Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Abenteuer, welches ich eigentlich nicht haben wollte.

GeschichteMystery, Fantasy / P12 / MaleSlash
Izuku Midoriya Katsuki Bakugo Shoto Todoroki
17.03.2021
05.05.2021
8
5.843
5
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.03.2021 698
 
(Pov.Izuku)
„Izuku! Steh auf du kommst sonst zu spät!“ Der Grünschopf öffnet seine Augen. Er hob seinen Kopf und sah, dass er auf seinem Lieblingsbuch geschlafen hatte. //Hab anscheinend mal wieder die Zeit vergessen.// Schnell stand er auf und ging ins Badezimmer, um sich wenigstens das Gesicht noch waschen zu können. Nach fünf Minuten kam er wieder raus und schaute sich um, wo seine neue Uniform war. Schließlich schaute er zum Bett, wo sie ordentlich gefaltet lag. Er versuchte sich so schnell er nur konnte sie anzuziehen. Danach holte er seinen Rucksack und packte alles was auf dem Schreibtisch lag in seinen Rucksack. Darunter war auch ein Buch über Mythen, dass einzige was er von seinem Vater hatte. Als er fertig war, rannte der Grünschopf aus seinem Zimmer und in Richtung Flur. Dort stand seine Mutter, die auf ihn wartete. „Hast du gestern schon wieder die Zeit vergessen? ”„Tut mir leid. Ich war mal wieder zu vertieft in meine Notizen und habe dabei die Zeit vergessen.“, antwortete Izuku, während er sich die Schuhe zuband. „Wozu hast du dir denn diesmal Notizen gemacht?“, fragte sie. „Ich glaube diesmal waren es Sirenen. Die sind ganz schön gruselig, aber auch faszinierend. Wusstest du das sie je enger ihre Verbindung zu den Opfern ist, desto stärker wird es von der Sirene angezogen.“ „Das klingt irgendwie ziemlich bedrohlich. Zum Glück sind es alles nur Mythen. Wäre auch nur irgendwas davon real, würde ich dich nicht mehr aus dem Haus gehen lassen Izuku. Nun ja...Hab viel Spaß in der Schule mein kleiner Engel.“ „Danke Mum den werde ich bestimmt haben!“ Mit einem Lächeln im Gesicht ging Izuku aus der Wohnung.

Er schaute auf sein Handy und stellte fest, dass er es noch rechtzeitig zur Schule schaffen würde. Der Grünschopf lief langsam die Straße runter in Richtung der Straßen-Bahn. Als er dort ankam setzte er sich hin und holte seine Kopfhörer mitsamt seines Buches raus. Obwohl er das Buch schon gefühlt tausend mal gelesen hatte, fand er es immer noch höchst interessant. Seit ein paar Monaten machte er sich auch immer wieder Notizen zu manchen Wesen. Die handelten meistens von ihren Fähigkeiten,  ihren Erkennungsmerkmalen und von ihren Schwachpunkten. Er zeichnete auch meistens noch Bilder dazu, nach seiner Vorstellung. Der Grünschopf erschrak als die Bahn auf einmal vor ihm stand. //Ich sollte endlich mal weniger träumen.// Izuku stand auf und stieg ein. Die Bahn war ziemlich voll, deswegen blieb er an der Tür stehen. Er bemerkte weiter hinten in der Bahn mehrere Jugendliche, die dieselbe Uniform wie er trugen. //Ob wohl ein Mitschüler von mir darunter ist? Ach ich lass mich einfach mal überraschen.// Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen sie an der Endstation an. Der Grünschopf stieg aus und sah vor sich schon das Gebäude der UA. Mit großen Stritten ging er darauf zu, doch mit jedem schritt wurde ihm mulmiger zumute. Natürlich hatte er Probleme in seiner alten Schule gehabt, doch dies hier war ein Neuanfang. Izuku wusste, dass niemand es aus seiner alten Klasse es an die UA geschafft hatte. Trotzdem hatte er Angst. Er atmete einmal tief ein und dann wieder aus. Das half ihm meistens einen kleinen Teil seiner Angst zu überwinden. Dann endlich traute er sich reinzugehen. Er versuchte sich an den Weg zu seiner Klasse zu erinnern, da er ihm bei der Anmeldung gezeigt wurde. Nach einer Weile stand er vor der Klassenzimmertür. Ohne lange zu zögern ging er in seine Klasse hinein. Zu seiner Überraschung war nur eine einzige Person da. Es schien ein Lehrer zu sein. Er stand an einem Fenster und hatte Izuku noch nicht bemerkt. Er trug so etwas wie…nun ja…Dem Grünschopf viel keine andere Bezeichnung als Schlafanzug ein. Der Mann hatte etwas längere Haare, die ein ziemlich dunkles Schwarz enthielten. Um seinen Hals herum trug er einen Grauen Schal, der ziemlich lang aussah. Izuku wollte sich gerade bemerkbar machen, als er von hinten angerempelt wurde und zu Boden viel. Bevor er jedoch auf den Boden knallte hielt ihn jemand fest. Der Grünschof schaute zu seinem Retter hoch und sah in ein ungleiches Augenpaar.

Tbc.


Äh...nun ja ich hoffe es war für den Anfang nicht zu schlecht.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast