Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich war es schon immer.

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Can Yildes Linus Haje
28.03.2021
02.05.2021
5
3.467
2
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
28.03.2021 578
 
Prolog.

Olivia wusste, das was sie tat, war das einzige richtige. Um sich zu retten, und die Liebe ihres Lebens. Sie hatte sich das schon so schön ausgemalt, und er wollte sie sogar heiraten! Und jetzt war sie auf dem Weg zu einem Anderen, nur weil der ihr drohte. Wenn sie nicht mit ihm zusammenkommen würde, dann mit niemandem, und er würde ihre Liebe töten. Und was hatte das für einen Zweck für sie, dann hier weiter zu machen? Olivia wischte sich die Tränen weg. Ja, sie würde zu diesem verrückten Stalker gehen. Damit „er“ außer Gefahr war. Denn das Torsten bereit war, alles zu tun, hatte er schon bewiesen. Indem er das Auto von ihrem Verlobten manipuliert hatte. Und nur deshalb fuhr Olivia zu ihm. Was aber weder ihr Stalker noch ihr Verlobter wusste: Sie trug ein kleines Geheimnis unter dem Herzen, dass sie mit aller Macht beschützen würde. Das war sie ihm schuldig.

Luisa Ullrich war schon immer die Frau, die alles hinterfragte. Dass sie damit manchmal ihren Vater nervte, merkte sie schnell daran, dass er dann immer ausrastete und meistens schlug er dann zu. Aber es traf nie sie, immer stellte sich ihre Mutter dazwischen. Damals, als Kind, fragte sie ihre Mutter nie, warum sie sich nicht trennte. Als Teenie fragte sie nur einmal. Und jetzt, als junge Frau, die fast ihre Polizeiausbildung fertig hatte, erklärte sich ihr viel. Dass ihre Mutter ihr immer ein intaktes Familienleben bieten wollte. Und sobald sie wieder in Duisburg war, Münster war etwas weit weg dafür, würde sie selber dafür sorgen, dass ihre Mutter aus dieser Hölle entfliehen konnte. Luisa bekam plötzlich ein zusammengeknülltes Papier an den Kopf geschmissen. Sie drehte sich zur Quelle des Übels und natürlich, wie sollte es anders sein, war es ihr Mitbewohner Fabian Köster. Sie tat so, als ob sie sich bücken wollte. Aber in Wahrheit holte sie ihr Kissen vom Bett und warf ihm das mit richtig viel Schwung ins Gesicht. Sie fing an zu kichern und keine drei Minuten später fanden Florian Busse und Can Yildiz sich in einer epischen Kissenschlacht wieder. Dabei wollten sie alle für die Abschlussarbeiten lernen. Natürlich bestanden sie trotzdem alle vier die Prüfungen und wurden zurück nach Duisburg geschickt. Mit dem Unterschied, das Luisa nach Duisburg Süd kam, und nicht nach Nord, zu den Jungs. Aber das tat ihrer Freundschaft keinen Abbruch. Im Gegenteil, da sie über Luisas Vergangenheit bescheid wussten, nahmen ihr die Jungs nicht alles so übel. Denn Luisa war nicht gleich zur Polizei gegangen, nein, vorher hatte sie gedient für ihr Land. Es war nicht immer leicht und sie hatte viele Menschen verloren, und einige von denen waren gute Freunde geworden. Aber sie würde niemals vergessen, was war. Alle vier unterhielten sich in ihrer Stammkneipe über ihre Einsätze. Was sie nicht mit bekamen war, dass einen Tisch weiter die Kripobeamten der Wache Nord sich köstlich darüber amüsierten, dass die Schutzpolizisten auch jemanden kannten, der ein genauso offenes und ehrliches Mundwerk hatte, wie ihr Linus Haje. Ob die wohl miteinander verwandt waren? Man sollte das nachprüfen. Auf jeden Fall brachte Luisa Ulrich gerade am Tisch alle zum Lachen, indem sie bildlich erzählte, wie ihr Partner ihr schnaufend hinterher lief und wirklich dem Einbrecher hinterher rief, er sollte langsamer laufen.


Hey Leute da die neue Staffel Ruhrpottwache kommt dachte ich mir, haue ich auch was neues hier raus viel Spaß. Kritik ist erlaubt und auch Review. Wenn hier mehr kommen soll dann schreibt mir auch.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast