Aspekte nicht richtig beleuchtet, so meldet Euch einfach per PN, dann werde ich in Absprache mit Euch nachbessern. Wenn etwas gut war, dürft Ihr Euch natürlich ebenso kundtun.
Ziel ist es, das am Ende für Alle ein Mehrwert und Gewinn an Wissen dabei herauskommt, was Euch auch bei Euren Geschichten hoffentlich hilft und weiterbringt.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast