Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Aschenbub

DrabbleTragödie / P12 / Gen
21.03.2021
21.03.2021
1
356
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
21.03.2021 356
 
Es war einmal ein kleiner Bub, dessen ungeliebte Großmutter vor einiger Zeit aus dem Leben geschieden war. Seit ihrem Tod fühlte sich der Bub befreit.                        
Die alte Dame hatte stets penibel darauf geachtet, jeden Morgen um 05:00 Uhr die Lerchen zu füttern. Eine ungeliebte Aufgabe für den Buben.                                
Nun zwitscherten die unerträglich lauten Vögelchen unerlässlich vom Dach herab und forderten Brotkrumen.      
                                               
Eines Abends saß der Bub mit einem dick belegten Roggenmischbrot auf dem Balkon, als plötzlich ein Gewitter aufzog. Panisch lief er ins Haus und ließ sein gut behütetes Brot zurück – einsam und alleine lag es nun auf der Türschwelle.      

Die Vögel nutzten ihre Chance und stürzten mit irrem Geschrei herab. Jeder hatte die Absicht das die Lebensgeister erweckende Brot als erstes zu ergreifen.                    
Der Donner grollte laut und untermalte diesen Vorgang mit anspornendem, donnerndem Applaus.
Der Bub erblickte dies und stürzte hinaus in die kalte Nacht, um sein Brot zurückzuerobern. Seine grauen Augen funkelten feindselig und seine braunen Haare wehten im scharfen Wind.

Der Kampf hatte begonnen.

„Fort, ihr garstigen Federviecher!“, brüllte er aus voller Kehle, während er auf den Vogelanführer zulief. Doch kaum hatte er diesen erreicht, oh Schreck, da schlug ein Blitz ein und traf den Buben mit voller Macht.          
                         
Und zurück von dem ehrenlosen Buben blieb nur ein Häufchen Asche (die Vögel hatten das Brot in der Tasche).



A/N:

Sehr geehrte Leser*innen,

ich wollte mich hiermit auch mal an einem sogenannten Drabble versuchen. Dieses kleine Märchen hat 222 Wörter und ist damit ein Schnapsdrabble. Prosit!
Hoffend, dass es Ihnen gefallen hat, freue ich mich über zahlreiche Reviews!

Viele liebe Grüße

Robin Maria
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast