Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gang Love (Yoonmin FF)

GeschichteRomance, Action / P18 / MaleSlash
J-Hope Jimin Jungkook Suga V
31.03.2021
05.05.2021
36
25.669
7
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
31.03.2021 1.097
 
Es war still.
Keiner der drei Freunde bewegte sich. Jimin spürte sein Herz in seiner Brsut klopfen. Er presste sich so gut es ging an die Wand und schloss die Augen.
Das Metall in seinen verkrampften Händen drückte er noch näher an sich.
Ein Schuss fiel, Jimin zuckte zusammen.
"Kommt raus!" schrie ein Mann wütend aus der Ferne. "Feiglinge!"
Jimin rang nach Luft und öffnete die Augen. Er drehte seinen Kopf zur Seite und sah seinen besten Freund an. Verzweiflung spiegelte sich in seinen Augen wider.
"Ich werde euch alle töten." rief der Mann erneut und man hörte, wie eine Tür geöffnet wurde.
Jimins Blick wanderte zu seinem anderen Freund. Dieser zeigte drei Finger unauffällig in die Luft und wartete.
Der erste Finger verschwand und sowohl Jimin als auch sein bester Freund verspannten sich.
Der zweite, Jimin hielt den Abzug mit einem Finger leicht fest.
Nun hatte der Dritte eine Faust gebildet und keine Sekunde später kam Jimin aus seiner Deckung raus und drückte den Abzug.
Den Widerstand hielt er gekonnt hin und tötete somit den alten Mann.
Wie erstarrt blieb Jimin mit gehobener Waffe stehen. Es wurde erneut still um sie herum, bis Jimin sein Gewehr in eine Hand nahm und sich umdrehte.
"Tae, Hobi. Ihr könnt raus."
"Verdammt, was wollte der bei uns?" fragte Hoseok und fuhr sich durch seine roten Haare. "Der war doch von den Daegus."
"Verirrt?" schmunzelte Taehyung und klopfte Jimin auf die Schulter, bevor er zu dem Toten ging und ihn abtastete. Als er etwas auf der Brust fühlte, wurden seine Augen größer.
Er öffnete die Lederjacke und ließ sich nach hinten auf den Hintern fallen.
Eine Polizeimarke lag auf dem Leblosen, die mit Blut beschmiert war.
"Ein Cop?" fragte Jimin aufgebracht. "Ein verdammter Cop!"
"Wir müssen hier weg." murmelte Hoseok hektisch. "Der war bestimmt Undercover unterwegs."
"Ich dachte, er wäre..." stotterte Jimin, doch wurde von dem Rothaarigen am Arm mitgezogen.
"Wir reden später darüber." bestimmte er und sah nach hinten, um Taehyung einen Blick zuzuwerfen.
Mit schnellen Schritten kam dieser schließlich aus dem Haus und balancierte seine Waffe auf seiner Schulter.
In diesem Viertel war es normal, die Bewaffnung zu zeigen. Das Stadtviertel war heruntergekommen und in zwei Bandenteile aufgeteilt.
Die Daegus und die Busans.
Jimin hatte auf seinem Arm "Busan" mit dem Bandenzeichen tättowiert. Insgesamt war sein Körper voll mit kunstvollen Stichen. Sein zweites Tattoo hatte er im Gefängnis bekommen. Eine ausgemalte Träne unter seinem rechten Auge. Danach bekam er unter seinem Ohr eine Krone als Loyalitätsbeweis tätowiert und und als er schließlich in Freiheit war, ließ er sein ganzen Körper tättowieren.
Taehyung und Hoseok hatten nur das Bandenzeichen und ein paar kleine Tattoos, die ihre Bandenaktivität zeigten.
"Polizistenmord heisst Lebenslang." seufzte Jimin und erinnerte sich an den Knast zurück. Er hatte kein schwieriges Leben dort, doch er wollte nicht noch einmal einsitzen. Nicht wegen einem Cop.
"Du wirst schon nicht sitzen. Niemand hat uns gesehen." beruhigte ihn Taehyung. "Wird alles gut."
Hoseok drückte die veraltete Holztür auf und schmiss seine Waffe auf die muffige Couch. Sie lebten zu dritt in einer verranzten Einzimmerwohnung.
Für ein besseres Zuhause hatten sie kein Geld. Aber da die Gang wie ihre Familie war, hatten sie kein Problem damit, zusammen zu wohnen.
Erschöpft ließ sich Hoseok auf ein ungemütliches Bett fallen und zog sein Oberteil hoch.
Zuvor hatte der Schütze vor dem Haus ihn getroffen, doch durch das Adrenalin hatte er keine Schmerzen gehabt. Doch jetzt beruhigte sich sein Puls wieder und die Schmerzen überkamen ihn.
"Wir sollten Ara holen." murmelte Taehyung besorgt und holte ein Handtuch aus der Küche. Er drückte dem Stoff fest auf die Wunde, sodass Hoseok aufschrie und die Augen schmerzvoll zusammenkniff. "Ara muss die Kugel rausholen."
Jimin nickte und lief schnell aus dem Haus. Er rannte an den abrissreifen Häusern vorbei und blieb bei einer kleinen Hütte mit Vorgarten stehen.
"Ara!" schrie er laut und ging zur Haustür. "Ara, bist du da?" Er hämmerte mit seiner Faust gegen die morsche Tür. "Ara!"
Mit Kraft wurde die Tür aufgerissen, doch es war nicht die Schwarzhaarige mit den kurzen Haaren. Es war ein Mann mit getrimmtem Haar. Er sah boshaft aus, mit seinen verschränkten 43-Bizepsarmen und den Tattoos auf diesen.
"Was willst du, Kleiner?" fragte der Fremde wütend.
"Wo ist Ara?" fragte Jimin genervt und ignorierte gekonnt das 'Kleiner'. Er wurde jeden Tag mindestens zweimal so genannt und war sozusagen immun gegen diese Beleidigung. "Wer bist du überhaupt?"
"Ihr Freund."
"Lass ihn Jay." rief Ara aus dem Inneren des Hauses und kurze Zeit später kam sie zur Tür. Sie drückte ihren Freund grob zur Seite und lächelte Jimin an.
"Wieso hast du denn ein blaues Auge?" fragte Jimin leise und wollte ihr vorsichtig über den Fleck streicheln, doch der Muskelprotz schlug ihm die Hand weg.
"Meinungsverschiedenheit." murmelte Ara. "Was möchtest du?"
"Hoseok wurde angeschossen."
Sofort weiteten sich Aras Augen und sie verschwand im Haus. Mit einer kleinen Tasche kam sie wieder heraus und schob Jimin von der Veranda.
Gemeinsam liefen sie zu Hoseok.
"Wie geht es dir?" fragte Ara panisch, doch der Verletzte lachte nur leise.
"Ist nur eine Fleischwunde." versuchte er gelassen zu antworten, doch verzog sein Gesicht, als er sich aufsetzen wollte.
"Bleib liegen." bevor Ara und setzte sich neben Hoseok. "Wer war das? Ward ihr schon wieder bei den Deagus? Es wird Krieg geben, wenn ihr nicht langsam mal eure Ärsche aus ihren Vierteln lässt."
"Das war ein Cop." nuschelte Taehyung undeutlich, da er seine Hand vor dem Mund hatte.
"Wer war das?" fragte die Schwarzhaarige, die mit einer Pinzette in der Wunde wühlte.
"Ein Cop."
"Was?" rief sie und drehte sich geschockt um. Hoseok fing an zu quengeln, da sie noch immer halb in der Wunde war.
"Es war ein Versehen. Wir wussten es nicht." versuchte Jimin zu entschuldigen, doch Ara drehte sich bloß um und verarztete weiter.
"Das dürft ihr niemanden erzählen." murmelte sie schließlich. "Wenn die Daegus davon hören, seid ihr geliefert. Die stehen nicht auf Polizistenkiller. Wenn wegen euch ein Bandenkrieg entsteht, töte ich euch eigenhändig."

xxx
Ich hoffe, euch gefällt die neue Story ◔‿◔
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast