Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rubys Sicht, Harrys Zwillingsschwester

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
OC (Own Character)
07.04.2021
04.12.2021
78
152.508
6
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
08.04.2021 1.414
 
Es ist ein Jahr vergangen nach dem Ruby entführt wurde.
In ein Herrenhaus war es etwas laut, da ein Baby schrie.
Eine ältere Frau die komplett schwarz gekleidet war sah auf das Kind runter „Pipsie bring sie endlich mal zum schweigen sonst mach ich es!“
„Herrin ich versuch schon bestes.“ sie schnaubte und ging dann.
Pipsie war eine Hauself gewesen und sah auf das Baby „Das arme Kleine Ding.“
im Gemälde war eine Person gewesen. Er trug ein edlen Anzug und hatte schwarze strubbelige Haare „lass mal die Kleine sehen.“ sie nickte und schob den Wagen zum Gemälde.
Er sah rein und stutzte „Sie hat ja braune Augen.“
„Ist das merkwürdig Herr?“
„Dieses braun ist ein entschlossenes Braun genau wie bei mir. Pipsie sag wann ist sie gekommen?“ „Vor ein Jahr brachte meine Herrin und mein Herr sie hier her und ab da musste ich mich um sie kümmern.“
er sah zu ihr „Pass mir gut auf die Kleine auf. Ich muss mit jemanden reden.“ sie nickte und die Person verschwand.

In ein Schloss erschien sie wieder in ein Gemälde „Professor?“
ein älterer Mann sah auf und dann zum Bild. Er trug ein violetten Mantel. Sein Bart war weiß und auch ziemlich lang gewesen. Auf seiner Nase war eine Halbmondbrille „Jackson was gibst denn?“ „Professor hatten sie nicht mal gesagt das die Potters ein Kind verloren, da es entführt wurde?“
„ja hab ich.“
„Wie sah es aus?“
„Kräftig gebaut, etwas schlaksig, braune Augen.“
„Auch schwarze Haare?“
„Ja denke schon.“
„Dann hab ich sie gefunden.“
„Wo ist sie?“
„bei Frank und Maria Crane ist sie. Eine Hauselfe namens Pipsie kümmerst sich um sie.“ der ältere Mann stand auf als jemand durch die Tür kam.
Es war ein Mann mit schwarzen fettigen Haaren und in ein Schwarzen Umhang „Sie haben mir versprochen das ihr nichts passiert.“
der ältere sah zu ihn „Severus was meinst du?“
„Lily meine ich damit?“
„Was ist passiert?“
„Der dunkle Lord hat sie getötet und ihren Mann auch.“
„Bitte was? Was ist mit den Jungen?“
„Er ist noch am leben.“
Jackson schluckte „Professor was jetzt?“
„ich kann mir denken das Sirius sich den Kleinen schon angenommen hat. Jackson!“
„ja?“
„pass du gut auf Ruby auf.“
der jüngere sah ihn fragend an „Was meinen sie damit?“
„Severus sie werden auch auf die Kleine die bei den Cranes ist bitte aufpassen.“
„Warum?“
„Lily und James Potter haben Zwillinge und ihre Tochter wurde entführt. Sie ist jetzt bei den Cranes.“
„ich werde mich drum kümmern.“ er wollte grad gehen „Und Severus?“
er sah zu ihn „ich wollte sie ja beschützen aber sie haben in den falschen gesetzt.“ er schnaubte und ging dann.
Jackson machte sich dann auch wieder ins andere Gemälde.

Es sind seid dem 6 Jahre vergangen.
Ruby saß in ihr Zimmer ängstlich und wippte hin und her als ein älterer Mann rein kam „So du hast nicht das gemacht was deine Mutter zu dir gesagt hat?“
„ich habe nicht verstanden was sie gesagt hat.“ er wollte grad sie verfluchen als es klingelte.
Er unterbrach und sah runter „Geh und mach die Tür auf!“ knurrte er.
Sie stand schnell auf, ging an ihn vorbei, wo sie eine geknallt bekam.
Sie ging runter und öffnete die Tür und sah zu Snape „Herr es ist Mister Snape!“
„lass ihn rein!“
sie ging beiseite „Einen wunderschönen guten Tag.“ und verbeugte sich dabei.
Er sah sie an und ging weiter „Frank bist du da?“
der Genannte kam „Schön dich zu sehen Severus. Was verschafft mir dein Besuch?“
„Ich hätte da eine Frage.“
„Die wäre?“
„Dürfte ich Ruby mit nehmen?“
„Warum das denn?“
„Du kennst mich? Ich brauche jemanden der meine Tränke testet.“
er dachte kurz nach und fing an zu grinsen „klar kannst du sie mit nehmen.“
er sah zu ihr „Los geh packen!“ sie nickte und ging ihre Sachen holen.
Snape folgte ihr aber.

Sie kam in ihr Zimmer und packte etwas zum anziehen ein als Snape rein kam „Beeile dich!“ sie zuckte zusammen und machte schneller.
Severus ging auf sie zu, drehte sie dann um und sah die leicht geschwollene Backe „Komm wir gehen.“
er sah zu Jackson, der grinste „So komm.“ sie nickte niedergeschlagen und ging mit ihn raus.
Frank sah zu den beiden „Wann willst sie denn wieder haben?“
„Du kannst sie behalten. Ich kann mir denken das du Gifte testen willst? Das überlebt sie eh nicht.“ „Gut dann ist sie jetzt mein. Würdest du mir auch einen deiner Hauselfen überlassen?“
„Welche denn? Alle 5 sind nutzlos.“
„Gib mir Pipsie.“ er nickte und rief nach ihr.
Sie erschien „Sie wünschen?“
er gab ihr seine Socke „Du bist jetzt frei.“
„Aber?“ „Du wirst für mich jetzt arbeiten!“
sie sah zu Snape, verbeugte sich „Wie ihr wünscht.“
er nickte „Ich gehe dann mal.“ er nickte und Snape schubste beide aus den Haus.
Sie waren außer Sichtweite und apparierten dann erst mal nach London.

Als sie da ankam sah Ruby sich um „Wo sind wir?“
„in London komm.“ sie nickte und alle drei gingen in ein altes Haus.
Snape ging an der Rezeption „Ich habe ein Termin heute.“
„Gut er erwartet sie schon.“
er nickte, sah zu Ruby und Pipsie „Kommt ihr beiden.“ sie nickten und machten sich los.
Sie kamen in ein Raum als der Arzt rein kam „Ah Severus, hab schon gedacht kommst nicht.“
„ich komme immer aber schau dir das Kind mal bitte an.“
er sah zu Ruby und untersuchte sie, wo er schlucken musste nach einer Zeit „Wer hat sie so Misshandelt?“
„Die Cranes waren es gewesen.“
er sah ihr in die Augen „Sie ist noch mit ein Fluch belegt.“
„Welchen?“
„Den Imperiusfluch.“
Snape sah zu Ruby „Komm du hast die Entschlossenheit von dein Vater, also brich den Fluch.“ sie sah ihn fragend an aber stutzte dann und sah sich um „Wo bin ich?“
„Im Mungo bist du.“ sie sah sich weiter verwundert um.
Der Arzt sah zu Severus „Sie soll sich gründlich erholen. Gib ihr bitte was wo sie wieder fit wird.“ er nickte „Ich werde auf sie acht geben.“ er nickte und die 3 gingen dann.

Sie erschienen vor ein Schloss „Wo sind wir jetzt?“
„Wir sind in Hogwarts.“
sie schluckte heftig und sah niedergeschlagen auf den Boden „Mehr Arbeit.“
er stutzte, sah zu ihr „Komm erst mal mit rein.“ sie nickte und beide gingen ins Schloss.
Er sah zu Pipsie „pass du auf Ruby auf. Ich muss jemanden holen gehen.“ sie nickte und Snape verschwand dann.
Ruby sah sich um als eine Menge Schüler kamen, sie bemerkten aber weiter gingen bis auf einer.
Er kam zu ihr „hey na Kleine. Was machst du denn hier?“
„Hier arbeiten.“
er sah sie fragend an „Warum das denn?“
„ich muss mein neuen Herren gehorchen.“
„Du musst hier niemanden gehorchen. Wie ist dein Name?“
„Ruby Crane.“
„Das stimmt nicht.“
der Junge zuckte zusammen und sah zu Snape und den älteren Zauberer „Entschuldigung aber sie stand alleine hier so rum.“
„Danke für ihre Aufmerksamkeit Charlie aber sie können gehen.“ er nickte und ging dann.
Der ältere Mann sah Ruby an „Sie hat wirklich seine Augen.“
Snape sah zu ihn „Was machen wir jetzt?“
„Du entscheidest Severus?“
sie sah zu ihn „ich bin bereit für meine Arbeit.“
„Du wirst hier gar nicht arbeiten Ruby. Du kannst hier Kind sein.“
sie sah ihn fragend an „Wie meinen sie das?“
„So wie ich es sagte. Du wirst hier im Schloss wohnen und wirst auch hier Freunde finden. Du kannst hier machen was du willst aber bitte nichts putzen.“
sie sah ihn fragend an „Das soll heißen das du frei bist Ruby.“ meinte der ältere.
Sie sah zu ihn aber war immer noch verwirrt gewesen.
Snape sah zu Pipsie „Würdest du bitte weiterhin auf sie aufpassen?“ sie nickte und die beiden gingen dann.
Sie sah zu Pipsie „Was jetzt?“
„Was wollt ihr machen?“
„Ich weiß nicht.“ sie dachte kurz nach als ein Geist erschien, wo sie aufschrie und weg wollte aber „hey du brauchst keine Angst haben.“ sie sah zum Geist.
Er hatte Locken, ein Halskragen und edle Sachen an „Sie sind aber ein Geist.“
„Hier im Schloss wirst du öfters welche finden Kleine. Mein Name ist Sir Nicholas de Mimsy-Porpington.“
sie verbeugte sich leicht „Mein Name ist Ruby Crane.“
„Nett sie kennen zu lernen. Wie ich sehe sind sie aber noch jung.“
„ich bin 6 Jahre.“
er nickte kurz „Wollen sie das ich ihnen das Schloss zeige?“
sie sah sich um „Ich muss auf mein Herren warten.“
„Dann sehen wir uns.“ sie nickte und Nick verschwand.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast