Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verbotene Liebe

von Naddylein
GeschichteAbenteuer, Drama / P16 / Gen
Kiro Romeo Shin Strify Yu
15.04.2021
12.05.2021
62
43.415
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
05.05.2021 747
 
Immer noch hielt sie das Ultraschallbild in der Hand und betrachtete ihr zweites Kind, dass gerade einmal so klein wie ein Schatten zu erkennen war. Dann legte sie es wieder auf den Nachttisch und lehnte sich zurück ins Kissen. Eine Nacht musste sie noch da bleiben um sicher zugehen das sie zwecks ihrer Psyche nach Hause konnte. Sowas musste erstmal abgeklärt werden.
In der WG waren mittlerweile wieder alle froh das Strify und Kiro aufgetaucht sind und ihnen nichts schlimmeres zugestoßen ist.

Yu:" Man was bin ich froh das euch nichts schlimmeres passiert ist."
Kiro:" Wir sind auch heile froh denn der Typ ist echt gefährlich."
Strify:" Wir müssen aufpassen er ist geflüchtet." Nadine muss in Sicherheit gebracht werden."
Romeo:" Dann soll sie zu uns kommen!" Hier ist sie sicher!"
Strify:" Daran habe ich auch schon gedacht." Sie kann ja mit in mein Zimmer ziehen."
Shin:" Da ihr nur Geschwister seid geht das und Nils würde seine Eltern doch auch immer bei sich haben."
Strify:" Genau!" Wie geht es meinem Prinzen eigentlich?"
Shin:" Geh doch mal gucken!"

Ganz leise machte Strify sich auf den Weg ins Kinderzimmer von Nils und schaute was er machte. Ein Blick in das Bettchen genügte um zu schauen wie es seinem Sohn ging. Nils schenkte ihm ein Lächeln als Strify ihm über seinen Bauch streichelte.

Strify:" Kuck kuck!" Ja wer ist denn da?" Ist das etwa der Nils?"

Dann nahm er ihn auf den Arm und stellte sich mit ihm ans Fenster um ihn die schöne Natur zu zeigen. Man merkte wie sehr er Nils über alles liebte und es war ihm egal was andere darüber dachten. Als er gar nicht mehr wiederkam suchte Shin nach ihm.

Shin:" Hey ihr beiden ist alles in Ordnung?"
Strify:" Oh guck mal da ist Onkel Shin!" Willst du mal zu ihm auf den Arm?"
Shin:" Was wie?" Aber ich weis doch gar nicht wie man....damit umgeht!"
Strify:" Schaffst du schon!" Aber Vorsicht der Kleine hat gerade seine Flasche weg!" Es könnte sein das er ein Bäuerchen macht."

Noch ziemlich unbeholfen lag Nils jetzt bei Shin auf dem Arm und stranpelte vor sich hin. Kaum ausgesprochen da spuckte er die erste Milch aus und machte sein Bäuerchen.

Shin:" Strify oh nein Nils spuckt die ganze Milch aus." Was mache ich denn jetzt?"
Strify:" Ach Shin schau mal dafür hat er doch sein Tuch." Wisch es einfach ab und halte seinen Kopf weiter nach oben damit er sich nicht verschluckt."
Shin:" Äh okay!"

Und dann fing Nils an zu schreien. Ihm passte wohl nicht das er bei Shin auf dem Arm war.

Shin:" Ist doch gut Nils!" Ich bin es doch nur dein Patenonkel!"

Irgendwann als Nils dann Ruhe gab, brachte er ihn zurück in sein Bett.
Shin:" So kleiner Mann jetzt aber ab ins Bett."
Yu:" Wow du wirst ja immer besser!"
Shin:" Man Yu hast du mich erschreckt!"
Yu:" Sorry ich wollte dir nur die Wahrheit sagen."
Shin:" Das nächste mal bitte sanfter."

Später setzten die Jungs sich bei Kaffee und Kuchen in den Garten und Strify erzählte nochmal alles wie es mit Maurice begann.
Irgendwann später bekam Strify von Nadine eine Sms mit der Nachricht dass er wieder Vater wird. Ganz aufgeregt öffnete er die Sms und las:"

Hallo Schatz, ich habe heute Morgen im Krankenhaus erfahren, dass ich wieder schwanger bin." Ich konnte es nicht länger für mich behalten." Morgen komme ich wieder zu euch."
Ich liebe dich!"

Grinsend saß er noch bei den anderen am Tisch und schaute in das Beet wo die bunten Blumen blühten.

Kiro:" Was hast du denn jetzt Strify?"
Striiify?" Hallo jemand da?"
Strify:" Ehm was hast du gesagt?" Sorry ich war kurz abgelenkt."
Kiro:" Ja hat man gemerkt!" Was ist denn los?"
Strify:" Nichts alles gut soweit!"

Da wollte er einfach nicht mit der Sprache herausrücken denn niemand sollte wissen das Nadine nochmals ein Kind von ihm erwartete. Ob er sich daran hält? Man kannte ihn ja und wenn er einmal fing zu reden dann fand er einfach kein Ende mehr.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast