Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

If only I could wake you up

von Mariska94
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P12 / Gen
07.04.2021
07.04.2021
1
689
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
07.04.2021 689
 
Merle: hat gerade die Gärtnerei gekauft und will sich nun bei ihren Geschäftspartnern vorstellen; tritt ins Hotel und läuft in einen gutaussehenden Mann rein

Gunter: war gerade im Büro und läuft nun durch die Lobby, als ihm eilig eine bildhübsche Frau entgegenkommt und in ihn hineinrennt. Er stolpert und fällt beinahe hin Hey! Passen Sie doch auf!

Merle: Oh. Das tut mir furchtbar leid. Haben Sie sich wehgetan?

Gunter: sieht an sich herunter und brummt Nein, es...es geht schon. Und selbst?

Merle: guckt in seine Augen und ist sofort hin und weg

Gunter: erwidert den Blick. Für einen Moment ist es so, als wären nur sie beide hier. Dann blinzelt er und poltert los Sie können doch nicht hier einfach so durch die Lobby stürmen? Was fällt Ihnen ein? Das ist 5-Sterne-Hotel!

Merle: kommt auf den Boden der Tatsachen zurück Bitte was?! Ich bin ganz normal hier rein gelaufen! Was kann ich dafür, wenn Sie Ihre Augen nicht benutzen?

Gunter: ist ganz empört Bitte? Ich habe sehr wohl auf den Weg geachtet. Aber bei der Geschwindigkeit, die Sie drauf hatten, kann man ja gar nicht mehr ausweichen! Das war unmöglich!

Merle: Ich laufe immer so und bis zum heutigen Tag ist mir noch nie etwas Derartiges passiert. Also ist es Ihre Schuld.

Gunter: Bitte, also...das ist doch... dann muss er sich doch ein Schmunzeln verkneifen, denn Merle steht vor ihm und guckt ihn mit ihren wunderschönen großen Augen unschuldig lächelnd an, wie Bambi Na gut. Einigen wir uns darauf, dass ja nichts passiert ist. Einverstanden? Sonst stehen wir bei Ihrem unschlagbaren Argumentationstalent noch morgen früh da.

Merle: Na gut. lächelt noch mehr Ich müsste jetzt aber trotzdem vorbei, ich habe ein Termin bei Herrn Flickenschild.

Gunter: kann nun ein leises Auflachen nicht mehr unterdrücken

Merle: Wieso lachen Sie denn jetzt?

Gunter: Weil ich dann fürchte... er lacht erneut Entschuldigen Sie bitte, aber - rennen Sie alle Ihre Termine so über den Haufen?

Merle: wird ganz rot Sie sind Herr Flickenschild?

Gunter: immer noch leise lachend Ja, wenn Sie gestatten. er reicht ihr schmunzelnd die Hand Gunter Flickenschild, angenehm. Und Sie sind?

Merle: Merle Vanlohen, die neue Besitzerin der Gärtnerei.

Gunter: Ach ja, ich erinnere mich an Ihren Namen. Freut mich, dass die Gärtnerei einen neuen Besitzer gefunden hat. kann sich eine kleine Spitze nicht verkneifen Ich hoffe, dass Sie in Ihrer Gärtnerei nicht ganz so stürmisch sind.

Merle: bemerkt die Spitze Sie können mir glauben, dass ich diese hochprofessionell leiten werde und deshalb muss ich wohl die Preise ans Hotel erhöhe. Ich werde Ihnen in den nächsten Tagen ein neues Angebot zukommen lassen. dreht sich um und verschwindet genauso schnell wieder

Gunter: bleibt etwas sprachlos zurück Bitte was? Äh, halt! Frau Vanlohen! Bitte, warten Sie! er eilt ihr hinterher

Merle: dreht sich nochmal um und zieht eine Augenbraue hoch Ja?

Gunter: ist leicht außer Atem. Er kommt vor ihr zum Stehen Bitte entschuldigen Sie. Das war blöd von mir. Aber heißt das jetzt, das war unser Geschäftstreffen?

Merle: Wieso? Gibt es noch mehr zu besprechen? Ich wollte Sie bloß kennen lernen, um mir ein Bild über Sie und die zukünftige Zusammenarbeit zu machen. Und was soll ich sagen, das habe ich.

Gunter: leicht verlegen So? Meinen Sie? Ich fürchte, dieser erste Eindruck ist nicht zu meinem Besten ausgefallen?

Merle: Sagen wir, Sie könnten es verbessern.

Gunter: lächelt charmant Das werde ich. Versprochen.

Merle: Und ich werde jetzt gehen. lächelt genauso charmant

Gunter: Gut. Wenn Sie mir die Chance geben, meinen Eindruck bei Ihnen zu verbessern. Vielleicht ja bei unserem nächsten Treffen. Wenn wir Ihre Preiswünsche besprechen?

Merle: Ich lass mich überraschen.

Gunter: lächelt Gut. Dann bis zum nächsten Mal. mit einem tiefen Blick in Merles braune Augen Auf Wiedersehen, Frau Vanlohen. er nickt ihr zu und macht sich wieder auf den Weg zurück ins Hotel

Merle: geht lächelnd zurück in ihre Gärtnerei

Gunter: geht nachdenklich durch die Lobby Irgendwie gefällt mir diese Frau. Aber die nächsten Besprechungen werden bestimmt nicht einfach werden.

Merle: Dieser Mann ist wirklich attraktiv. Ob er wohl Single ist? Das sollte ich beim nächsten Treffen herausfinden.

 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast