Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

In love with the enemy

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Het
Valtor
03.04.2021
05.05.2021
11
15.507
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
04.05.2021 1.249
 
*Sakura's pos.*

Ich trug Flora zu einem der Sitze und dann heilte ich sie. Langsam öffnete sie ihre Augen.

,,Was ist passiert?", fragte Flora mich.

,,Sky kam mit sein Feuerdrachen und du wurdest von Feuer getroffen. Die Winx kämpfen noch gegen Sky und seine Soldaten, während wir beide hier sitzen.", erzählte ich ihr.

Die nächsten paar Minuten verbrachten wir in Schweigen bis Flora das Schweigen unterbrach.

,,Sakura?"

,,Hm? Was ist denn, Flora?", fragte ich.

,,Wo warst du wirklich, während des Balls und als wir im Labyrinth waren?", fragte sie mich.

Ich schaute sie an und sie schaute mich erwartungsvoll an. Ich seufzte.

,,Während des Balls habe ich mit Valtor getanzt.", antwortete ich.

,,Was?! Das ist doch toll!", sagte Flora.

Ach Flora, wenn du wüsstest, was er Bloom angetan hat dann....NEIN! Ich will erst gar nicht wissen, was sie dann machen würde.

,,Oh nun....wir hatten uns gestritten.", log ich.

,,Oh das tut mir leid. Über was habt ihr euch denn gestritten?", fragte Flora.

,,Über die Sache auf Andros. Was er Layla angetan hat und sogar den Meerjungfrauen."

Plötzlich hörten wir etwas von draußen.

,,Papi!" hörten wir Stella schreien.

Sofort rannten wir nach draußen und dann sahen wir, wie Stella sich in eine Enchantix Fee verwandelte.

,,Sie hat sich für ihren Vater geopfert und somit hat sie sich verwandelt.", sagte Bloom.

,,Ja, genauso wie damals bei mir.", sagte Layla.

Plötzlich hörte ich eine Stimme in meinem Kopf.

,,Können wir uns bitte unterhalten?", fragte Valtor mich.

,,Wie kommst du bitte in meinem Kopf?", fragte ich ihn.

,,Komm zu mir und ich erkläre es dir.", sagte er.


Ich schaute zu Stella und den anderen. Danach seufzte ich.

,,Na schön. Ich komme! Wo soll ich dich treffen?", fragte ich ihn.

,,Geh einfach zu Diaspro.", antwortete er.

,,Zu Diaspro?! Ernsthaft?! Da fresse ich lieber ein Besen, als zu ihr zugehen."

,,Jetzt hör auf dich zu beschweren und geh zu ihr."

,,Na gut. Meinetwegen geh ich zu ihr."


,,Leute ich muss noch was holen, da ich etwas vergessen habe. Ihr könnt schon Mal zurück fliegen. Ich teleportiere mich einfach dann nach Alfea.", sagte ich.

,,Okay, pass aber auf dich auf!", rief Bloom.

Ich nickte und dann rannte ich durch den Wald ab zum Schloss. Doch plötzlich sah ich Sky, der mich abschoss.

,,Hey, was soll das denn hier werden?", fragte ich ihn.

Keine Antwort. Doch dann sah ich Diaspro.

,,Sky, ist schon gut. Sie ist eine Freundin von mir." beruhigte Diaspro ihn.

Eine Freundin? Ha! Nicht einmal in 100 Jahren werden wir Freunde!

,,Hallo Sakura! Komm mit!", sagte Diaspro.

Ich folgte Diaspro zu einem Zimmer im Schloss, das wahrscheinlich das Gästezimmer war.

•••

Diaspro öffnete mir die Tür und ich ging hinein.

,,Wo ist er?", fragte ich.

,,Er wird schon kommen. Warte einfach ab.", sagte Diaspro.

Diaspro verließ das Zimmer und machte die Tür hinter sich zu. Ich war nun ganz alleine in dem Zimmer.

Wo ist er denn? Ich habe nicht den ganzen Abend Zeit!

Doch plötzlich spürte ich, wie jemand von hinten mich umarmte und meinen Hals küsste. Sofort drehte ich mich um und sah Valtor vor mir.

,,Was bildest du dir ein, mich einfach so anzufassen?!", fragte ich ihn wütend.

,,Gib es doch zu! Du willst es unbedingt!", sagte er.

Er kam auf mich zu.

,,Wag es dir mir näher zu kommen sonst...."

,,Sonst was?", fragte er

Ganz ruhig, Sakura!

,,Ach vergiss es! Also über was willst du mit mir reden?", fragte ich ihn.

,,Es tut mir leid, was vorhin auf dem Ball passiert ist.", entschuldigte er sich erneut.

,,Valtor, fängst du jetzt schon wieder damit an?"

,,Bitte, hör mir zu!", bittete er mich.

,,Nein! Ich will diesen Abend einfach nur vergessen, okay?"

Ich ging an ihm vorbei in Richtung Tür. Ich hielt die Türklinke fest.

,,Es war ein Fehler von mir wieder herzukommen.", flüsterte ich.

Ich drückte die Klinke runter und verließ das Zimmer.

Warum bin ich hier hergekommen? Achja ich wollte eigentlich wissen wie er in mein Kopf kommt. Nun jetzt interessiert es mich nicht mehr.

Ich teleportierte mich zum Wolkenturm, da ich viel zu müde war um nach Alfea zu gehen.

•••

Ich kam im Wolkenturm an und ging sofort in mein Zimmer um zu schlafen, doch ich traf auf meine Freundinnen.

,,Wo warst du?", fragte Clara mich wütend.

,,Auf Eraklyon mit den Winx.", antwortete ich.

,,Was habt ihr denn dort gemacht?", fragte Annika mich.

,,Wir waren auf dem Milleniumball von Eraklyon.", antwortete ich.

Ich ging an ihnen vorbei und legte mich (mit den Ballsachen) in mein Bett.

,,Gute Nacht!", sagte ich.

Ich schloss meine Augen und träumte von vorhin wie Valtor mich am Hals küsste und an unseren Tanz auf dem Ball. Ein kleines Lächeln bildete sich auf meinen Lippen.

~Am nächsten Morgen~

Ich wachte auf und bemerkte sofort, dass ich immernoch in mein Ballkleid war. Ich stand auf und ging zu meinem Kleiderschrank und zog mich um. Ich zog mir einen Pullover und eine Jogginghose an und dazu noch Sneakers.
Daraufhin ging ich in den Speisesaal und nahm mir ein Sandwich mit, danach ging ich zum Unterricht.

~Ein paar Tage später~

-Nach der 3. Stunde-

Es war nun endlich Mittagspause. Ich war gerade auf dem Weg zum Speisesaal, als ich einen Anruf von Bloom bekam. Ich ging sofort ran:

Hey Bloom! Was gibt's?

Hey geht es dir gut? Wo bist du?

Im Wolkenturm.

Okay, wie viele Stunden hast du heute?

4 also habe ich jetzt noch eine.

Okay, kannst du dann nach Alfea kommen?

Sicher.

Okay, bis dann!

Bis später!


Ich legte auf und steckte mein Handy wieder ein.

Worum es wohl geht? Geht es wieder um Sky? Aber seit wann ist Bloom wieder in Magix?

Ich zuckte mit der Schultern und lief zum Speisesaal und aß dort mein Mittagessen.

-Nach der 4 Stunde-

Endlich war Zaubertrankkunde vorbei und ich konnte zu den Winx. Ich teleportierte mich nach Alfea auf den Schulhof.

•••

Ich stand mitten auf dem Schulhof und dann sah ich sie. Miss Grieselda.

Och ne nicht diese Schreckschraube schon wieder!

Ich rannte einfach los zum Zimmer der Winx.

Hoffentlich hat sie mich nicht gesehen.

•••

Ich klopfte an der Tür und hörte auch schon ein ,,Herein!" von Bloom. Ich ging rein und sah alle im Wohnzimmer versammelt, außer Layla, sie war nicht da.

,,Da bist du ja endlich!" kam es von Tecna.

Ich setzte mich auf die Couch zwischen Flora und Musa.

,,Also wir müssen herauszufinden, was mit Sky passiert ist." fing Stella das Gespräch an.

,,Riven kann uns mit einen der Schiffe von der roten Fontäne hin bringen.", sagte Musa.

,,Äh Leute? Kann mir einer bitte erklären was ihr vorhabt? Denn ich verstehe hier nur Bahnhof.", unterbrach ich sie alle.

,,Wir haben vor nach Eraklyon zu gehen damit Bloom mit Sky reden kann.", erklärte Stella mir.

Kann sie diesen Typen nicht einfach vergessen? Ich habe mein Ex-Freund doch auch vergessen!

,,Riven sollte außerdem eh gleich da sein.", sagte Musa.

,,Na dann kommt.", sagte Bloom.

,,Ich bleibe hier und werde euch helfen falls der Schutzschild dann schon aktiviert ist.", sagte Tecna.

,,Okay Layla ist noch auf Andros also sind wir nur zu fünft aber dafür ist es leichter reinzukommen.", sagte Stella.

Wir gingen nach draußen.

Fortsetzung folgt...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast