Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rubys Sicht, Harrys Zwillingsschwester

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
OC (Own Character)
07.04.2021
25.12.2021
96
188.808
11
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
09.05.2021 2.073
 
Dieses mal ist sie wirklich so lange im Krankenflügel geblieben.
Das erste was sie machte ist zum Zaubertrankklassenraum zu gehen und klopfte da an.
Snape machte die Tür auf „Ah wie geht’s dir?“
„besser aber ich muss mit ihnen reden.“
„Komm rein.“
Ruby ging an ihn vorbei und sah dann eindringlich zu ihn „Was denn los?“
„Warum haben sie Harrys Besen verflucht gehabt!“
„Bitte was?“
„Sie haben im Quidditchspiel Harrys Besen verflucht gehabt.“
er atmete tief ein „Das denkst du aber das hab ich nicht.“
„Ich hab doch gesehen das sie was gemurmelt haben!“
„Ja aber auch nur Gegenflüche.“
„Warum das denn?“
„Es sah für dich so aus als ob ich es war aber jemand anderes hat Harrys Besen verflucht gehabt, ich weiß nur nicht wer es war.“
„Warum haben sie das gemacht? Gut sie sind Lehrer aber sie haben ein Hass auf ihn.“
„Das liegt in meiner Vergangenheit. Ich hab damals seinen Vater mein Leben zu verdanken und jetzt bin ich Quitt mit sein Vater.“
„Sie haben ihn beschützt gehabt?“
„Ja aber hätte fast nicht geklappt wenn mein Umhang nicht Feuer gefangen hätte aber das hatte anscheinend gereicht da Potter wieder fliegen konnte.“
Ruby überkreuzte die Arme vor ihren Körper „Also hat Harrys nichts falsche gemacht?“
„Nein in meiner Sicht nicht.“
sie ging an ihn vorbei „Ich hoffe das es wahr ist was sie gesagt haben.“
„Vertraust du mir etwa nicht?“
„Ich möchte aber etwas zweifel ist da schon noch.“ und sie ging dann.

Sie kam in der Eingangshalle an und ging in ihrer Wohnung.
James sah auf „Ruby wie geht’s dir?“
„Besser aber haben sie Mister Black gesehen?“
Sirius sah als Hund auf, verwandelte sich „Was willst denn wissen?“
„Sie sind ein Animagus?“
„ja was willst denn wissen?“
„Kannten sie Harrys Eltern?“
er stutzte kurz „Ja warum fragst du?“
„Wie war sein Vater so und was hat das mit Professor Snape zu tun.“
James schluckte aber sah dann grinsend zu Sirius „Ähm nun ja, willst du das präzise hören wegen Snape?“
sie nickte „ich hab ihn mal ein Lebensgefährlichen Streich gespielt gehabt Ruby. Ich habe ihn mal gesagt wenn er zum Vollmond an der Weide geht, wird er da etwas interessantes erfahren, wenn er lang genug wartet.“
„Was hätte er denn dann gesehen?“
„Nun ja einer unserer Freunde ist ein Werwolf gewesen und.“
„Bitte was?“
„Ja aber anscheinend hat Harrys Vater davon Wind bekommen und hat Snape noch rechtzeitig von Baum weg gezogen da unsrer Freund ihn anscheinend schon gewittert hatte. Man hat er mich voll gemotzt, hab schon gedacht das er nichts mehr von mir wissen wollte.“
„Aber sie können doch nicht so ein verdammt miesen Streich spielen.“
„ich habe damals nicht nachgedacht gehabt Ruby und das tat mir ja dann auch Leid.“
sie atmete tief ein „Also hat Professor Snape die Wahrheit gesagt.“
„Was meinst du?“ fragte James jetzt.
Sie sah zu ihn „Irgendwer fand es lustig Harrys Besen zu verfluchen im Spiel und Professor Snape hat Gegenflüche gesprochen gehabt damit er nicht fällt.“
„Na wäre ja fast nicht gelungen.“ knurrte Sirius.
James brachte das aber zum Nachdenken als ihn was einfiel „Du Ruby.“
„Was gibt es?“
„Was machst du in den Ferien?“
„Werde in der Küche arbeiten warum?“
er verdrehte etwas die Augen „Du weißt schon das du das nicht brauchst oder?“
„Ja ich weiß aber ich will auch nicht bestraft werden.“
„Das wirst du nicht versprochen. Erhole dich in den Ferien lieber.“
sie dachte kurz nach als ihr was einfiel „Ich wollte auch noch mit George zu Gringotts.“
„Warum das denn?“
„Wollte mal sehen wie viel ich in mein Tresor habe.“
er sah zu Sirius „Würdest du dann mit den beiden gehen Sirius?“
„Klar kann ich machen.“ er nickte und Ruby ging dann wieder.

Die Zeit zu den Weihnachtsferien verging dann ziemlich wie in Flug.
Ruby lag in ihr Zimmer und sah zur Decke als es klopfte.
Sie sah zur Tür „ja bitte?“
George kam rein „Na alles klar bei dir?“
„Ich dachte du bist nach Hause gegangen?“
„Mum und Dad sind schon auf den weg zu Charlie nach Rumänien.“ sie dachte kurz nach „Stimmt ja er wollte Drachenwärter werden.“
George nickte „Also wollen wir?“
sie stand auf „Müssen vorher noch Mister Black Bescheid geben wegen mitkommen.“
„hab ich dir nicht gesagt das du mich Sirius nennen kannst?“
sie zuckte zusammen und sah etwas eingeschüchtert zu Sirius „Entschuldigung.“ murmelte sie. George sah schmunzelnd zu ihr und dann zu Sirius „Also kommst du mit?“
„Ja Mister Dragon hat mich drum gebeten mit zu gehen und auf sie aufzupassen.“ er nickte und dann machten sie sich zu dritte los zur Winkelgasse.

Als sie da ankamen, sah Ruby sich gleich um „Du brauchst keine Angst haben Ruby.“
sie sah zu George „Was ist wenn die beiden hier sind?“
„Dafür bin ich doch da Ruby.“
sie sah zu Sirius und alle drei gingen in den Tropfenden Kessel.
Tom sah auf „Ah Sirius was darfs denn sein?“
„heute nichts, bin nur auf durchreise mit den beiden hier hinter mir.“
der Wirt sah zu Ruby und schluckte „Was ist denn?“ fragte George
„Nun ja ihre Eltern sind vor ein paar Minuten durch gegangen.“
Ruby weitete die Augen und sah zu Sirius „Keine Sorge die werden uns nicht bemerken Ruby.“
sie nickte und alle drei gingen weiter.
Sie kamen in der Winkelgasse und es war weihnachtlich dekoriert gewesen.
Die beiden Schüler sahen sich um und dann kamen sie an Gringotts an.
Die drei liefen vor und Ruby übergab den Kobold den Schlüssel „Ich möchte gerne zu mein Verlies gebracht werden.“
er nickte aber sah zu George und Sirius „Was ist mit denen?“ sie sah zu ihnen.
Sirius hob die Hand „Ich werde hier oben auf euch warten.“
„Der neben mir kann mit.“ er nickte und sie machten sich los.

Die Fahrt dauerte lange bis sie an ein einzelnes Verlies kamen „So weit unten?“
„Ja da es der Wunsch von Dumbledore war, denn nur er und sie dürfen hier runter.“
sie sah zu George und beide gingen zum Tor.
Der Kobold steckte den Schlüssel ins Tor und die Tür ging auf.
Ruby musste erst mal blinzeln und schluckte dann als sie es sah. Ein riesiger Haufen Galeonen, ein mittlerer Haufen Sickel und auch Knuts waren zu sehen „Wie viel ist das?“
„Fast eine Millionen Galleonen Miss Crane.“
sie klappte den Mund runter „Ich hätte nie gedacht das ich so viel habe.“
„Nun ja es kam auch immer eine kleine Menge Galleonen mit dazu.“
„Von wem?“
„Unbekannt Miss.“
George sah zu Ruby „Und jetzt?“
Ruby ging rein und nahm sich etwas Galleonen, Sickel und Knuts, ging dann wieder raus „ok wir können zurück.“ der Kobold nickte und die beiden fuhren wieder mit den Kobold zurück.

Sirius sah zu den beiden „Na alles klar?“
beide nickten „ich müsste noch was kaufen.“
„Gut dann gehen wir mal.“ die beiden nickten und gingen los.
Sie kamen an einer Gasse vorbei als Ruby mit der Ganzkörperklammer belegt wurde.
Sirius drehte sich um, da er merkte das sie nicht da war und sah zu ihr aber hinter ihr standen zwei Personen „Lasst sie sofort frei!“
die beiden sahen zu ihn und fingen an zu lachen „Warum sollten wir, das ist unsere Tochter!“
„Und warum der Fluch?“
die beiden sahen sich an und fingen an zu lachen, traten vor Ruby „Willst du uns etwa drohen? Du bist alleine.“
George trat neben ihn „Er ist nicht alleine. Ich bin auch noch da!“ die beiden lachten wieder aber dann fing das Duell an.
Ruby musste zuschauen /Lass mich ran Ruby!/
/Wie das denn?/
/Du willst die beiden beschützen oder?/
/Ja aber wie?/ sie merkte auf ein mal schmerzen und auch eine Veränderung.
Ein Hornschwanz stand jetzt da wo Ruby war und nockte die beiden Cranes aus, sah zu George und Sirius, nahm sie an der Jacke, tat sie auf den Rücken und flog los.
George hielt sich an einen der Stacheln „Was ist mit Ruby?!“
Sirius krallte sich auch an ein Stachel fest „Ich glaube der Hornschwanz ist Ruby.“
„Wie kann das sein?“
„Das musst du sie fragen, wenn das nicht passiert was sonst passiert wenn man sich in ein magisches Tier verwandelt.“
„Was passiert dann?“
„Man vergisst sich und wird zum Tier!“ der Hornschwanz knurrte etwas aber flog weiter.

Es dauerte etwas bis sie das Schloss sahen „Au Backe wir sind fast wieder in Hogwarts!“
„Nicht gut.“ der Drache ging in Landeanflug und landete sachte auf den Ländereien.
Er blieb ganz ruhig, so das die beiden absteigen konnten und der Hornschwanz wieder zu Ruby wurde.
Sie sah sich fragend um „Wo sind wir?“
„kannst du dich an gar nichts erinnern?“  
sie rieb sich den Kopf „Nein totaler Filmriss.“
/Warte ich gebe sie dir./
sie stutzte und bekam das von Dracorn „Moment ich habe mich in ein Drachen verwandelt?“
„Ja aber und hast uns beide dabei beschützt.“
Ruby sah beide fragend an „Du hast deine Eltern ziemlich aus den Latschen getreten Ruby.“
„leben die noch?“
„Ich denke schon.“
sie rieb sich den Kopf „Und dann hab ich euch her geflogen gehabt?“
„Jupp.“
/Ach ja wenn ich du wäre würde ich was anziehen Ruby./ sie stutzte, sah zu sich runter und sprang hinter ein Busch „Verdammt noch mal wieso habt ihr nichts gesagt gehabt?!“ fluchte sie.
George war ihr seine Jacke zu „Naja wir haben nicht hingeschaut aber jetzt hoch mit dir, damit du dich aufwärmen kannst.“ sie nickte und alle drei gingen hoch.

Kaum in der Wohnung verschwand Ruby ins Bad.
James sah ihr fragend nach „Jungs was ist passiert? Warum ist sie.“
„Ihre Eltern waren daran schuld gewesen.“
„Waren die etwa in der Winkelgasse?“
„ja und anscheinend haben sie da gewartet bis sie Ruby abfangen konnten, was sie auch gemacht haben.“
James dachte nach aber sah zu George, der ihn an sah „Was gibs denn?“
„Ich würde meinen Bruder bitte mit hinzurufen wollen.“ und warf dabei ein Pergament auf den Tisch.
James sah drauf und nickte, worauf George dann ging.
Harry kam dann auch „Ich gehe raus, kommst du mit Sirius?“
„Willst wohl unsre Tradition weiter machen?“
„Klar.“ er lachte und ging dann raus.

Es dauerte etwas bis George mit Fred rein kam.
Beide sahen zu James.
Er hingegen sah nach hinten zum Bad „Ruby wie lange bleibst du noch im Bad?“
„Werde noch ein Weilchen drin bleiben Mister Dragon.“
er sah jetzt zu den Zwillingen „Also warum hast du mir das Pergament hingeworfen George?“
„Du hattest sie?“
„Ja hatte ich und kommen wir jetzt zu ihnen Mister Dragon. Wie lange?“
„Was meinst du?“
George machte die Karte auf  „Ich schwöre feierlich das ich ein Tunichtgut bin.“ die Karte erschien „Entweder verraten sie es uns oder.“
er atmete tief ein „Seid Sommer.“
„Und da hatten sie nicht mal die Idee es Harry zu sagen?“
„Wollten wir ja aber Dumbledore meinte das es nicht geht.“
beide sahen zu Lily „Und wie wollen sie es ihn beibringen?“
„Das wissen wir noch nicht und Jungs?“
„ja?“
„verspricht uns was.“
„Wir werden ihn nichts sagen versprochen aber wenn sie uns auch was versprechen.“
„Was denn?“
„Ihr wollt das wir es ihn sagen oder?“
beide nickten „Wir sagen es ihn, wenn die Zeit gekommen ist.“ die Zwillinge sahen sich an, wobei George die Karte nehmen wollte „Die bliebt erst mal hier.“
die beiden sahen zu ihn „Warum das denn?“
„Nur zur Sicherheit erst mal.“ die beiden sahen sich an, nickten und gingen dann.

Ruby kam dann nach 5 Minuten raus „Kann ich dich was fragen?“
sie sah zu James „Was denn?“
„Warum warst du nackt?“
sie wurde rot „Bin her geflogen mit den beiden auf den Rücken.“
„Ihr seid doch appariert oder irre ich mich da?“
„Nein aber ich hab mich in ein Drachen verwandelt.“
Die beiden älteren sahen sich an und dann zu Ruby „Du bist ein Animagus und hast es geschafft dein Gedächtnis nicht zu verlieren?“
„Doch aber ich habe sie wieder bekommen aber jetzt heißt es das ich mich im Ministerium melden muss.“
„Warum das?“
„Die ganze verdammte Winkelgasse hat gesehen wie ich mich verwandelt habe.“
„Mit wem willst du hin?“
„Ich weiß es noch nicht aber ich habe Angst.“
„Warum das denn?“ fragte Lily jetzt.
Sie sah zu ihr „Was ist wenn sie auch da sind.“
James dachte nach „Das kann möglich sein das sie da sind aber auch nicht und wenn, die würden sich nicht trauen da jemand anzugreifen wegen den vielen Auroren.“
„Würden sie mit mir?“
„Wenn du möchtest gerne.“ sie nickte und ging sich dann erholen.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast