Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wer/Wo bin ich?

von Fabi314
GeschichteHumor, Freundschaft / P16 / Gen
Hicks der Hüne
29.03.2021
30.04.2021
16
12.940
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
29.03.2021 575
 
Hallo. Das ist meine erste FF ich hoffe sie ist gut lesbar und wünsche euch viel Spaß beim Lesen
Die Geschichte spielt in einer Parallelwelt zeitgleich zu Auf zu neuen Ufern Staffel 2 Folge 8 nur dass es hier weder Viggo noch das Drachenauge gibt, Händler Johann tatsächlich gut ist und es keine Drachenklippe gibt sie Leben noch auf Berk und haben von dort aus die ganzen Abenteuer erlebt
-...- = Zeitsprung
~...~ = Wechsel der Erzähl Perspektive
*...* = Denken
"..." = Reden
------------------------------------------------------------------------

Das erwachen Teil 1


~Hicks POV~

Ich wache auf. Alles kommt mir fremd vor, ich weiß nicht wo oder wer ich bin. Alles was ich weiß ist dass mein Kopf höllisch schmerzt. Ich wollte aufstehen, doch als ich den ersten Schritt machte spürte ich einen Schmerz und fiel ich hin, ich sah zu meinen Beinen runter und blickte schockiert auf die Prothese scheinbar hab ich mein Bein verloren. Ich versuchte mich an etwas zu erinnern doch alles was ich wusste waren die Wörter dieser Sprache, die hier gesprochen wird, und dessen Bedeutung. Durch das Poltern vom hinfallen kam ein großer, rothaariger und stämmiger Mann mit einem langen Bart und die haare zu einem Dutt gebunden die Treppe rauf. "Hicks alles in Ordnung?" Fragte dieser Mann besorgt, während er mir hoch half. Es brauchte ein wenig bis ich wieder einigermaßen stand hatte und mich ein wenig an die neue Prothese gewöhnt hatte. Ich erwiderte "Wer ist dieser Hicks?" Worauf hin er mich verwirrt ansah. "Na du bist Hicks, du bist Hicks Haddock mein Sohn" - "Also bist du mein Vater und ich heiße Hicks, Richtig?" Er sah mich immer noch verwirrt an und dann auf einmal besorgt er fragte: "erinnerst du dich denn an gar nichts?" - "Nein! Das einzige was ich weiß ist das ich Hicks Haddock heiße, eine Prothese habe, du mein Vater bist und das ich diese Sprache sprechen und verstehen kann." Sein Vater sah ihn verständnisvoll an  "Ok, ich werde mit Gothi reden und sie um Hilfe bitten." "Gothi ist die Dorfälteste und unsere Heilerin." Fügte er hinzu als ich den Mund aufgemacht habe um zu Fragen wer Gothi war. "Okay Vater, ich werde mich nochmal hinlegen ich bin ziemlich erschöpft." - "Na dann gute Nacht mein Sohn" Sagte mein Vater und er legte sich hin.

- 1 Stunde später - ~Haudrauf's POV~

"Also ist es nicht Heilbar er wird sein Gedächtnis nicht wieder erlangen?" fragte ich Gothi mit der ich schon seit 45 Minuten über Hicks rede. Sie zeichnet etwas in den Sand auf dem Boden. "Sie sagt das es unheilbar ist" Übersetzt Grobian die gezeichneten Runen. Ich ging mit Grobian zurück ins Dorf, nachdem ich mich bei Gothi bedankt habe, und wir sahen ein großen Dorfbewohnern Kreis aus Dorfbewohnern ich konnte mir schon denken was es war. Ich ging schnell zu dem Kreis und bat um ruhe. In der Mitte stand Hicks, der völlig überfordert war von den ganzen fremden Menschen die ihn Sachen fragten auf die er selbst gern eine Antwort hätte. Haudrauf hatte ihn zurück ins Haus gebracht wo etwas geschah was er nie für möglich gehalten hätte.

------------------------------------------------------------------------
Ja ich weiß Cliffhanger sind nicht cool aber das 2te Kapitel sollte kurze Zeit nachdem hier online kommen, falls ihr Ideen für Handlungen, Verbesserungsvorschläge oder ähnliches habt könnt ihr gerne eine review schreiben.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast