Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Spontane Aufschriebe einer Schreibblockade

von Kalatas
SammlungAllgemein / P12 / Gen
10.04.2021
11.06.2021
6
2.799
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
11.06.2021 451
 
Es wirkt wie ein Puzzlespiel, zugleich unendlich viele Teile, mal passend sind, oft aneinander reiben, sich doch abstoßen, oftmals keine Kombinationen erlauben. Ich kann sie nicht sehen, zumindest draußen vor mir, vor meinen echten, reellen Augen, aber innerhalb, auf meinem Gedankenbildschirm, kann ich erkennen, ihre Form, ihre Farbe, ihre Größe und Bedeutung.

Wie ein Puzzlespiel unendlicher Möglichkeiten, endlicher Versuche, leider ist‘s wahr, versuch‘ ich ihre Folgen auszumachen, nach ihren Regeln zu agieren. Doch ich stelle fest, sehr früh bereits, dass ich kein Ende finden werde, wie sehr ich es auch versuche, Energie aufwende, sie praktisch verschwende und dem Abend entgegen die Hände mir über den Kopfe schlage und verzweifle, ob der schieren Masse, deren Grenzen wie ein Horizont, sichtbar doch gleichsam Illusion.

Ja Illusion, denn Wandel ist stetig und unaufhaltsam, in allen Gebieten, allen Sphären sämtlicher Universen in uns und da draußen, weit, weit entfernt, so erhoff‘ ich mir, tüfteln auch andere an unendlichen Puzzeln, obgleich es das Selbe sei oder gar eine ganz andere Richtung.
Wie würden sie denken? Wie würden sie fragen? Kämen sie uns besuchen, wie würden sie sprechen? Könnte wir sie denn jemals verstehen? Wie hoch die Wahrscheinlichkeit, sie sprächen die selben Wörter, dächten die selben Gedanken, rein zufällig die selben Zeichen?

Wie ein unendliches Puzzlespiel, womit sich jeder beschäftigt, gezwungenermaßen, in anderen Formen, in anderen Sprachen, in unterschiedlichsten Bildern, ist ein jeder versucht, doch nur das auszudrücken, zu beschreiben, was in uns vorgeht, was vor unseren Augen passiert, was letztens geschah und was morgen uns bringt.

Und sie breiten sich aus, die Horizontalen, denn beschränkt sich das unendliche Puzzle sicherlich nicht nur auf Sprachen. Du kommunizierst anders, womöglich, malst Bilder mit Farben, statt wie ich nur mit Worten, baust Dinge aus Holz, sehr praktische Anlagen, oder sprichst gar mit Augen, voller Emotionen und wirst oftmals missverstanden. Wir sind auf der Suche, jeder von uns, nach anderen Wesen die uns verstehen, die uns so nehmen und gleichwohl akzeptiert werden wollen.

So eifere ich jeden morgen dem Tage aufs Neue entgegen, um sie zu entdecken, zu sehen, die anderen Spieler des unendlichen Puzzles, in der Hoffnung sie mögen, was ich ihnen erzähle, oder auch nicht, bin ich doch eher schweigsam, aber höre gern zu, schaue gern zu und fühle gern mit, was du mir zeigen hast und erklären willst.

Ist dies nicht die Essenz unseres Seins, euch zu erzählen und ihr uns aufzuklären versucht, wie ihr sie wahrnimmt und ich sie versteh, die Welt wie ihr sie seht und erlebt, die Gedanken des Lebens, die Fragen des Lebens und die Antworten des Lebens, unserer Universen und dem ganzen Rest drum herum. Und so haben alle ein Puzzle und glauben den Grenzen, sie jemals erreichen zu können.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast