Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der erste Tag

von MondTag
KurzgeschichteAllgemein / P6 / Gen
Sarah Wittner
23.03.2021
23.03.2021
1
446
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
23.03.2021 446
 
"Hmmmm ... guten Morgen Morle", Sarah streckte sich, "endlich ist es soweit." Neugierige grüne Augen sahen sie an. Sie nahm ihren Kater hoch und kraulte ihn wie jeden Morgen ausgebig hinter den Ohren. "Weißt du Morle, ich bin ja schon etwas traurig. Ich meine meine alte Schule war super und meine Freunde vermisse ich auch ABER schließlich bin ich ja jetzt in der 7. Klasse." Ihr Grinsen wurde breiter. *7. Klasse*, dachte Sarah bei sich, *da ist man ja fast erwachsen*, sie kiecherte.
"Sarah ... Schatz, das Frühstück ist fertig!" rief ihre Mutter von unten. Also setzte Sarah schweren Herzens ihren geliebten Morle ab und ging hinunter in die Küche.
"Morgen meine Kleine" begrüßte sie ihr Vater. "Wie sieht es aus, soll ich dich zur Schule fahren? Ich meine in der 7. Klasse, da ist man ja fast erwachsen." Sarah strahlte ihren Vater an, "Nein, ich will das selbst schaffen.", sagte sie voller Selbstbewusst sein.
Nach dem Frühstück zog sie sich an und verabschiedete sich von ihren Eltern. Nachdem sie ein paar Schritte die Straße entlang gegangen war, sah sie zurück. Ihr Blick fiel auf ihre Eltern die ihr freudestrahlend winkten und auf Morle der ebenfalls in der Tür stand. Sie setzte ihren Weg fort.
An der letzten Kreuzung vor der Schule, hörte sie das trappeln eines Pferdes. *Ein Pferd?*, nein sie musste sich verhört haben. Das Trappeln kam näher, nun sah sie in die Richtung aus der dieses Geräusch kam, ein Junge nicht viel älter als sie kam auf einem Falben angeritten. Sie wusste zwar das Reiten als Schulfach ab der 9.Klasse zur Auswahl stand, ging aber davon aus das die Schule eigene Pferde dafür hätte. Der Junge ritt an ihr vorbei und schenkte ihr ein Lächeln. Ihr wurde warm ums Herz.
Alle neuen Schüler der Schule versammelten sich in der Mensa. Die Rektorin, hielt eine kurze Rede und stellte nach und nach alle vor. Sarah hörte gespannt zu, dabei sah sie sich die Personen neben der Rektorin genauer an. *Das kann doch nicht ... ist er es wirklich?*, sie traute ihren Augen nicht, da stand der Junge von vorhin. "Und das", die Rektorin holte sie wieder in die Gegenwart, "ist Willi, er beträut mit Mister Thompson die hauseigenen Pferde und gibt hier nach dem Unterricht kostenfrei Reitunterricht für Anfänger und Frotgeschrittene. Diese Stunden finden jeweils Dienstag und Donnerstag statt." Willi nickte und sah in die Menge. Sarah hätte schwören können das sein Blick etwas länger auf ihr als auf den anderen lag. Mit einem wunderschönen Gefühl im Bauch, begann ihr erster Tag in der neuen Schule.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast