Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein harter Fall

GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Alexandra Rietz Christian Alsleben Gerrit Grass Michael Naseband Robert Ritter
08.04.2021
09.04.2021
5
3.431
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
08.04.2021 727
 
Einer neuer Tag im K11 beginnt Michael und Alex sind schon da ,die zwei Chaoten Gerrit und Robert kommen gerade mit Gelächter den Flur lang. Michael hört sie kommen und schüttelt den Kopf und Alex schmunzelt. Gerrit und Robert sind zwar ein paar Jahre aus einander ,aber dicke Freunde und zwei richtige Kindsköpfe. Aber Michael weiß auch das es ihre Art ist manche Dinge zu verarbeiten. Sie sehen viel Not und viel Elend. Menschen die töten und Vergewaltiger kreuzen ihren Weg . Sie reden viel miteinander ,aber manches ist so schlimm,das man abends ein Stück davon mit nach Hause nimmt. Deshalb läßt er ihnen manchen Blödsinn durchgehen. Er weiß das sie ihn respektieren und wenn er klare Anweisungen gibt ,sie auch befolgt werden.
Immer noch rumalbernd kommen sie ins Büro ,Robert ein junger Kerl mit wilder Frisur ,und Gerrit ein großer attraktiver Mann. Grundverschieden aber beide brennen für ihren Beruf. Im Moment aber wünschen sie sich alles andere zu sein. Ein Mörder  macht die Stadt unsicher ,er töte wahllos Frauen jeder Altersklasse um sie dann in eine bestimmte Position zu bringen und grotesk zu schminken. Die Frauen  haben keine Verbindung zueinander und er  hinterläßt keine Spuren. Alle setzen sich zusammen und arbeiten ihre Ergebnisse durch. Das K11 ist das erfolgreichste Team im Präsidium und hat die höchste Aufklärungsquote . Sie reden und diskutieren ,vergleichen ihre Ergebnisse und tauschen ihre Meinungen aus. Sie vertrauen einander und jeder hat das  gleiche Recht gehört zu werden. Michael sagt immer das ihre Erfolge auf Zusammenarbeit und Respekt vor der Arbeit des anderen basiert. Er ist der Chef ,aber eben auch nur ein Teil des ganzen.
Der DOC bringt die Ergebnisse der letzten Frauenleiche. An ihr ist etwas anders ,vielleicht eine erste Spur. Sie alle waren vorher betäubt worden ,aber die letzte mit einer ihm unbekannten Droge. Keiner im Team wußte soviel über Drogen wie Gerrit ,viele Jahre  war er im Drogendezernat als verdeckter Ermittler tätig. Er hatte schon soviel Elend gesehen ,das es für zwei Leben reichte.Michael nannte ihn oft ein Mädchen .Aber im Gegensatz zu seinen Kollegen hatte ihn die Drogenzeit nicht abstumpfen lassen. Er war sensibel geworden und sein dickes Fell hielt vieles  nicht ab. Aber das machte ihn auch aus ,er kannte alle Abgründe und hatte den Spürsinn ,aber auch das Verständnis für die Menschen auf der Straße. Er täuschte sich selten und viele vertrauten ihm . Er behandelte sie nicht wie Abschaum ,sondern mit Respekt . Viele von ihnen waren abgerutscht ,weil es in ihrem Leben ein eine Wende gegeben hatte . Die ihnen den Boden unter den Füßen weggezogen hatte. Was er haßte waren die ,die Profit aus dem Leid der anderen zogen und die bekämpfte er wo immer es ging.
Er kontaktierte einen Informanten ,auf den er sich verlassen konnte. Michael war skeptisch „ glaubst du wirklich er kann uns helfen wenn die Droge noch so neu ist.“ Gerrit nickte ,er wußte auf wenn er sich verlassen kann. Sie ermittelten in alle Richtungen ,mit mäßigem Erfolg. Von oberster Stelle ,wurde ihnen eine Psychologin zugeteilt ,da man etwas persönliches hinter der Art wie die Opfer geschminkt waren vermutete. Michael haßte es wenn Leute von außen dazu kamen.Das brachte nur Unruhe und er war dementsprechend unfreundlich. Aber der Druck der Bevölkerung war groß ,und er mußte sich beugen.sie stellte sich vor„ mein Name ist Frau Stein und ich werde sie unterstützen. Ein Du wollte sie nicht ,sie fand es respektlos und bestand auf die Anrede Frau Stein.
Na das kann ja heiter werden dachte Robert grinsend ,was ihm einen mahnenden Blick von Alex einbrachte. Gerrit mochte sie nicht ,ihr Händedruck war in seinen Augen schmierig. Sie ließ sich alles über den Fall erklären und bestand darauf auch zu den Außeneinsätzen mit zu fahren.Alle waren genervt  und gingen ihr wenn möglich aus dem Weg.Gerrits Informant meldete sich und sie machten ein Treffen aus ,Frau Stein bestand darauf mitzufahren. „ Ich nehme zu meinem Informanten nicht einmal Kollegen mit ,und bestimmt auch nicht sie ,“ sagte Gerrit. Seine Informanten trauten ihm und er würde sie nie verraten. Frau Stein machte einen Riesen Aufstand ,aber Gerrit weigerte sich. So blieb ihr nichts anders wie sich zu fügen. Auch das sie ihm mit Konsequenzen drohte änderte seine Meinung nicht. Alex versuchte ihr zu erklären wie wichtig dies Informanten seien ,aber sie war sauer auf Gerrit.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast