Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

In der Hölle ist die Hölle los!

GeschichteAbenteuer, Romance / P18 / Gen
Alastor Vox
13.04.2021
16.04.2021
2
4.879
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
13.04.2021 1.753
 
ʬʬ Menschen Welt – 1982 Amerika ʬʬ



„... es wurde fest gestellt das der vermeintliche Ausbruch, gar kein Ausbruch war. Obwohl viele Insassen der Gefängnisse, aller Orts verschwunden zu sein scheinen, konnten die Beamten keinerlei Ausbruchs Spuren entdecken. Die Lage bleibt weiter kritisch . Auch der Pressesprecher des Polizeipräsidiums verweigert jeglichen Kommentar. Der Bürgermeister bat in einer öffentlichen Ansprache die Bevölkerung Ruhe zu bewahren. Zwar seien viele Straftäter vermisst, aber bisher gab es keine vermehrten Gewalttaten. statistisch wurde bestätigt, dass die Kriminalität tatsächlich erheblich gesunken sei. Dazu unser Experte. Mister Milton, schön das sie heute hier im Studio bei uns sind. Was können sie uns zu dieser außergewöhnlichen Situation sagen? “

„Vielen dank Mister McTrench. Nun zuerst kann ich bestätigen das die Kriminalität nicht zugenommen hat, seit unsere Strafvollzugsanstalten viele Ihrer Strafgefangenen vermissen. Es ist festzuhalten, dass es sich nicht um ein Regionales Problem handelt. Tatsächlich melden immer mehr Länder das sonderbare Verschwinden von Menschen. Aber es scheinen nicht nur die Strafanstalten betroffen zu sein, sondern auch Anstalten und Rehabilitationszentren. Nachdem wir uns mit verschiedenen Hilfsorganisationen vernetzt haben, wurde hier auch deutlich, dass viele Klienten nicht mehr erschienen waren. Ob es sich nun um Auffangstellen für Alkoholiker, Menschen mit Glücksspielproblemen oder ähnliche Problemen handelt. Es gab so einen Fall, unserer Kenntnis nach noch nie in der Geschichte der Menschheit.“

„Das hört sich ja alles sehr beunruhigend an Mister Milton, auch aus der Zivilbevölkerung erreichen uns immer mehr vermissten Meldungen. Denken Sie da besteht ein Zusammenhang?“

„Wir dürfen nicht in Verschwörungstheorien verfallen. Momentan arbeitet das Statistische Meldeamt noch an den neuen Daten. Es ist Schwierig, da wir jeden Tag neue Fälle bekommen. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nichts genaueres sagen. Wir möchten nur alle Bürger bitten keine voreiligen Schlüsse zu ziehen. Wenn sie zu Hause Fest stellen sollten, das ein Mensch in ihrer Umgebung fehlt, halten sie sich bitte an die 24 Stunden Vermisstenregel. Bleiben sie in Kontakt mit ihren Liebsten und informieren sie sich untereinander über ihre Aufenthaltsorte, damit es nicht zu falsch Meldungen kommt! Wir haben extra zwei neue ein Leitungen  eingerichtet für Meldungen und Fragen zum Thema Vermisstenmeldung.“

„Vielen Dank an Mister Milton vom Statistischen Landesamt. Vielen dank das Sie da waren. Nach der Werbung geht es weiter mit den aktuellen Vermisstenzahlen! Bleiben Sie also dran – hier bei FixNews – immer schnell und aktuell! “

Als das Signal für die Pause kam erlaubte sich Tom ein Seufzen. Er lächelte dankbar Susi an, die ihm einen Kaffee brachte. „Was neues aus dem Büro?“ fragte er und nahm einen Schluck um seine trockene Kehle zu befeuchten.
„Nein Tom, auch nichts von Katharina.“ Tom zog die Stirn kraus und unterdrückte den nervösen Impuls durch sein Aschblondes Haar zu fahren, die Maske würde ihn Lynchen wenn er seine Frisur wieder durcheinander brachte.  „Das ist ungewöhnlich, normaler Weise gab es nach Ihrem Urlaub nie Probleme...“
Susi zuckte die Schulten „Nun vielleicht gab es Probleme bei der Rückreise. Durch die ganzen Vermisstenfälle ist alles etwas verrückt. Es verschwinden ja nicht nur gefährliche Leute. Ein Freund von mir beim Zoll sagt, dass sein Partner nicht da war. Da verzögerten sich die Kontrollen und es war die Hölle los. Vielleicht hat Katie auch so ein Problem.“
„Ja aber sie könnte doch anrufen!? Sie ist so egoistisch und alle machen sich Sorgen! Normalerweise Belästigt sie mich auch in ihrem Urlaub mit anrufen, wie schlecht ich meine Beiträge ohne sie mache.“, stöhnte er leidend und sah Susi mit einer übertriebenen Theatralik an.  Die Brünette kicherte „Naja sie ist schon ein Kontrollfreak. Alle sind froh wenn sie weg ist, aber wenn sie länger fehlt vermissen sie trotzdem alle. Du und Katie habt ja auch eure verrückte Hassliebe.... manchmal frage ich mich wie du es erträgst Tom, ich hätte sie schon längst erwürgt!“
Tom Lachte “Wie du sagst – wir können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander... Ich hatte mal einen Traum in dem ich und Katie schon alt und grau waren und immer noch zusammen die Nachrichten gemacht haben, nur das sie mich nicht mit Worten sondern einen Krückstock geschlagen hat!“
Susi lachte. „Hoffe du endest nicht so Tom, du bist viel zu gut dafür – nun ich muss wieder nach hinten.“ Susi lächelte ihn noch mal zu, winkte und ging.
Tom schmunzelte. Aber seine Gedanken waren weniger Strahlend.

Katie und er hatten ein dunkles Geheimnis das niemand kannte. Er hatte Katie geholfen die Leiche von ihrem Ex zu beseitigen und er vermutete, dass das nicht der Erste für Katie war. Sie war schon oft verheiratet und hatte viele Scheidungen zu ihren Gunsten... manche nannten sie im Scherz die Schwarze Witwe...
Tom hatte die Vermisstenfälle, seit es vor einer Woche los ging, auch privat verfolgt und es gab Anzeichen dass das Verschwinden nicht x-beliebig ist, sondern Menschen betraf die  … wie sollte er sagen... Sündhaft waren.
Es gab inzwischen auch Religiös bedingte Aufmärsche, die von Gottes Willen sprechen. Das alle Sünder vom Antlitz der Welt getilgt werden.... es war sehr beunruhigend.

Tom seufzte schwer und trank den Rest von seinem inzwischen lauwarmen Kaffee und bereitete sich auf das nächste Sendungssegment vor.


۞ In der Hölle – I.M.P. ۞


Das Gesicht zur Faust geballt starrte Blitzo auf das Buch von Stolas. „Warum geht es nicht!?“ blaffte er Moxxie an, der absolut nichts getan hatte um den Zorn seines Chefs zu verdienen. Der kleine Imp zuckte die Schultern störrisch. „Woher soll ich das wissen Sir – fragen sie doch ihren Liebhaber warum die Portale in die Menschen Welt nicht Erscheinen! Immerhin ist es das Buch von diesem Perversen und nicht meins!“

Millie kuschelte Moxxies Kopf um ihre Liebe zu beschwichtigen. „So können wir nicht arbeiten Sir.“ meinte sie besorgt mit ihrer süßen Stimme.

Loona saß von allen unberührt und mit ihrer typischen 'No-Bullshit'-Haltung am Empfang, die Füße auf den Tisch und knallte Kaugummiblasen während sie auf ihrem Hell-Phon spielte. Auf der Seite von 666 News stand was seltsames von Menschen in der Hölle und das ein Overlord gestorben sein und das man bei einem Zweiten eine seltsame Krankheit vermutete. Loona klickte es weg. Der Scheiß interessierte sie nicht! Aber neue Informationen zu ihrem Schwarm wären toll. Sollte nicht bald eine neue Single kommen? Sie grunzte unzufrieden und suchte nach mehr Klatsch.

Blitzo schlug mit der Faust auf den Tisch und bevor er das Zauberbuch unter seinen Arm schaufelte. „Ich werde dem nach gehen!“

۞ In der Hölle –  Stolzring۞


Der Mann am Fenster war in dem kaum vorhandenen Licht kaum auszumachen, eine dunkle Silhouette vor einem blutroten Hintergrund, durchbrochen von Pinken und Cyanen Neon Reklamen. „Ich hätte mir nie träumen lassen das die Hölle so aussieht! Haha – es gefällt mir!“

Eine große seltsam geformte Gestalt kam auf den Mann am Fenster zu, die Stimme seltsam verzerrt „O-Oh – Es ist ein Traum. Aber sei s-sicher hätte ich dich nicht s-so s-schnell gefunden wäre es ein A-Alptraum!“

Blaues kaltes Licht erhellte den Mann am Fenster der über sie Schulter grinste und von den Neuankömmling nicht gestört schien. Der Mann hatte einen männlichen eckigen Kiefer, breite Schultern und glattes braunes Haar in einer für die 50er Jahre typischen Pompadour Frisur. Die blauen Augen waren so kalt wie das Licht vom Bildschirm, das ihn traf. „Nun gut für mich! Und hast du schon herausgefunden was der ganze Wahnsinn soll?“

Der andere schnaubte und stellte sich neben den Mann am Fenster, das Pornostudio war gut Besucht wie immer. Von dieser Höhe sahen die Dämonen auf den Straßen aus wie Ameisen. „Lass es nicht klingen als wäre ich dein Laufbursche o-oder dein jetziges Zimmer wird in den Keller verlegt!“, meinte er fröhlich und das Lächeln auf den Bildschirm zeigte alle spitzen Zähne.

Der Mann legte den Kopf in den Nacken und Lachte „Oh das würdest du dir selbst nicht antun. Dafür liebe ich mich selbst zu sehr!“

Der Dämon verschränkte die Arme und warf einen Spitzbübischen Blick auf den Menschen. „O-Oh s-sag das nicht, vielleicht liebe ich jemanden noch mehr! Der wandel des Herzens kann jeden treffen~“

Der Mann hörte plötzlich auf zu lachen und drehte den Kopf, als er nüchtern fragte „Das ist ein Scherz?“

Für eine Sekunde sah der Dämon traurig aus, aber vielleicht war es auch nur ein Streich des Lichtes. „Nun, ganz s-so s-schlimm ist es nicht …. aber es gibt da … ein s-sehr s-schönes Reh.“

Der Mann stutzte ungläubig und hob eine Braue, den Anblick der Hölle völlig vergessen. „Ein Reh...? Seit wann Jagen wir bitte?“

Der Dämon grinste fast verlegen. „Ah – diese Beute ist leider nicht leicht zu fangen. S-So raffiniert und wendig. Aber die Jagt ist der halbe S-Spaß!“

„Warum erzählst du mir das überhaupt? Ich kenne dieses Grinsen – ich sehe es immer im Spiegel, wenn ich was vor habe...“, sagte der Mann halb verärgert halb amüsiert.

„Man s-sollte immer Vertrauen in s-sich s-selbst haben.“ Kicherte der Dämon bevor er genüsslich meinte „Ich weis leider noch nicht warum du hier bist aber wir s-sind nicht die Einzigen. Die Wetter Prognose s-sagt förmlich s-seit Mitte der Woche: Es regnet S-Sünder!“

„Und du willst einen dieser Tropfen fangen Vox?“

„Ich will ihn auf meiner Z-Zunge s-schmecken Vincent!“

Ein Zwillings Grinsen spiegelte sich im Glas und weit dahinter lag die Hölle.

~+_+_+_+_+_+_+_+~

So das ist schon wieder so ein unausgegorenes Großprojekt xD' dabei hänge ich bei meinen anderen zwei Geschichten zu Hazbin auch schon hinterher... auf der anderen Seite scheint es niemanden groß zu interessieren, also ist das auch egal *gg*

Ich will doch nur eine Liebesgeschichte zwischen Vox und Alastor... aber mein Gehirn macht alles so kompliziert...

Ich habe echt viel nachgedacht und hoffe es macht Sinn wie ich die Welt aufbaue...

Es ist schon ein Fehler drin … >.>' Tom und Kartie können als Menschen nicht zusammen gearbeitet haben, wenn beide in ihren 40er Jahren gestorben sind und Katie 1992 und Tom 1920 das Zeitliche gesegnet hat... aber Egal. Nennen wir es künstlerische Freiheit.
Ich werde auch die Menschlichen Namen der Dämonen relativ frei wählen müssen. Bei Alastor werde ich mit Adam gehen, da das schon recht Etabliert zu sein Scheint. Für Vox nehme ich Vincent. Nun zumindest Vox und Vincent hatten einen kleinen Auftritt. XD

Ich möchte auch Sir Pentious eine Rolle geben... aber ich habe noch keinen Plan was das sein soll.

Sagt mir wie ihr den Anfang findet. Ich freue mich über jeden Beitrag und wilde Spekulationen~
Sorry für RS – habe wie immer keinen Beta.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast